Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Produkt präsentieren 360° ????

Produkt präsentieren 360° ????

28.04.2011 01:02
 
pitje1Do. 28 Apr. 2011, 01:02 Uhr
Hallo Zusammen,

ich möchte ein 3D-Modell unserer Produkte für einen Online-Katalog erstellen.
Ähnlich wie in einigen Internetshops sollte man das Produkt anklicken können und dann als 3D-Modell in alle Richtungen drehen können.
Wir produzieren z.B. eine Tasse. Diese möchte ich in 3D erstellen, in unseren IShop als Grafik einfügen. Wenn der Kunde darauf klick, soll ihm eine Animation der Tasse angezeigt werden, die er in jede beliebige Richtung drehen kann.

Wie und womit kann ich das realisieren?

Danke und Gruß
pitje
 
stoNeDo. 28 Apr. 2011, 02:01 Uhr
frag wiki
http://de.wikipedia.org/wiki/Web3D

ich persönlich finde es weniger gut, wenn ich mir extra ein plugin für eine produkt-visualisierung herunterladen und installieren müsste.
(es sei denn, ich möchte mit ein haus kaufen und dieses am rechner begehen )

somit sollte auf eine grosse verbreitung der verwendeten lösung geachtet werden.
in vielen fällen ist nichteinmal eine echte 3D-lösung notwendig
zB bei einer tasse oder einem schlagzeug reicht meist eine 360°-rundum-ansicht
diese wird aus mehreren einzelbildern zusammengesetzt

30-40 fotos sind eventuell schneller geschossen als erst eine tasse zu modelieren, texturieren, auszuleuchten und zu rendern.
 
HexaDo. 28 Apr. 2011, 08:18 Uhr
360° Rendern und dann im Flash drehen. Im Internet gibt es recht viele Flash-Tools die auch von den Funktionen her sehr ausgereift sind.
 
novaimagoDo. 28 Apr. 2011, 09:52 Uhr
Falls es kein Flash sein soll: http://finnrudolph.de/JavaScriptObject
 
evenDo. 28 Apr. 2011, 23:15 Uhr
ich persönlich finde es weniger gut, wenn ich mir extra ein plugin für eine produkt-visualisierung herunterladen und installieren müsste.
(es sei denn, ich möchte mit ein haus kaufen und dieses am rechner begehen )

Warum soll man unbedingt ein Haus kaufen? Ich würde in meiner Mietbude auch gern virtuel rumlaufen und Innenarchitekt spielen. Leere Wände alleine sind uninteressant, man braucht Möbeln, Haushaltsgeräte, Vorhänge, usw. die Tasse vom pitje1 würde sicherlich auch ein Platz finden. Mit einer Bilderreihe kann ich natürlich nichts anfangen, ich hätte dann gern 3D Modelle zum Downloaden.


30-40 fotos

Auch beim schnellen Internet, braucht eine saubere 360 Grad Drehung aus 40 Bildern jede Menge Ladezeit. Wer Seitenbesucher ärgern will - kann es ruhig machen.

in jede beliebige Richtung drehen

Viele Wege führen nach Rom. Ich mache es mit Director. Fernseher (157 KB): http://www.echtzeit3d.net/wip/fernseher.htm
 
pitje1Fr. 29 Apr. 2011, 02:02 Uhr
Wie schon geschrieben, ich bin Anfänger!!!!!!!!!!!!!

Viele Wege führen nach Rom. Ich mache es mit Director. Fernseher (157 KB): http://www.echtzeit3d.net/wip/fernseher.htm

Wie erstelle ich eine 3D-Ansicht unserer Produkte???????????????

Danke und Gruß
Peter
 
HexaFr. 29 Apr. 2011, 09:59 Uhr
tja am besten fängst du mit einer Ausbildung zum Mediengestalterund danach noch einen Studium hinterher

Nein Quatsch... smile Die Frage ist wieviel Zeit willst du in dieses Projekt investieren und ob du das tatsächlich selbt machen willst. Für viele Produkte wird die 360° Fotoaufnahme die bessere / kostengünstigere Variante sein.

Ich habe mal im Internet Software gesehen die aus mehreren Fotos 360° Animation machen kann (auf Falsh Basis) oder man nutzt z.B. das Software von Scanbull http://www.scanbull.net

Willst du Produkte in 3D Nachbauen solltest du dir erstmal die gängige 3D Programme anschauen und dich für eins entscheiden. Allerding dann dauert es (Wochen / Monate / Jahre) bis was vernünftiges dabei rauskommt.
 
BertoneFr. 29 Apr. 2011, 10:01 Uhr
musst deswegen nich laut werden.

du brauchst einen 3d modellierer (c4d oder max, maya, lightwave, modo usw. usw.), einen guten renderer (gibt sehr viele z.b. mentalray, vray ....), evtl. (am besten) noch ein compositing tool (toxic, combustoion, aftereffects, fusion, nuke? ) dazu, dann noch flash, director oder wie geschrieben ein javascript script, um die gerenderte bildsequenz einzu betten und zu steuern. und mit all dem sollte man zu allem überfluss umgehen können.

da du, wie du sagst, echter anfänger bist empfehle ich dir/euch die rubrik 'jobangebote' hier im forum. weshalb? siehe oben. man lernt das nicht mal so nebenbei. mit anderen worten lasst das jemanden machen, der weiß worauf es ankommt und unter einem rein wirtschaftlichen gesichtspunkt spart ihr auf diese art auch noch eine menge geld! davon, dass ihr einem 3d freelancer was gutes tut ganz zu schweigen.

edit: hexa war schneller. smile
 
Hans DampfFr. 29 Apr. 2011, 10:04 Uhr
Du mußt das Objekt (Tasse) zuerst in einem 3d-Programm deiner Wahl nachbauen.
Blender bietet sich da als kostenlose Alternative an.Maya , 3dsmax , Cinema4D....geht natürlich auch.
Eine Patentlösung für das Erstellen der Objekte gibt es in dem Sinne nicht.
Entscheide dich für eine Software und fang an zu lernen.
Schritt 1 Modelling
Schritt 2 Texturieren , Materialien erstellen
Schritt 3 Lichtsetup
Schritt 4 Rendern der Einzelbilder aus den benötigten Blickwinkeln
Schritt 5 zusammenfügen , in z.B. Flash

Ist alles nicht unmöglich , braucht aber seine Zeit.


edit : da stehen aber alle gleichzeitig auf hier.... smile
ich geh jetz mal malochen..
 
pitje1Fr. 29 Apr. 2011, 10:43 Uhr
Danke an Alle.
Ich hatte es mir leichter vorgestellt.
Wir lassen es wohl doch lieber bei 2D.

Danke und Gruß
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006