Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Eevee Gasblasen in Flüssigkeit?

Eevee Gasblasen in Flüssigkeit?

17.01.2021 15:46
 
WigandSo. 17 Jan. 2021, 15:46 Uhr
Gibt es dazu eine Einstellmöglichkeit, oder geht das vom Prinzip her gar nicht?

Ich habe zwar einpaar Möglichkeiten gefunden, aber dadurch wird das Bild pixelig.
 
TilationSo. 17 Jan. 2021, 22:07 Uhr
Die Blase sollte ja auch ein Glasmaterial mit einem IOR um die 0,8 haben. Dann klapp es in Cycles.

EEVEE hat ja keine Refraktion in dem Sinne. Es ist auf geschwindigkeit programmiert zulasten der Qualität des Ergebnisses.
 
WigandSo. 17 Jan. 2021, 22:58 Uhr
Blasen sind eigentlich Hohlräume in der Flüssigkeit, also haben sie
den Brechungsindex von Luft.

Ich wollte einige Blasen blubbern lassen.
Immerhin habe ich es fertig gebracht, Glas in Glas darzustellen.
Also Flüssigkeit in einem Glasbehälter.
Nur die Gasblasen innerhalb der Flüssigkeit sind dann wohl zuviel
was ich von Eevee erwartet hatte.
 
TilesMo. 18 Jan. 2021, 10:03 Uhr
Eeevee ist ja auch eine Realtime Engine. Da wird viel von dem getrickst was in einem Offline Renderer richtig berechnet wird. Speziell wenn es um sehr rechenintensive Sachen wie Spiegelungen und Lichtbrechung geht. Ich kenne da leider auch keine sinnvolle Methode um Bubbles in einer Flüssigkeit darzustellen. Ich fürchte da wirst du selber nach Workarounds suchen müssen.
 
MahlstromMo. 18 Jan. 2021, 13:26 Uhr
Was du noch probieren könntest, die Faces/Normalen der Blasen umdrehen, dass der Render weiß, dass dort das Volumen endet.

LG Mahlstrom
 
TilationMo. 18 Jan. 2021, 20:37 Uhr
Tatsächlich muss man einen IOR von
 
WigandMo. 18 Jan. 2021, 22:58 Uhr
IOR von ???
 
TilationMi. 20 Jan. 2021, 07:16 Uhr
Hoppla, hier ist was schief gelaufen.

IOR ist der Brechungsindex (IOR= Index Of Refraction)

Schaut man zum Beispiel von oben auf den Medienübergang Luft(links) auf Glas(rechts) und bringt seitlich Licht in das System ergibt sich ein Verhältis von Eintrittswinkel in das Medium und Austritswinkel im Medium.
Dieses Verhältnis ist der IOR und über selbigen Regler gesteuert.

Für begeisterte Mitleser(und das ist ein durchaus wichtiges Thema):
-Der IOR von Luft zu Luft ist 1 (klar, Eintrittswinkel = Austrittseinkel)
-Der IOR von Luft zu Wasser ist 1,33
-Der IOR Luft zu Glas ist 1,4-1,7 (Funfact: kauft man ne Brille sollte man die teureren 1,6er oder sogar 1,7er Gläser nehmen. Diese brechen stärker, sind somit am Ende dünner)

-Metalle haben auch einen IOR, dessen Einstellung kann sinn machen wegen dem Fresnel-Effekt

-Fresnel wird ebenfalls über den IOR gesteuert

-> Wenn man nun eine Gasblase erzeugt, ist der Übergang von Wasser zu Luft.
Luft zu Wasser: = 1,33
Wasser zu Luft: = 1 / 1,33 = 0,67oder so


Auch spannend: IOR von Wasser zu Glas wäre dann ja 1,1 den Dreh.

Und Letzte Info falls du was mit Getränken machst: Je mehr Zucker im Getränk, desto höher ist der IOR.
https://pixelandpoly.com/ior.html
 
WigandMi. 20 Jan. 2021, 17:36 Uhr
Danke Tilation für diese Infos.
Tatsächlich habe ich aber sogar vom Beruf her mit diesen Dingen zu tun.
Farben, Lichtspektren und den Brechungsindex verwenden wir im Labor,
um Konzentrationen zu bestimmen.
 
TilationMi. 20 Jan. 2021, 19:59 Uhr
Das hört sich nach Kolorimetrie an.

Ich kenne da aus der Getränkeindustrie die Anwendung der direkten Alkoholmessung. Spannend sind auch Leergut-Sniffer, die auf Spektralanworten warten, wenn man Gase mit zB IR-Lasern anregt
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006