Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > GI Studio Rendering

GI Studio Rendering

23.02.2020 13:20
 
Jander2005So. 23 Feb. 2020, 13:20 Uhr
Ich habe mit meinen Übungen weitergemacht.
Dies ist ein Studiobild. Eine ganze Szene mache ich erst wenn ich das Balancing der Lichter drauf habe.
Mache ich das Himmelsobjekt aus, bin ich nicht in der Lage das Licht so zu verteilen, das die Studio Wanne vom Hintergrundlicht verschluckt wird.

Wie kann ich es hinbekommen, das der Schatten vom Hauptlicht stärker dargestellt wird ?
Ich habe das Flächenlicht mit Schatten, und dazu habe ich ein Himmelsobjekt mit 100 % Beleuchtung.

Noch was anderes:
Ich habe in Amazon nach Büchern gesucht, die mir weiterhelfen könnten.
Ansonsten bliebe mir nur noch Cineversity, aber ich weis nicht ob Cineversity sich für mich lohnt. Ich möchte mir stattdessen ein Buch mit Tutorials kaufen, ich weiss aber nicht genau welches.

Ich habe mal aus Jux einen Raum mit Sonnen und Himmelslicht ausgefüllt.
Als ich schliesslich einen Character in die Szene geladen habe war dieser um einiges Dunckler,
Ich habe zwar Beispielszenen, aber diese sind für mich relativ schwer nachzuvollziehen.
In dieser Szenje habe ich einfach nur ein Himmelslicht, und ein Flächenlicht als Beleuchtung. Aber der Schatten des Flächenlichtes wird vom Himmelsobjekt überstrahlt, und er ist so gut wie nicht mehr zu sehen. Der einzige Schatten, der zu sehen ist, ist der vom Himmelslicht.

Ich habe zwei Bücher in r20 zur Verfügung. Alle beide beschäfftigen sich mit Texturing, Lightning und Rendering.
Hier einmal der Searchkey bei Amazon. Einmal das Buch mit dem Berg auf dem Cover.
Ich hoffe eigentlich, das es auch wirklcih klappt, und die Tutorials im Buch mir helfen werden.


"cinema 4d rendering gi"
 
 
Jander2005So. 23 Feb. 2020, 13:50 Uhr
Eine Frage noch.

Wenn ich in der Lage bin Normal Maps einzusetzen, dann kann ich doch auf Displacement verzichten.

So wie ich es gesehen habe, muss ich für Displacementmaps das Mesh sehr fein unterteilen. Und damit geht die Renderzeit hoch.

Die Specularmaps:

Ich habe etwas mit den Specular Maps herumgespielt. Je nachdem wie hoch ich den Filter einsetze sieht die Haut relativ gut aus. Wenn ich aber die Falschen Werte nehme, bekomme ich den Anschein, das die Haut nass ist.

Gut zu wissen, aber das wollte ich nicht.

Ich bräuchte Pie mal Auge, die optimalen Werte.
 
KullerkeksSo. 23 Feb. 2020, 23:21 Uhr
Stichpunktartig ein paar Gedanken:
- Warum willst du, dass dein Licht den ganzen Hintergrund wegschluckt? Dann könntest du ja gleich mit Alphakanal und Shadowcatcher rendern und das Ergebnis in Photoshop auf einen weißen Hintergrund composen.
- Schatten ist die Abwesenheit von Licht. Wenn du also von allen Seiten (Himmelsobjekt) Licht in die Szene bringst, bleibt den dunkeln Stellen wenig Platz für Zuflucht - ergo: alles wird viel heller.
- Es gibt recht viele Tutorials zum Thema "Beleuchtung". Die meisten kosten nicht einmal etwas, da würde ich anfangen.
- Normalerweise willst du Licht und Schatten, kein übermäßig flach ausgeleuchtetes Bild. Kontrast schafft Lebendigkeit.
- Normalmaps reichen bei Charakteren oft aus.
- Das eingebaute Displacement im Standard/Physical ist Sub-Polygon-Displacement, das (ungünstigerweise) eine gleichmäßig unterteilte Geometrie für saubere Ergebnisse verlangt. Du musst allerdings die Geometrie nicht sehr fein unterteilen, eben nur gleichmäßig. Im SPD (Sub-Polygon-Displacement) hast du Parameter, die das Unterteilen während des Renderns erledigen. Höhere Unterteilung kostet natürlich höhere Renderzeit und mehr RAM.
- Die Glossinesswerte sind bei Haut (wie überall) wichtiger als eine Specular-Map. Und SSS natürlich.

Beste Grüße,
der Keks
 
Jander2005Mo. 24 Feb. 2020, 13:21 Uhr
Ich habe hier erstmal mit den Einstellungen weiter geübt.

Den Char konnte ich erstmal an die Szene anpassen.
Noch nicht Perfekt, aber ich Mausere mich langsam heran.
Bei dem Char musste ich GI Empfangen hochschrauben auf 225%.
Für den Raum habe ich einfach ein Flächenlicht hinter den Fenstern, und einmal einen Physical Sky. Sättigung des Himmels auf 0%.
Ohne Übungsmaterial, bzw. Vorlagen ist es sehr schwer voranzukommen.
 
 
TilationMo. 24 Feb. 2020, 18:58 Uhr
Dein 'nackter' Char wertet das Thema bei dieser Frage nicht auf. Es wäre nett, wenn du das vielleicht durch etwas weniger anstößiges ersetzt smile

Eine gute 3Punkt Beleuchtung hinter gebogenem Hintergrund wäre ein guter Anfang in deinem Fall.

Bei dem Thema Interior-Beleuchtung hast du leider auch auf komplett stumm geschaltet, als wir Tagelang über deine Lichtprobleme diskutiert haben.
Du könntest ja mal auf uns hören, vielleicht bringt es dich ja weiter?

Gruß
 
KullerkeksMo. 24 Feb. 2020, 20:33 Uhr
Der Charakter steht im Nicht-Licht-Bereich, da wird er immer langweilig bleiben und flach, egal, welche Rundungen du auch einsetzt
Und wenn du 225% GI-Empfangen einstellst, machst du dir einfach nur neue Probleme, weil du dich um den Faktor 2.25 von der Realität entfernst.
Noch mal der Tipp: Such dir Foto-Referenzen und versuch, die nachzubauen.

Der Keks

PS:
https://cdn1.tobiasglawe.de/wp-content/uploads/2018/10/boudoir-schwarz-weiss-fotograf-hannover-tobias-glawe-1030x685.jpg

Hier hast du einmal eine junge Dame, die interessant ausgeleuchtet wurde. "Nicht Licht in jede Ritze" ist das Motto. Versuch wirklich, dich an der Fotografie zu orientieren. Auch, was Räume angeht.
 
MahlstromDi. 25 Feb. 2020, 18:42 Uhr
In den Büchern und hier im Forum ist bestimmt schon die Abkürzung HDRI erwähnt worden, such dir ein Studio HDRI raus und pack es in deine Szene hier gibt es 100e freie HDRIs zum Download (https://hdrihaven.com). Da kannst du eine Menge bei lernen und musst dir nicht erst ein eigene Szene basteln. Du kannst auch für deinen Raum eine Außenszene nehmen und bekommst so eine natürliches und richtiges Lichtsetup. Bücher können nie schaden, falls es noch nicht erwähnt wurde, ich kann das Buch "Lighting & Rendering" empfehlen, das ist schon in die Jahre gekommen und hat schon einige Neuauflagen hinter sich, ist aber sein Geld wert und für alle gängigen 3D Programmen geeignet.

LG
Mahlstrom
 
Jander2005Sa. 29 Feb. 2020, 08:16 Uhr
Ich habe erstmal ein bishen weiter gemacht.

Das einzige Licht das ich in der Szene habe ist der Physical Sky mit Standard Renderer.
Die Renderzeit betrug 23 Minuten, und 13 Minuten.

Eventuell ist die Beleuchtung etwas zu stark, aber ich arbeite noch daran.
Mein Buch bekomme ich in frühestens 3 Wochen. Bis dahin muss ich klar kommen.
 
 
Jander2005Sa. 29 Feb. 2020, 08:49 Uhr
Ich habe ein paar mal Probiert eine Szene mit einem HDRI Bild zu beleuchten.
Es hat nicht geklappt. Ich hatte den standard Renderr und das HDRI Bild im Leuchten Kanal.

Das HDRI wirft einfach zu wenig Licht ab. Egal wie hoch ich mit den Werten gehe. Brauche ich dafür den Physical Renderer ?
 
TilationSa. 29 Feb. 2020, 08:53 Uhr
Sind alle Wände zu? Also kommt.nur durch das Fenster Licht?

Ne, beides geht. Macht es einfach auf Helligkeit 100oder so. smile Das passt.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006