Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > mirror editing XYZ

mirror editing XYZ

18.04.2020 01:58
 
TilesSa. 18 Apr. 2020, 18:01 Uhr
Interessantes Ding ^^

Wenn ich das Mesh als Object exportiere und wieder importiere dann gehts zumindest teilweise. Das Problem hier dürfte also dein Mesh sein. Damit scheint Bmesh nicht klarzukommen ( das ist der Code unter der Haube). Beim Polygon Modeln fährst du am Besten mit einer Quad Topologie.

Den Mirror Modeler verwendet man auch am Besten im Zentrum auf 0 0 0 wenn ich mich noch recht erinnere. Und die Geometrie muss Spiegelgleich sein. Der Algorithmus muss ja wissen welches Vertice zur anderen Seite paargleich ist. Das hast du mit deinen N-Gons nicht. Und deswegen versagt das da.

Am Besten mirrort man die Geometrie entlang einer gewünschten Achse bevor man mit Mirror Modeling loslegt. Das heisst, zuerst löscht man mal die eine Hälfte, und spiegelt die auf die andere Seite. Nur so hast du ein wirklich gemirrortes Mesh. Entlang aller drei Achsen spiegeln macht deswegen nicht wirklich Sinn ...

LG Tiles
 
KastomiumSa. 18 Apr. 2020, 18:50 Uhr
Warum das nicht funktioniert kann ich zwar nicht erklären.
Hab nur `ne Möglichkeit gefunden wie`s wieder geht.

Beispiel trunk.002:

- Proportional Editing ausgeschaltet.
- Faces der noch runden Seite gelöscht.
- Vertices in der Mitte auf lokal x=0 gebracht, Scale als auch Location. So wie von Tiles bereits angesprochen.
- Mirror - Modifier applied.
Jetzt geht`s wieder.
 
TilesSo. 19 Apr. 2020, 08:10 Uhr
Hab doch gesagt woran es liegt smile

die Geometrie muss Spiegelgleich sein.


Das heisst das Vertice auf der negativen Seite muss genau da in der Mesh Hierarchie stecken wo sie es auf der positiven Seite auch ist. Sonst funktioniert die Schose nicht.

Dass es teilweise funktioniert liegt daran dass der Algorithmus doch ein zwei Vertices findet die scheinbar oder auch wirklich zueinander passen.
 
wiktorioDi. 21 Apr. 2020, 10:42 Uhr
Ich habe die Ursache für das Problem gefunden.

Das Objekt trunk.002 besteht ja im Grunde aus drei Kreisen, welche mit einander verbunden sind. Das Problem war ja, dass sich die vertices innerhalb des größten Kreises nicht gespiegelt bearbeiten lassen, obwohl der Kreis absolut plan auf der Z-Achse ist und perfekt spiegelgleich zu sein scheint.

Tiles hat natürlich vollkommen recht, und dass die Geometrie spiegelgleich sein muss, war mir von Anfang an bewusst.
Da ich dieses Objekt aus einem Standard-Zylinder erstellt hatte und diesen mit extrude und scale bearbeitet hatte, habe ich vermutet, dass die Geometrie des Objekts weiterhin spiegelgleich ist.

"Der Anfang jeder Katastrophe ist eine beschissene Vermutung." - Alarmstufe: Rot 2

Nachdem ich das Objekt nochmal ganz detailliert betrachtet habe, ist mir aufgefallen, dass die äußersten vertices der Kreise eben NICHT exakt auf den Achsen liegen, und der Kreis NICHT absolut plan auf der Z-Achse ist (Differenz zwischen den vertices ca. 0,005). Somit waren natürlich auch die korrespondierenden vertices NICHT absolut spiegelgleich.

Lösung:
1.) 3/4 des Kreises löschen, so dass nur 1/4 zum ausrichten übrigleibt.
2.) Dieses Viertel mit grab und rotate so ausrichten, dass die äußersten vertices exakt auf den entsprechenden Achsen liegen. TIPP: Wenn man maximal heranzoomt und mirror editing aktiviert hat, dann snapt der vertex an die Achse, wenn man ihn ganz nah an diese bewegt.
3.) Sobald das Viertel richtig ausgerichtet ist, wird es dupliziert, um 180° gedreht und mittels snap-to-vertex mit dem ersten Viertel verbunden.
4.) Somit entsteht ein Halbkreis mit dem man Schritt 3.) wiederholt. Schon hat man wieder ein absolut spiegelgleiches Objekt.

Zusammenfassung:
Wie so oft lag auch hier der Fehler im Detail.

Ich hoffe, das ganze ist verständlich
 
 
TilesDi. 21 Apr. 2020, 10:44 Uhr
Super dass du es gelöst bekommen hast smile
 
wiktorioDi. 21 Apr. 2020, 10:49 Uhr
Ja, es treibt mich immer in den Wahnsinn, wenn ich die Ursache eines Problems nicht herausfinden kann.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006