Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Würfel

 


In einer Facebookgruppe namens "Deutsche Blender Community" gab es eine sogenannte Würfel Challenge. Dieses brachte mich dazu auch ein Raytracingbild mit Würfeln zu erstellen.

Größtenteils versuchte ich mit dem Shading - Knoteneditor die Texturen zu bearbeiten.

Die Würfelaugen habe ich mit Kugeln ausgestanzt und danach experimentierte ich mit der Beleuchtung.

Software:
BfortArtits
Arbeitszeit:
ca. 50 Min.
Renderzeit:
ca. 20 Min.

Datum:

21.04.2020 23:37
Kategorie:
Diverses
Angesehen:
259x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=8512
 
 

Weitere 3D Bilder von Raimund Barkam

  • Spotlights
  • Lichtspielerei
  • Kugelbild (Testbild) mit neuem Raytracer
  • Uhr mit Armband (in Vorbereitung)
  • Langhauben LKW mit Hintergrundbild
  • Modell "Cheap"
  • Betonmischer "Betonpanscher"
  • Raum (Kellerraum mit Wendeltreppe)
  • Raumentwurf Version 2
  • Fahrrad
  • Geschenkpapiermuster
  • Panzer
  • Auto (Testentwurf)
  • Anmelde-Theke (Empfangsbereich)
  • Feuerwehrauto
  • Frohe Ostern 2019
  • Blender Formel 1
  • 3 Glaskugeln
  • Schachblender
  • Schachspiel / Schach-Blender
  • Schach-Blender
  • Weinflaschen mit Weinglas
  • 3 Weinflaschen und 1 Weinglas
  • Frohe Weihnachten 2018
  • Schneeraupe mit Schneemann
  • Ampel (Entwurf Nr 3)
  • Formel 1-Auto
  • Automobil
  • Zweisonnen-Park
  • Boxbeutel
  • Vogel im Flug
  • Schneeflocken
  • Vogel im Flug
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • 2 Feuerwehrwagen (Farbvariante 2)
  • Flughafenfeuerwehrwagen
  • VW-Caddy
  • Kalender 2016 (Impressum)
  • Beispiel einer Kalenderseite (Monat)
  • Cornellbox
  • Blenderkugeln
  • 15 Blenderkugeln
  • Schachbrett
  • Schachbrett mit ambientem u. parallelem Licht
  • Schachbrett
  • Panzer
  • Betonmischer EMurks
  • Billardtisch 2
  • Betonmischer LKW
  • Wireframe des LKW (Betonmischer)
  • LKW Betonmischer Nachbearbeitung 16.04.15
  • 2 Kugeln mit Kegeln
  • 5 Lampenkreuze
  • Raum mit Beleuchtung (Art  = Conell Box)
  • Stellplatz mit Kugel (rotes Licht)
  • 4 Kugeln mit Landschaftspanorama
  • Billardtisch (Testbild)
  • Nachtbild
  • 3 Metall und 2 Glaskugeln auf Kachelboden
  • 4er Stern mit Leuchtkugel
  • Blaues Herz (beleuchtet) mit Blumen
  • Insel mit Leuchtturm
  • Flugzeug2007
  • Kupferplatte mit 2 Spiegeln und Farbkugeln
  • 3 Kugeln mit Dosen
  • LKW
  • Farbige Glaskugeln auf orangenem Boden 2
  • farbige Glaskugeln auf orangenem Boden
  • 8 Kugeln
  • 5 Laternen
  • Feuerwehrwagen mit Drehleiter
  • Delphin (Glasdelphin)
  • Kachelraum mit Leuchtkugeln
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Limonado schrieb am 26.04.2020 - 13:28
Du bist echt der Psychedelic Wizard . Die Idee, mit diesen knalligen Farben zu arbeiten, erinnert mich an die
Vorstellung, die man allgemein von den Sechzigern hat. Ein ganzes Szenario in diesem Stil wäre zwar der absolute Overkill für meine Wahrnehmung, aber vielleicht der nächste Schritt.

Diesen Effekt mit der Kachel finde ich übrigens ziemlich interessant.
 
 
Tiles schrieb am 24.04.2020 - 08:32
So isses! smile
 
 
Igstaedter schrieb am 23.04.2020 - 22:58
Junge Junge, also das Farbrad ist Echt dein bester freund auch wenn deine Bilder nicht so ausgereift sind wie manch andere arbeiten, finde ich es doch recht eindrucksvoll das du dein Ding fährst und an Ideen mangelt es bei dir auch nicht.

Was mir an deiner Galerie wirklich gefällt ist, dass man nichts, aber auch wirklich garnichts sieht, was man nicht bereits woanders zu Tausenden gesehen und sich leid geguckt hat.

Ich persönlich finde es erfrischend nicht immer nur diese farblich, perfekt aufeinander abgestimmten Bilder zu sehen. Phantasie und Beharrlichkeit sind Dinge die in der Kombination nahezu unschlagbar sind.

Jeder, wirklich jeder 3D Artist erinnert sich mit Freude an die Zeit als man noch mit freiem Geist solche bunten Bilder gerendert hat, denn exakt so hat jeder angefangen.

Immer schön weiter machen und sich von niemandem sagen lassen deine Bilder sein schlecht!

Alles prima und weiter so smile
 
 
Raimund Barkam schrieb am 22.04.2020 - 13:56
Hallo Tilation,

zunächst hatte ich mit dem Modifiezierer 'Kanten teilen', die Ecken eines Würfels gerundet. Danach fügte ich per Kugel mit Hilfe der 'booleschen Subtraktion' die Augen hinzu. Dabei gingen jedoch die Abrundungen der Kanten verloren.

Noch wichtiger jedoch als die Abrundungen war mir jedoch die symmetrische Anordnung der Würfelaugen. Unter der Schaltfläche Shading fand ich die "Nodes-Verbindungsmöglichkeiten" für die weitergehende Manipulationseinstellungen für Licht- und Testur-/Shadereffekte.

Unter der Materialanzeige "Vorschau" und im kleinen oberen Rahmenfenster konnte ich sehen, welche Effekte ich mit meinen Verknüpfungen erzielte.

Per Schnellrendern "deaktive quadratische Abtastung" konnte ich den gewünschten Glanz- und Leuchteffekt testen.

Mir ist jedoch die richtige Bildschirmkalibrierung meines Notebooks mit 8 GB-Ram, Intel Core i7 (bis 3.0 GHZ), NVIDIA-Grafikchip 940 M unter Windows 10.0 bisher noch nicht richtig geglückt, so das die Bildschirmdarstellung des Raytracingbildes "Würfel" unter dem Programm "BFA" eher noch zu hell und blass erschien.

Mit meinem mittlerweile 14 Jahre alten Notebook "Acer Aspire" 8930 G (mit DVD-Dualbrenner und Bluraydisklaufwerk), Windows 'Vista', ab 2006 für ca. 700 €
bei Mediamarkt gekauft, auf dem sich noch das Raytracingprogramm 'Cybermotion V 11.0' befindet, ist die Bildschirmdarstellung realistischer, ohne dass ich großartig die Displaydarstellungen ändern musste.

Für Beleuchtungstestbilder verwende ich hin und wieder Cybermotion, da die Texturbibliothek, mit Marmor, Plastik, Gras- und z.B. Glastexturen bei hinzunahme mit Kopierfunktion noch in zwei Materialmenüeinstellungen gut und einfach abgeändert werden können.

Die drei verschiedenfarbigen Glaswürfel mit Ziegeleffekten habe ich von innen mit einer Flammendarstellung beleuchtet.

Ebenso habe ich noch zwei andere "Lichttestbilder" mit Cybermotion erstellt.

Generell mag ich nun einmal bunte und strahlende Raytracingbilder.

Mir war noch wichtig, dass die Würfelaugen gut und kräftig, dank der vielfältigen Beleuchtung in Helligkeit und unterschiedlichen Farben und Positionen auch vor dem dunklen Kachelboden gut mit dem Programm "BFA" zur Geltung kommt.

Durch den bunten metallischen Glanzeffekt und der intensiven Beleuchtung wirkt die starke kantige Darstellung der Würfel sicherlich nicht so störend.

Vielleicht finde ich ein Tutorial wonach ich trotz der Wrgänzung um Würfelaugen die Ecken besser abrunden kann.

Nachdem ich den "Shading-Nodes"-Modifizierer benutze, konnte ich mit dem linken Bedienfeld weder die Objekte bewegen, noch drehen.

Somit musste ich durch ändern der Zahlenwerte der einzelnen Objekte (die Bewegungen an den X-,Y- und Z-Achsen durchführen), gleiches galt für das Drehen der Grafikobjekte (Würfel und Becher).

Handelt es sich hierbei um einen Bedienfehler von mir, oder um einen Programmfehler von "BFA"?

Zuerst wollte ich die Würfelaugen mit einem gleichmäßigen Zylinder per Boolescher Funktion durch "Differenz" erzielen.
Nach einigen Versuchen, gelang mir dieses nicht mehr. Ein erneuter Anlauf mit Kugeln, zum Erzeugen der Augen auf dem Würfel, den ich dann per Shift + "D" beliebig publizieren konnte, verlief dagegen Problemlos.

Ich habe mir unzählige Tutorials für das realistische Erstellen von Fahrzeugen Anhand einer eingeblendeten "Bitmapgrafikdatei" als 'Blaupause' angesehen, oder wie man am Besten mit Blender Würfelaugen erstellt, aber nach dieser Art und Weise könnte ich kein einziges Raytracingbild erstellen.

Ich habe mich wohl zu sehr an das Erstellen von Grundkörpern und gewünschter Bearbeitungseffekte mittels boolescher Funktionen, wie "addieren, subtrahieren und Kantenabgrenzungen" gewöhnt, so ähnlich wie beim erstellen von 2D-Bildern mittels "Pathfinder"-Funktion, um mit Illistrator und InDesign zwei oder mehrere geometrische Grundkörper wie beispielsweise Kreis und Rechteck zu verschmelzen, oder die Ecken voneinander abzuziehen.

Es heißt zwar "Übung macht den Meister", aber da werde ich wohl noch viel üben müssen, um fotorealitische Bilder zu erstellen.

Dennoch bin ich bisher mit meinen Bildern zufrieden, auch wenn die Autos deutlich realistischer aussehen sollten.

Wichtig ist mir jedoch dass keines meiner Bilder denen Anderer gleicht.

Am liebsten erstelle ich Bilder Kraft meiner eigenen Vorstellung und durch "Schnellrenderversuche".



 
 
Tilation schrieb am 22.04.2020 - 10:53
Dein Hang zur Reflexion und zu satten Farben kommt hier positiv zur Geltung.

Mir gefällt es und es freut mich zu hören, dass du mit BFA arbeitest. Tiles steckt da sehr viel Arbeit in das Projekt

Gruß
 
 
Tilation schrieb am 22.04.2020 - 08:55
Dein Hang zur Reflexion und zu satten Farben kommt hier positiv zur Geltung.

Mir gefällt es und es freut mich zu hören, dass du mit BFA arbeitest. Tiles steckt da sehr viel Arbeit in das Projekt

Gruß
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006