Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > merkwürdiger Schattenwurf 3dsmax vray

merkwürdiger Schattenwurf 3dsmax vray

28.12.2019 12:58
 
pebSa. 28 Dez. 2019, 12:58 Uhr
Hallo Allerseits,

ich baue meine Modelle in Archicad 22 und rendere in 3ds max 2018 mit Vray 3.6. Ich exportiere die Modelle als .3ds Dateien, sortiert nach Oberflächenmaterialien. Bisher habe ich mich amateurhaft und mit wenig Wissen um die Probleme herum gewunden. Das Mesh der Objekte, die nicht das mit Licht und Schatten machten, was sie sollten, habe ich einfach in einzelne Polygone zerlegt. Das hat bisher immer geholfen. Jetzt habe ich aber das Problem, dass bestimmte Flächen keinen Schlagschatten haben. Ich habe das Element in Archicadl als Profil, als Morph und als Freifläche gebaut, da ich vermutete, dass es an Archicad liegt. Jedoch weist der Nachbau in 3ds max das gleiche Problem auf. Belichtet wurde einfach durch Vray Sun/Sky. Das Material ist das Vray Standard Material ohne Änderungen. Zum Vergleich noch ein Bild wie es eigentlich aussehen soll aus Archicad.
Läuft da irgendwas schief oder stehe ich auf dem Schlauch? Ich habe von 3ds max nur wenig Ahnung. In Cinema hatte ich solche Probleme für gewöhnlich nicht. Ich freue mich auf eure Antworten. smile Vielen Dank im Voraus!!!
 
 
SleepySa. 28 Dez. 2019, 13:22 Uhr
Ich rate mal ins Blaue:

1.Mir fällt auf das zum einen deine Smoothinggroup zerschossen ist daher kommen diese seltsamen dunklen stellen. Sieht man vor allem bei deinem Morph Objekt.

2.Die komischen Schatten, ich glaube du hast das Bakeface Culling deaktiviert um Amateurhaft und mit wenig Wissen die Probleme zu umgehen. Du hast die Probleme nicht gelöst sondern nur unsichtbar gemacht smile

Eine Fläche (Face) hat immer zwei Seiten. Eine Vorderseite (die Sichtbare Seite) und eine Rückseite (Backface)
In der 3D Welt wird die Rückseite niemals gezeichnet und die Rückseite lässt auch Licht hindurch.

Durch eine Fläche wo das Face gedreht ist, kann man also hindurchschaue es ist quasi unsichtbar. (Das Face sieht man nicht)
UND ES LÄSST LICHT UND SCHATTEN DURCH

Ich glaube genau das ist dein Problem und deswegen sieht du Schatten wo eigentlich keiner sein sollte.

Prüfe:
1.Sie Smooting groups alle auf Harden stellen.
2.Schau das du das Bakeface Culling deaktiviert (Damit werden deine Fehler erstmal sichtbar)
3.Nun die Flächen die falsch aussehen mit Invert Normals drehen.

Ich denke mit den Fachbegriffen und Google kommst du so ganz gut klar.


 
pebSo. 29 Dez. 2019, 12:43 Uhr
Vielen Dank für die schnelle Antwort,

das hat mir schon sehr im Verständnis weitergeholfen. Das Zurücksetzen der Smoothing Groups hat schonmal den Morph entwirrt. Backface Culling war deaktiviert. Die Normalen waren in der Tat alle durcheinander. Ich habe alle einheitlich gedreht...ohne Erfolg :/
 
 
SleepySo. 29 Dez. 2019, 17:38 Uhr
Von der Theorie her müsstest du ein Face oder Tri auswählen und bei diesem die Normal invertieren.

Wenn du natürlich alle Faces invertierst sind die wo vorher richtig waren nun falsch rum und die wo falsch waren richtig rum.
Deswegen solltest du das händisch machen.

Mir fällt auf das bei deinem Screenshot das linke und rechte Fenster unterschiedlich ist.

Die Topologie sieht auch merktwürdig aus.





Ich hab das Gefühl der bereich verursacht fehler. Der Edgeflow sollte definitv plausibel sein.
Du mesh solltest außerdem aus sauberen Quads oder Tris bauen und Ngons vermeiden.

Auch sog. Non Planare Faces (Gebogene Faces oder gestreckte Quads gilt es zu vermeide)

Mit entsprechender Erfahrung, meidet man solche Dinge automatisch.



 
pebSo. 29 Dez. 2019, 22:54 Uhr
Ja, links und rechts sind unterschiedliche Exporte aus Archicad mit unterschiedlich gedrehten Normalen ( Backface Culling war doch an ^^) Der Export teilt die Schrägenflächen von Freiflächen in Tris und von Profilen in quads.

Das Mesh besteht an sich nur aus quads, die entsprechenden Vertex sind alle auf einer Ebene (also keine nonplanar faces) Habe auch alle Vertex nochmal "geweldet" Anbei auch nochmal ein Bild der Normalen.

Ich bin wie gesagt in 3ds max alles andere als erfahren, aber das Problem tritt auch immer auf, wenn ich das Objekt in 3ds max nachbaue. Nur wenn ich die Schräge über die "extrudier operation" erstelle komme ich der Sache näher. Wie man auf dem angehängten Bild erkennen kann, stimmt auch das nicht 100%ig. Der schatten dürfte keinen Haken schlagen und dürfte nicht mit Versatz beginnen. Alles was ich getan habe war eine plane zu erstellen und die vier äußeren Kanten zu extrudieren. So viel kann man dabei doch nicht falsch machen oder? xD Ich bin verwirrt.

Wenn man die Ausrichtung der Normalen zwischen dem archicad Import und dem 3ds max NAchbau vergleicht sind diese in meinen Augen identisch. Wo kann der Unterschied noch liegen?
 
 
SleepyMo. 30 Dez. 2019, 13:01 Uhr
Ob identisch oder nicht spielt doch keine Rolle.
Wichtig ist das die Normals richtig sind.

Ferndiagnosen sind grundsätzlich immer schwierig da man sich ein Urteil anhand von Bilder machen muss die man so oder anderst interpretieren kann.

Zum Ausprobieren:

1.Erstell dir dir in Max einen Cube und schau dir einmal die Vertex Normals des Cubes an.
Ausgerichtet nach: Oben, Seite und hinten. +X+Y+Z (3 Striche pro Vertex)
Alle Normals des Cubes sind zu 100% orthogonal ausgerichtet.

2.Schau ich mir nun deinen Screenshot die beiden letzten Bilder an, dann sehe ich das die Normals so zwischen 10 und 30 grad gedreht sind.
Das kommt mir falsch vor.
http://prntscr.com/qhhovc

Was ich auch seltsam finde, ist das man eingie Normals nur auf der hinteren Seite der Tür sieht (zb hinten links unten) nach vorne aber zeigt keine Normal.

So sollten meiner Meinung nach die äußeren Vertecies aussehen:
http://prntscr.com/qhhovc

Auch die restlichen Vertecies sollten natürlich richtig sein.


Zur Info: Ich arbeite Visualisierungsbereich und weis dass Meshes aus CAD Programme oftmals nicht fehlerfrei sind, weil man oft nicht plante die Daten zu visualisieren. Deswegen spielen die Normals keine Rolle.
Auch handelt es sich oft um Eingangspläne nur um die Baugenehmigung zu bekommen.
Auch wenn es CAD sind, sollte man nicht immer viel von Ihnen erwarten.

 
McFlyMo. 30 Dez. 2019, 15:18 Uhr
Ich würde mich Sleepys Meinung anschließen.

Mach mal den Modifikator "Normalen bearbeiten" auf den Stapel. Dann kannst du die Normalenausrichtung sehen.
Eventuell sind die Virtices nicht korrekt geweldet.
Stell doch die Datei mal hier ein. Dann könnte man sich das mal anschauen. So ist das immer schwer zu sagen.
 
pebMo. 30 Dez. 2019, 15:21 Uhr
vielen Lieben Dank, dass du so viel Geduld mit mir hast ^^.

Das die Normalen nicht alle in Richtung der xyz Achsen zeigen liegt daran, dass die Polygone geneigt sind um die entsprechenden 20/30 grad. Die Leibung ist in alle Richtungen konisch. (siehe horizontal/vertikal Schnitt). Das ist auch der Grund, warum keine Normalen nach Vorne zeigen, denn es gibt kein Polygon, das planar in der y-z Ebene liegt. Alle vier Normalen steht an den entsprechenden Vertecies orthogonal zum Quad. Oder ist das falsch?
 
 
SleepyMo. 30 Dez. 2019, 16:55 Uhr
Also verlaufen Faces in einem 90grad stehen die Vertex Normals Orthogonal ab.
Aber:

Die Vertexnormals werden durch folge Flächen Interpoliert.

So sieht das normalweise aus:
http://prntscr.com/qhklq8

Selbst mit Extrude sind die Normals noch Orthogonal zum Face:
http://prntscr.com/qhkmjf

Ab dem Zeitpunkt wo ein Face einen anderen Edge flow hat also um 90 grad hat ändert sich die Normal

http://prntscr.com/qhkn01

Ich glaube das Fachsimpeln bringt dich auch nicht weiter wahrscheinlich passen die Normals den ich glaube du hast es verstanden.

Wieso bist du den der Meinung dass der Schatten falsch ist ? Ich finde so falsch sieht er gar nicht aus.




 
pebMi. 08 Jan. 2020, 21:20 Uhr
Tut mir Leid, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe,

aktuell ist immernoch das Bild aus meinem ersten Post.Das Bild ganz rechts zeigt den Sollzustand aus Archicad, die Bilder links daneben zeigen das, was ich momentan von Vray ausgespuckt bekomme. Die Rot gestrichelte Linie zeigt, wo der Schatten einfach fehlt. Ich habe gestern meine Datei auf einem anderen Rechner ausprobiert. Darauf lief 3ds max 2019 mit identischer vray Version. Das Rendering war tadellos. An meiner Datei kann es also nicht liegen. Ich habe daraufhin sogar alles neu installiert.......der Fehler tritt trotzdem noch auf...ich bin verwirrt
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006