Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Saft

Saft
 

Nach langer Pause hab ich mich auch mal wieder rangesetzt und was kleines gerendert. Ich nenne es "Saft". smile
Tags:
Modo, Maxwell

Datum:

10.10.2010 12:39
Kategorie:
Szenen
Angesehen:
5934x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=874

2 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Furumaru

  • Kassetten
  • Zahnputzbecher
  • Schreibtisch
  • Ringe
  • Ringe 2
  • Ringe 1
  • Piano
  • Buntes Glas
  • Foul
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 11 Kommentare
 
Furumaru schrieb am 11.10.2010 - 10:34
Danke für den Test, gut zu wissen das der Renderer sein Geld wert ist. smile
 
 
oonibbleroo schrieb am 11.10.2010 - 00:47
habe die szene -so gut ich es mit gegebenen mitteln konnte - nachgebaut. habe sogar noch eine tischlampe dazugeholt und ein stativ... da ich nix am weissabgleich geschraubt hab (geht ja nur um die schärfe) sieht es jetzt auch etwas anders aus ;-)

glas höhe: 13 cm
hinterkante > wand: 35 cm
vorderkante > kamera: ca 19 cm*
brennweite 24 mm
blende: 4.5

*der abstand von der kamera zum objekt ist so ne sache bei 3d vs. realität. in der theorie, also im rechner ist ja wirklich der brennpunkt der linse automatisch der abstand und du hast kein gehäuse das mitgezählt wird. ich konnte den focal point nur schätzen und entsprechend ca 4-5 cm näher rangegangen als 19 cm zum ende des objektivs.
das bild habe ich mal auf die gleiche pixelgröße skaliert wie dein rendering zum besseren vergleich.

ich muss sagen, angesichts der tatsache, dass du 1mm mehr hast, ne offenere blende und uu etwas näher dran bist da dein glas 1 cm kleiner ist, kann es durchaus sein, dass der renderer korrekte (bzw realistische) ergebnisse liefert. hätte ich nicht gedacht, wie man an meinem vorhergehenden kluggescheisse sehen kann

ich post mal nur den link als text und nicht als bild, damit ich hier nicht die seite unendlich lang mache ;-)
http://img338.imageshack.us/img338/5763/img1489kopie.jpg
 
 
Furumaru schrieb am 11.10.2010 - 00:05
Die Wand ist bei mir 35cm von der Hinterkante des Glases entfernt und die Kamera 19cm von der Vorderkante des Glases. Wenn du Zeit hast bau das Setup testweise mal nach, würde mich mal interessieren wie korrekt der Renderer arbeitet. Btw habe ich noch kräftig Chromatic Abberation draufgehaun was den Blur im Nachhinein noch mal verstärkt.

Glas Höhe = 12cm
Hinterkante --> Wand = 35cm
Vorderkante --> Kamera = 19cm
Brennweite 25mm
F-Stop 4

 
 
oonibbleroo schrieb am 10.10.2010 - 23:31
/klugscheissmode 1

ich habe mal eben mein weitwinkelzoom auf ne alte eos geklatscht und die szene ganz billig (mit heftig geiler tischlampen-beleuchtung als einzige lichtquelle ;-) ) nachgebaut. die schneideunterlage hilft etwas bei der beurteilung des schärfeverlaufs - trotz mieser qualität hilft es ein wenig (je kasten 1cm)... auf 4.0er blende komme ich mit meinem objektiv nicht bei 24 mm aber immerhin 4.5... hab das bild mal hochgeladen. man sieht dass der hintergrund auf jeden fall unscharf wird und der abstand des glases zur wand spielt selbstverständlich auch eine wichtige rolle, aber mit sicherheit blurt die hintere kante des glases noch nicht.
sorry für die miese qualität aber bei dem schwachen licht rauscht meine alte gurke zu hause halt schon heftig.


/klugscheissmode 0

dein bild ist trotzdem immer noch sehr schön smile

 
 
Furumaru schrieb am 10.10.2010 - 21:33
Die Linse hatte eine Brennweite von 25mm und einen F-Stop von 4 was halt in dem recht starken DOF resultierte. smile
 
 
oonibbleroo schrieb am 10.10.2010 - 20:08
eine sehr sehr glaubhafte lichtstimmung. mir gefällt es wirklich gut. ich liebe korrekt geblurte keylights, das macht extrem viel aus... falls ich als rendering-noob überhaupt was an kritik äußern darf, dann etwas ähnliches wie meine vorredner: obenrum ist der saft ein leckerer öko direkt-saft und untenrum eher wie die aldi-fanta (flirt oder was auch immer) aber ohne kohlensäure.... die verpackung im hintergrund würde instant glaubhafter wirken, wenn schrift zu sehen wäre. selbst wenn es nur "1 l" rechts unten auf der ecke ist, oder die marke nur zu nem zipfel oben ins bild ragt. es gibt halt heutzutage kaum noch verpackung ohne extrem viel überflüssigen text ;-)
was mich aber als fotograf auch ein wenig stört ist die tiefenschärfe in kombination mit der brennweite. da das glas ja recht weitwinklich wirkt, müsste schon eine extremste blende gewählt werden damit der recht nahe hintergrund auch nur annähernd so unscharf wird... falls es überhaupt technisch möglich ist, ka was es für makro-linsen gibt die ich nicht kenne ;-) .
aber unterm strich überzeugt mich das gesamtbild voll und ganz!
 
 
Typhoon schrieb am 10.10.2010 - 19:03
glasmaterial gefällt mir auch ganz gut. was mich nen bisschen stört ist die saftpackung im hintergrund. im glas siehts aus wie orangensaft, und auf der verpackung ist multivitamin abgebildet, der ja meistens nen orangenen farbton hat, und keinen gelben. sonst find ichs gut
 
 
jens-uwe schrieb am 10.10.2010 - 16:52
Da wird wohl bissi viel Vodka drin sein smile

Den Tetrapack hats dir böse farbverzerrt und der DoF tut an den Fliesen im Auge weh.
Das Glas kommt aber gut.
 
 
Furumaru schrieb am 10.10.2010 - 16:12
Das ist nur der billige Nektar von Aldi daher ist es so transparent.
 
 
Hexa schrieb am 10.10.2010 - 15:51
hmmm, ich schaue gerade auf einen Glas mit Orangensaft. Original ist im unteren Bereich nicht so transparent, man sieht den Stroheim erst wenn es ganz nah am Glas ist...

Ansonsten richtig cool und lecker
 
 
Gesamt: 11 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006