Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Command & Conquer: Tiberian Sun - Albert Einstein's Edition

Command & Conquer: Tiberian Sun - Albert Einstein's Edition

07.06.2019 22:27
 
Alex LivingstoneFr. 07 Jun. 2019, 22:27 Uhr
Willkommen Commander

ich arbeite an einem closed/privatem Browsergame für Strategie- und Command & Conquer Fans. Ich nenne es aktuell Command & Conquer: Tiberian Sun - Albert Einstein’s Edition

Das ist kein Mod, sondern ein Browsergame in dem Stil von Tiberian Sun.

Die Story ist einfach: In wenigen Jahren beginnen die Flüge zum Mars und viele versuchen auf eigene Weise dies umzusetzen. Damit alles gesamt überhaupt was wird wurde E.V.E. (Electronic Video Expert) darauf angesetzt dem Spieler 1 BRD Credits zu bieten wenn am Ende das Unternehmen finanzielle Erfolg vorweisen kann und es einen strategischen Vorteil für Mensch und Erde bietet z.B. Ressourcenabbau, Herstellung verschiedener Rohstoffe und Materialien. Manufakturen bauen Werkzeuge und Einzelteile und Baufahrzeuge bauen Gebäude und Crafts aller Art. Neben der klassichen Variante einen Spaceport auf dem Mars zu bauen gibt es auch die Möglichkeit direkt in die sichere Marderdfläche zu bohren und ein Mars Tunnel System zu erschaffen. Egal wie am Ende zählen gekaufte Grundstücke, wissenschaftliche Lizenzen, Aktien- und Bargelder, Ressource, Rohstoffe, Materialien, Teile, Fahrzeuge und der ganze Shit.

Albert Einstein hatte den Weltkrieg verhindert indem er die Erfindung der Atombombe von der neuen U.N.O. begleiten lies. Nach Einsteins Tod übernahm das Computersystem E.V.E. die Kontrolle und die G.D:I. bietet Waffen und alles weitere…

Das Spiel wird wahrscheinlich closed bleiben, d.h. dann nur von Freund zu Freund per Zugangsdaten weitergegeben werden. Das Spiel wird ein kostenloses Browsergame, wobei aber der Kriegsmodus pro Spielpartie einen Wett-BuyIn von einem Cent kostet. Eine Spielpartie wird auf eine längere Zeit gesetzt, also ein paar Stunden farmen reichen nciht aus. Die Regeln sind hart aber fair und E.V.E. sammelt wie ein Terminator die, die gegen den anfänglichen Vertrag verstoßen…

Erstmal ein bißchen zu sehen.

Hier das Mars Drilling Vehicle
https://3dwarehouse.sketchup.com/model/9afccbf2-5dff-4978-bb45-e781f4812210/MDV00vertical

Das MDV gräbt sich in den Marsboden erzeugt Beton um somit einen sicheren Tunnel zu schaffen. Die Tunnel können horizontal verlaufen, die später zu Untergrundfabriken oder Unterkünften ausgebaut werden können oder Vertikal bis zum Marsinneren, welches dann vulkanische Energie liefert.

Weitere Einheiten:
https://www.facebook.com/herodesdien.hanfkraudler.1/photos

Am Ende wird das Terraformen und das Tiberium ein Thema sein. Raumstationen werden auch Bestandteil sein.

Sofern möglich werde ich auch Teslas :slight_smile: Marsmission mitintegrieren aber auch die von Amazon Blue Origin, alles was die NASA, die ESA und andere bieten.

Spieler werden auch eigene Modelle hochladen und diese dann nutzen oder auch Lizenzen für die Entwicklung im Spiel verkaufen…

Zu Spielstart erhält man von E.V.E. den Vertrag vorgesetzt und für eine keine Unterschrift erhält man 1 BRD BancCredits. Dann muss man Aktien des eigenen Unternehmens verkaufen um an Cash zu kommen. Damit kann man dann Lizenzen kaufen und damit darf man dann die Einheiten die man für den Start benötigt von der Erde kaufen und zum Mars liefern lassen. Später muss man natürlich das gleiche selberherstellen.

Der der den Vertrag als erstes erfüllt gewinnt die Partie. Die Spieler, die sich mit der G.D.I. verschwören und 1ct in den Pott schmeißen dürfen dann darum kämpfen wobei E.V.E. aber auch die Restriktionen der G.D.I. Spieler ohne extra Militärlizenzen in den Schutz nehmen, dass du auch sicherstellen musst.

Ich suche Leute die bis hier gelesen haben und sich vorstellen könnten an der Spielentwicklung teilzunehmen. Schreibt mir einfach was ihr könnt oder gerne machen wollt und wir werden bald EA Westwood an den Hals jagen

Ich suche
2D Grafiker
3D Artists (egal ob Unity oder Unreal oder co - ich nutze Sketchup
Webdesigner/Mediengestalter mit Erfahrung in HTML, CSS und Javascript
Programmierer mit Erfahrung in PHP aber auch andere Coder sind immergeil
Audio-Künstler und Musiker

Ich habe mir nun 18TB HDD besorgt und bin dabei eine rießen Menge 3D-Daten des Mars herunterzuladen und in Blender für three.js vorzubereiten, dabei muss ich darauf achten, dass die auch an die richtige stelle kommen… Mein PC ist leider nciht der beste und tausende andere Dinge machen mich nicht mehr zum Jüngsten, aber jeden Tag nach Börsenschluss um 17:30 Uhr starte ich meine eve.php die sich die aktuellen Börsenkurse holt - für das Spiel versteht sich

Sollte dich das ansprechen und einfach Lust zu dem Hobby haben (ich hoffe, dass später Werbung auch Gelder einbringen und es eine rießen Sache wird) dann schreibt hier, schreibt was ihr dazu noch denkt oder mir

per E-Mail: sascha.diebel@gmail.com
oder bei Facebook: https://www.facebook.com/herodesdien.hanfkraudler

Ich habe dazu noch andere Projekte und versuche ein Team aufzustellen und suche einen der gerne dies machen möchte: www.dta,world

das kam aus einer Idee eines anderen Projekts, dass halb Die Sims und halb GTA wird, indem der Spiel Pizza backt, Pizza zum Kunden fährt oder sonstwie interagiert und die DTA ist dabei ein Unternehmen im Spiel…

Daneben sind Memory-Card Games, Board Games und anderes geplant.

Ich freue mich auf eure Ideen und Beiträge.

Alex "a AK alles klar" Livingstone

P.S.: für Fehler oder falls dieses Thema doch woanders hin muss, möchte ich mich gleiche entschuldigen und danke jedem Verbesserungsvorschlag und Kritik
 
 
TilesSa. 08 Jun. 2019, 07:34 Uhr
Ich habs mal in die Jobbörse verschoben. Viel Erfolg mit dem Projekt smile
 
IndieKaleuMo. 17 Jun. 2019, 23:18 Uhr
Schwierig Dir hierzu meine Gedanken zu schreiben.

Zuerst mal habe ich Dir schon auf FB was geschrieben, nur nebenher. D.h. ich würde an Deiner Stelle von dem Vollreifen Design des Trägers weggehen, nicht nur das das vor allem bei den Zwillingsreifen kein Mensch sieht, sondern auch das Du Dir massen Polys im "Microbereich" not to see wegrauchst. Die Kette müsste komplett umbearbeitet werden,so wie sie jetzt ist kann sie nicht bleiben, sie ist weder animierbar, noch ist sie innen brauchbar oder glaubhaft. Die"Deixel" vorn ist wiederum zu primitiv und vieles mehr.

Ausserdem würde ich die Dinger am Ende, wenn du sie denn so erhalten willst in jedem Fall lodden, das wär pflicht, weil du haust Dir allein mit den Schrauben massen Polys für nix in den Raum.

zum zweitem würde ich mal sagen:
Sehr ehrgeiziges Projekt der Herr / & || die Dame.

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
Zuerst mal würde ich vielleicht vorrangig sofort die Idee "Command & Comquer" fallen lassen :Schon ein anderer Arbeitstitel wäre klug, egal ob privat oder nicht privat, sobald auch nur annährend "Geld" in s Spiel kommt, hast Du Lizenzprobleme. Und die würde ich an Deiner Stelle gleich umgehen, bedeutet ja nur Umbenennung, nicht Änderung des Projektes selbst.

Ebenfalls (habe ich Dir auf FB schon geschrieben) ist es so bissle ein Unding, wenn man Scetchup für's Gamedesign vewendet, ich würde da eher Blender & Co empfehlen.

Aber mal zum Hauptmodell:

Was das ganze jetzt mit der Börse zu tun hat, weiß ich nicht so richtig.
Marsoberflächen (je nach Auflösung) in ein Flash Projekt ... *hm*

und insgesamt wirkt mir die ganze Geschichte noch etwas ungar.
Es ist so als hätte man 'ne Idee, aber nichts so richtig fruchtbares was drunterfüttert.
Dann ist auch unklar, wie Du ein Matching von 1 Cent erhalten möchtest.

Theoretisch gehe ich dabei mal von einem ServerBetrieb aus, und den allein gilt es schon zu finanzieren.
D.h. : wenn man jetzt n Server aufsetzt und selbst 1 Cent als Credit / Runde einklamysert, kommt hinzu:
- wird das Spiel nur von Freund zu Freund weitergegeben, ist es nich populär.
- ist es nich populär, wird sich der Server schon mal gar nicht tragen.

hinzu kommt der Aufwand + das Cashback.
D.h. : wenn Du wie Du hier ausschreibst, so viele Leute suchst die daran rumbasteln, dann ist das eine Ansage.
Du suchst daher ja schon ein komplettes Team mit allem drum und dran, so etwas wage nicht ma lich mir, und ich bin mit meinem Projekt mittlerewile schon ein paar Märker los, und Einzelkämpfer an der Front.

Aber gleich n ganzen Teamaufruf, für ein so wenig gares Ding, ist sehr gewagt.
Das Finanzierungsmodell, mit Werbung, kann eigentlich nur greifen wenn das Ding durch die Decke der Frequentierung schießt. Dafür brauchste aber Werbeetats jenseits von gut und böse, da Du weder auf FB, noch auf offizielle Gamingseiten damit setzen würdest, und auch kein Portal anstrebst.

Da bist fix bei so was wie haudenmaulwurf.

Die 1 Cent geschichte, wird dann brikär, warum?
weil :
1. - muss jeder daten hinterlegen
2. - muddu bei 1 Cent auch bedenken welche Buchführungsgebühren draufkommen, kaum einer wird die PP Gebühren oder sonswas bezahlen, und "überweisung" auch nicht, 1 cent, ka ob man so was überhaupt per Paypal zahlen kann.
3. sind Werbeads nie die eierlegende Wollmilchsau, die rentieren sich nur bei Unmassen Clicks, nur ohne ADBlocker der heute standard sein sollte, und auch nur bei richtiger Frequentierung der Seiten, denn die Werbetreibenden wollen ihren Krämpel an den Mann bringen, die schalten nicht auf Seiten wo kaum Views sind, und wenn von daher kaum Clicktraffic kommt, hast auch Du keine Einnahmen.

also :
Insgesamt ist das ein wenig waage.
Aber ich bin dennoch interessiert mal zuzusehen was aus dem Projekt weiter gedeihen soll.

Ggf. helfe ich vielleicht bei was weiter, mal gucken.
3D modellbau oder Programmierung nicht, aber ich habe noch paar Soundtracks rumliegen, die vielleicht ganz gut in Deine Umgebung passen, ich habe sie mal für 'n Endzeit Srategiespiel entwickelt.
(Bin eigentlich hauptberuflich ebenfalls Komponist + Texter daher daher schreibe ich am Ende auch meine GameMusik mal selbst)

insgesamt aber mus sich ehrlich gestehen:
Es zeigt derzeit weder vom Modellbau,
Noch den Texturen,
nicht dem Finanzierungsmodell
auch nicht wirklich der Spielidee
Oder der Pupularitätsidee
und auch nciht von der Plattform her für mich das Potential da einem Team zu joinen.

Deine Mühen bei aller Achtung, die will ich weder schmälern noch dementieren, aber vielleicht
ist es für einen weiten Aufschreih nach "Team, Team, Team" ein wenig früh.

Wenn Du Teamplayer suchst, hast Du 3 Möglichkeiten: ( Als Tip am Rand, ich will da nur mal meine Meinung dazu sagen)

A - du versuchst es bei open Arts, d.h. aufstrebenden Modellbauern und Künstlern, ich denke von der Machart der Modelle, passt das derzeit sehr gut zusammen. Dort findest Du ggf. den ein oder anderen der etwas beitragen würde "für nass".

B - du schreibst einen anständigen Etat aus, dann hast Du fähigere ode rwirklich fähige Leute, aber das kost halt Mücken.

C - das ganze Ding erst mal allein bis zu einem Punkt stämmen, wo man mehr als einen Bohrer, ein paar ROhre (oder Bambusstangen?) und ein Unterfahrgestell zu sehen bekommt, was noch dazu Räder aus Fremdcontent nutzt.

Das ist ein wenig mager.

nur von der Idee her, ist noch kein Spiel final geworden.
und C&C ist ne riesen Hausnummer, mit großer Fangemeinde, aber selbst ein C&C brachte es in seinen Topzeiten nicht auf ein Starcraft (bin pensionierter SC Spieler, war mal Weltspitze).

Also ist GameArt, GameCopyright usw. schon mal das Problem, die Finanzierung sprach ich ja schon an.

Rat wäre echt: Bring erst mal was sichtbares auf die Beine, ich denke damit gewinnst Du mehr Zuspruch. Mit einer reinen Plaine, und 2 -3 Scetchup modellen die bestenfalls "durchschnitt" aber modellbautechnisch auch nciht der große Wurf sind, wirst Du kaum punkten.

ich hoffe Du kannst meinen Text konstruktiv, und nicht als Kritik auffassen.
Wenn Du was aus dem Projekt machst, können wir mal über Musik reden.

bis dahin, genügt mir der Content noch lange nicht, auch die Idee der Vermarktung ist mir zu mager.

die besten Grüße, und viel Erfolg.

noch ein paar kleine Tips:
1. - Unity && Unreal sind GameEngines, keine 3D Programme wie Scetchup. Man bringt die Modelle selbst in die Engines, nicht die Engines bauen die Modelle (naja, ausser solide Grundformen )

2. Entscheide Dich bitte:
CSS, HTML und Co, haben in dem projekt selbst sehr wenig zu suchen. Am Ende wird es in einer Game Engine programmiert (ggf. halt) und dann nach WebGL exportiert (oder vergleichbar)

Du hast also die Wahl, dich schon mal grundsätzlich zu entscheiden.
Untiy, Unreal, von mir aus Lumberjack (aber das setzt Vertrieb über die Amazon Plattform voraus).

Nächster Punkt ist:
3D Programme, was Du also meinst, ähnlich Scetchup:
- 3DSmax
- lightwave
- Blender
- Maya
Wären mal die namenhaftesten:
Scetchup ist eigentlich eher ein 3D Architektenprogramm für Visualisierungen, oder etwwas womit für Google Earth gebaut wird. Im Scetchup selst, habe ich bisher wenig GameModelle gesehen, generell gilt eigentlich: die kommen meist nicht aus Scetchup, sondern aus Blender / Maya und Co. Grund ist allein schon das Export Format, sowie auch die grundlegende Aufteilung von Scetchup Modellen.

betrachtest Du z.B. Scetchup Warehouse MOdelle mal näher in Blender, oder importierst sie nach Unity, wird Dir schnell auffallen, das aus dem Warehouse 99% aller Modelle vollkommen ungeeignet sind für Spiele.
Flasch geflippte Polygone, sehr merkwürdige Textourierungen, übel zu viele Polys, unzählige "Mesches" in einem hauptmash und vieles mehr.

D.h. : Scetchup hat seine Stärken wie ich finde, extrem in der 3D Architektur und vergleichbarem, aber weniger im Gaming Bereich, da würde ich Blender forcieren - wenn's kostenlos sein darf.

und was Du sonst brauchst:
Entweder Java, C++ oder Cä# coder.
Ich glaube nämlich kaum, das irgend einer anfängt das ding als Applet aufzusetzen, und damit das Rad generell neu zu erfinden, und so eine AdobeFLash Geschichte aufzusetzen. Das Problem ist schlicht, das GameEngines wie Unity oder Unreal, die Abreit tierisch erleichtern, und in dieser Hinsicht die 1. Wahl sind.

Ich hoffe ein paar nützliche Tips waren noch dabei.

Beste Grüße.

Da Du mir im Bereich Gaming" etwas arg neu zu scheinen bist, möchte ich Dir noch n kleinen Text anhängen:

- der Markt ist megaüberflutet. Nahezu monatlich kommen um die neuen 100 - 1000 Spiele raus. Je nachdem auf welche Plattform wir forcieren oder wo wir uns umschaun:
Spiele wie "Pizza Bäcker" oder ähnliches, sind zu solcheN Unmassen vorhanden, das Du damit eine Chance am Markt hast, wenn du entweder DICK kohle in die passenden ARt Designer, und dann die Werbung dafür investieren kannst (aber ordentlich Geld, also nicht nur mal eben 1 - 2 000 Euro, wir reden von Summen)

Es ist heutzutage eine nahezu unfassbar schwere Geschichte, noch irgend etwas an den vollkommen überfluteten Gaming Markt zu platzieren! Da gehen Projekte unter, die so dermaßen genial geschaffen wurden, das du keine Ahnung hast, wie krass das geworden ist.

beispiel:
ich besitze 170 Spiele allein auf Steam.
Ich habe gar keine Zeit die alle zu spielen
einige aus SAles, andere weil ich sie wollte.
ich habe aufgehört Spiele zu kaufen, weil ich gar nicht mehr die ZEit habe die zu spielen.
Mich würde ein RDR2 genau so reizen wie ein FH4 aber das bringt keine Punkte weil: "Wann?"
auch ein AC Oddysseus usw. wäre interessant > Wann soll ich das alles spielen?

Der Microgaming Markt (Mobile und Co) ist genau so überfüllt mit tonnen von Ideen.
Egal was du suchst, du wirst damit zugeworfen.
FB und GamingRoom quillen über,
du hast eine so riesige Auswahl an:
- Jump & run
- Strategie & Aufbau
- Militärstrategie & Action
- Strategie Realtime, Rundenbasierend
- History
- RPG
- Action oder Action RPG Spielen der Form "schlag einfach alles kaputt"
- Selbstspielende Spiele (jojo, neues Genre, kapier ich auch net aber ok )
und n Haufen anderen Kram.

Bemühe mal Google, google mal "Kostenlose Flash Spiele"
Es gibt mehr als 10 namenhafte portale, mit einem ANgebot von locker 10 000 versciedenen Spielen
Angefangen vom letztem Mist, bis zum absolutem Top Teil ist da alles dabei.
Tower Defender, Tetris Clone; Autorennen, EgoShooter, sogar Adventures, und vieles mehr von Hobby Programmierern, die aber allein damit schon eine solche Ansage getätigt haben, das manches dagegen abstinkt.... Aber gewaltig. Und das alles für 100% "nichts" für "Nass", für "100% 4 Free".
Nahezu jeden Monat scheitern unzählige neue Ideen im Gaming Bereich auf Kickstarter.
nur jedes vielelicht 100ste, packt den Sprung, wenn nicht viel viel schlimmer.
Auf Steam ist die "untergangsliste" noch länger.

Also bevor man überhaupt mit der Idee rangeht: "Mein Spiel hat den wahnsinns Erfolg"
plant man:
- den AUfwand
- das Ziel
- die Finanzierung (ggf. wenn es nicht rein Hobby ist)
- die Zielgruppe
- die marktchancen
- ganz wichtig: das Level Design mehr als "d akann man ne basis bauen" das geht überall, ist Standard bei solchen Spielen - sondern: "Explizit geht es darum, nd das wird im Gamedesign umgesetzt INDEM
und DIESE strategisch platzierbaren Einheiten, sind DER HYPE den du unbedingt haben musst.

das alles ist erst mal Grundsatz, und sollte vorher bedacht werden:
Anschließend ist die richtige Einstellung dazu: "Ich tue es aus Freude am Design und dem Spiel selbst"
Alle anderen (auch ehrgeizigen) Gründe, folgen erst danach und werfen deutlich felxiblere Probleme auf
(WIe z.B. die Nutzer die alle brülln "Boh ist die grafik schlecht" und "Das sieht übel schlecht aus"
und "das ist ja langweilig" denn auf genau 10 000 von denen, triffst Du einen den dein SPiel interessiert.
EINEN ... ).

also gar nicht erst mit dem Credo: "ich habe riesen Erfolg" rangehen.
Sondern konsequent erst mal sagen: "zuerst mal das Ding überhaupt anschuppsen, danns ehen wir weiter"
und immer dabei bedenken: GameDesign ist ein unglaublich hartes Brot, eine UNMASSE an Arbeit und AUfwand, und es benötigt ein extrem unvorstellbares Sitzfleisch, Selbstdisziplin und viel Wissen.

Vielleicht vorher einfach mal umschaun:
FB anlaufen,
Steam anlaufen.
Allein auf FB gehen tonnenweise Spiele vor die Hunde, weil sie keinen interessieren.
die ganz großen Nummern da, findest Du schnell, der Rest hat alles angeblich "eine Million Spieler" real sind es vielleicht 5.

und in diesen Markt, willst Du mit eigener Platform, ohne derzeit vorweisbaren Content, mit einer bereits ausgebeuteten Idee, in einem Segment punkten, wovon man sagen kann: Von solchen Spielen sollte es hunderte geben, es gibt schon tausende davon.
( nur das mal als Nachtrag, noch als Denkstütze).

... oder wenigstens deinen Kram mit ner echt innovativen Idee, komplett alleine machst.
beispiel: mein Spiel is relativ innovativ, es erfindet nich das Rad neu, hat aber n anderes Spielprinzip als die anderen ihrer ARt, und war bis vor 2 Monaten, seit 10 Jahren das 1. spiel überhaupt, was sich ernsthaft in dem Bereich wieder mit deM Thema beschäftigt. Selbst die jetzt aufgetretene "Konkurrenz" ist keine, da das eine ein reiner Multiplayer, und das andere eher ein "Manager" aber kein direktes "Action" Spiel ist.
Alles andere sind Simulationen. Kurz: ich stehe mit meiner Idee am gesamtem Markt derzeit relativ alleine da.
Das schafft dem Spiel den Grundsatz der "Idee", und damit auch des "Spielprinzipes" als ein Alleinstellungsmerkmal.

das alles fehlt Deinen Ideen derzeit, genau wie ein akorrater Plan, und etwas wirkliches für's Auge.

noch abschreckender (Ehrlich )finde ich wenn ich Deine Zeilen ein 2. Mal lese:

"Ich suche auch noch leute die das da machen"
= das hört sich eher an wie:

- ich dirigiere
- ihr setzt meine Ideen um.

und das ist derzeit am Spielemarkt unmöglich geworden. Viele Hobbyartisten, basteln derzeit in Unity oder Unreal an ihren Projekten: Ich kann Dir versichern: meins hat derzeit eine Entwicklungszeit von einem Jahr, und da muss schon noch einiges rein, nur entstand in diesem einem Jahr auch eine UNMASSE Content, viel was ich noch gar nicht zeige usw. usf.

Der Unterschied:
ich sitze da teilweise 40 Stunden im Maraton dran.
Das ganze steht auf einer ganz andereN Basis.
ich bin (wenn auch hier noch nicht direkt deklariert, aber schon zu lesen in meinem Thread)
ne echte, als Marke eingetragene Softwarefirma (Smoking Head Studio),
ich habe allein in Assets, über 800 Euro Investition bereits im Zukauf stecken, der mir einen
ganz anderen Handlungsspielraum erlaubt (d.h. z.B. Natur, Bäume, Wasser, Flüsse, Berge,
steine, Texturen usw. usf. ist nun kein mars, okay, aber ich baue ja auch nciht den Mars)
Ich schaffe mir meinen anderen Content selbst, ich kenne mich im Themengebiet extrem aus, ich bin firm in Blender, schreibe C# , mache meine eigene Musik, baue meine eigenen Texturen...............

Allein so was wie z.B. meine Playerboote, werden Dich Stunden über Stunden kosten, wenn sie nur halwegs gescheit aussehen sollen. Anderer Leute MOdelle, kannst Du nicht benutzen > Copyright < ist die Devise, und zukauf, na viel Spass. Wenn Du da einen finden willst, der Dir nen ordentlichen mars Panzer baut, da biste aber gut paar Mark los, das sage ich Dir ehrlich.

Das sind ein paar Unterschiede.
mir geht ein Gesamtwissen von mehr als 7 Jahren im Modden und Modellbau für Games, und insgesamt fast 30 Jahren im Modellbau (erstes Programm Maxon Cinema 4D für den Amiga, das war glaube noch Version 3.0 oder so was). voraus.

Gemessen daran, ist das halt nicht nur mager, sondern übel gewagt und zeugt von nicht viel Erfahrung in der Branche, gleich nach :

1x Team, und das umfassend
mit kaum Content den es zu sehen gibt
ner sehr merkwürdigen Finanzierungsidee zu fragen

und dann gleich noch 2 oder 3 oder mehr andere Ideen noch mt in den Pool zu werfen:
Denn wenn wir davon reden, was ich als "Idee" für Spiele hätte

.... wie lang darf die Liste werden?

die Umsetzung ist die Fage, und merke Dir gut:
jeder der selbst etwas solches kann, joint einem fruchtbarem Projekt, was entweder
- die Haushaltskasse füllt
- seine Skills erweitert und ihm Referenzen einbringt
- oder schon so viel vorzuweisen hat, das ggf. beide Aspekte erfüllt werden.

Aber einem 0 Projekt, wie Du es im Moment vorstellst, wo noch nichts entstand,
ncihts als 2 3D modelle die eher durchschnit sind wovon eins gar nicht gamegeeignet ist wie es
Derzeit steht zu sehen sind

und einer gleich mit noch 3 oder 4 weiteren Ideen um sich wirft

... wird kaum einer Interesse zeigen, es würde mich wundern:
weil: Wer etwas kann, bastelt selbst, der joint nur wenn es auch Früchte trägt.

(Oder halt bei Hobby Artists versuchen, aber schockiere die bitte nicht gleich mit hochtrabenden Plänen,
Denke auch an dinge wie:
-deine Spiel idee braucht eine Network Archtektur
- es muss ein fester Server dafür stehen, da Spielwerte gespeichert und Partyn erhalten werden müssen
- es benötigt ein Level Design und Motivation für die Spieler, nur mit Schlachtfeldern lockst Du heute niemanden mehr

und vieles mehr.

...
Viel Erfolg, ich will nicht negativ wirken oder so, auch wenn mein Urteil recht hart klingt.
Ich hoffe (noch mal betont) Du verstehst es wirklich konstruktiv.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006