Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Fantasyfilm Monster

Fantasyfilm Monster

14.01.2019 09:03
 
steve bobsonFr. 01 Mai. 2020, 10:48 Uhr
So...
nach ewiger abstinenz melde ich mich mal wieder. Hab das ganze nochmal neu aufgezogen und ein erstes grobes Modell erstellt. Bin aber mit den Proportionen an einigen Stellen noch nicht zufrieden. Habe auch was von Muscle-Systems gelesen, meint ihr das wäre umsetzbar? Wie würde man sowas umsetzen (hab auch gewisse Programmierkentnisse und könnte mich in so etwas auch einarbeiten)
Eure Meinung zum Modell und bitte auch Verbeserungsideen in die Kommentare... Die "Kleidung die er trägt vergesst mal ganz schnell, das is wie gesagt nur eine erste Rohversion
Bleibt gesund!
Steve
 
 
TilesFr. 01 Mai. 2020, 11:45 Uhr
Hübsch der Kleine smile

Ein Muskelsystem ist ein tierischer Aufwand. Das würde ich eher über Shapekeys lösen.

LG Tiles
 
steve bobsonFr. 01 Mai. 2020, 13:59 Uhr

Ein Muskelsystem ist ein tierischer Aufwand. Das würde ich eher über Shapekeys lösen.


Danke für den Hinweis, da ich keine Erfahrung bisher mit soetwas gesammelt habe, hast du mir damit vermutlich schonmal einiges an unnützem Scheitern erspart. Shapekeys kenne ich auch noch nicht, aber werde ich mir mal ansehen, klingt vielversprechend. Da ich im moment auch ein wenig mehr zeit habe, werden demnächst auch weitere updates folgen
Liebe grüße
steve
 
FloMFr. 01 Mai. 2020, 16:08 Uhr
Hey Steve,
das nimmt doch schon Formen an, im wahrsten Sinne des Wortes!
Deine Meinung über die Proportionen teile ich, insbesondere die Gliedmaßen wirken sehr gestaucht. Die Vorstellung, wie dieses Monster mit den doch recht kurzen Ärmchen Sachen greifen würde ist fast schon komisch, wie ein T-Rex in einem Comic.
Ebenso finde ich kannst du die Beine noch gut anpassen, besonders in der Seitenansicht wird deutlich, das Oberschenkel deutlich mehr Länge vertragen könnte (und den Torso so etwas kürzer machen), wohingegen Unterschenkel und Füße sehr klobig wirken. Beim Oberschenkel bspw. fehlt es mir dann auch noch etwas an "anatomischem Wiedererkennungswert" - du hast hier ein humanoides Wesen, da sollte auch die Anatomie in die Richtung gehen.
Der Rücken könnte auch noch etwas Form vertragen, insbesondere mit dem Buckel als definierendem Merkmal.

Generell ist es immer empfehlenswert sich zuerst mit den primären Formen und Volumen zu beschäftigen, bevor es ans Detail geht.
 
steve bobsonFr. 01 Mai. 2020, 16:31 Uhr
Hey, vielen Dank für dein Feedback! Ich habe mir echt zu wenig gedanken vorher über die allgemeine Anatomie des wesens gemacht, was man insbesondere von der seitlichen perspektive aus sehen kann. Ich werde mal versuchen demnächst die Hüfte etwas nach oben zu verschieben, die oberschenkel zu "verlängern" und den Beinen struktur geben. Die sind echt im moment mehr zwei Baumstämme als sonst irgendwas Das mit dem zu schnell ins detail gehen is leider einer meiner typischen anfängerfehler, aber ich werde versuchen das jetzt weiter auszubügeln. Danach werd ich dann vermutl eine Detailstufe weiter gehen, da das Wesen ja auch animiert werden soll und realistisch wirken soll am ende (ein weiter weg, ich weiß ) Würde mich freuen, wenn weiterhin, wenn ich neue Zwischenstände hochlade so gutes Feedback zu bekommen.
Danke nochmals
bleibt gesund!
LG
Steve
 
steve bobsonSa. 02 Mai. 2020, 14:25 Uhr
Hier mal ein erster versuch mit verlängerten beinen und unterarmen...
 
 
TilesSo. 03 Mai. 2020, 08:58 Uhr
Geht in die richtige Richtung. Ich würde die Oberschenkel aber eher noch ein wenig ausarbeiten und mehr Muskeln draufpacken. Der Gutste hat ja einen schweren Kopf. Kleine Randnotiz. Mit dem würde er in der jetzigen Pose wohl umkippen. Zwei Drittel der Masse ist vor dem Schwerpunkt ...
 
MidasMi. 13 Mai. 2020, 13:54 Uhr
Gute Arbeit schonmal, nur weiter so!
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006