Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Der berühmte Artikel 13

Der berühmte Artikel 13

09.11.2018 10:28
 
TilesFr. 09 Nov. 2018, 18:39 Uhr
Das ist ein Grenzfall. Und da kommt es ganz genau drauf an welche urheberrechtlich geschützte Sachen du da wirklich verwendest. Nachmalen ist ja grundsätzlich nicht verboten. Aber du zeigst ja dann auch das Original das du nachmalst. Und da wirds schon schwieriger. Und so richtig haarig wirds mit Urheberrecht auf Design. Wenn du einen Super Mario nachmodelst ist das immer noch Urheberrechtsverletzung weil das Design der Figur urheberrechtlich geschützt ist.

Ich muss noch mal drauf hinweisen dass das keine Rechtsberatung ist. Wenn du eine wasserdichte Antwort willst musst du mit einem konkreten Fall zum Anwalt gehen.

Ansonsten bleibt mir nur die übliche Antwort: wenn du dir nicht sicher bist, dann ist es sicher: Hände weg!
 
WigandFr. 09 Nov. 2018, 19:10 Uhr
Gerade letztens gelesen:
In Paris darf man den Eiffelturm nachts nicht mehr fotografieren, weil
die Beleuchtungsfirma die Rechte an eben der Beleuchtung hat.
Zumindest darfst du ohne deren Erlaubnis die Bilder nicht öffentlich machen.

Auch andere öffentliche Gebäude sind dort besonders "geschützt".
 
TilationFr. 09 Nov. 2018, 19:20 Uhr
Hi,

da kommt es auf die künstlerische Leistung an. Wenn Bob Ross einen Baum malt, dann darfst du das auch. Aber wenn ein Bob Ross ein Baum malt, der durch eine gewisse eigennote eine besondere Kreativität aufweißt, dann ist das Bild grundsätlich in der Lage, geschützt werden zu können.
Beispiel der Cube in Blender(Bild): ist gar nicht fähig, geschützt zu werden. Man muss nichts können, um dieses Bild zu erzeugen.
Ein Musikstück, dass aus einem Ton besteht ebenfalls nicht.

Meine Meinung.
 
 
WigandFr. 09 Nov. 2018, 19:23 Uhr
Die Kreativität ist das Problem. Wer will Kreativität beurteilen?
Was ist kreativer, das Ursprungsobjekt oder seine Änderung durch
den Plagiator?
Das muss dann wohl der Richter entscheiden.
 
IrmisatoMi. 05 Dez. 2018, 18:44 Uhr
Korrigiere:
Wenn du ein Bob-Ross-Bild aus einem seiner Lehrvideos nachmalst, darfst du das wo immer du willst veröffentlichen und auch verkaufen. Das sagte er und schrieb es auch ausdrücklich auf seiner Website. Wichtig war ihm nur, dass du seine Unterschrift nicht kopierst, sondern deine eigene Sig draufsetzt.
 
TilationMi. 05 Dez. 2018, 23:34 Uhr
@Irmi: oh, das ist fair!

Prinzipiell würde ich mir dennoch gut vorstellen können, dass man sich gewisse Maltechniken schützen lassen kann.

 
IrmisatoFr. 07 Dez. 2018, 20:57 Uhr
Nein, du kannst keine Maltechnik schützen lassen. Darum verraten auch Künstler, die was völlig Neues entdeckt zu haben glauben, ihre Technik nicht. Und wer gut im Business ist, sprich: die nötige Kohle hat, stellt seine Farben selbst her, aus Materialien, die sich nicht jeder leisten kann.
Oft kommt der verzweifelte Versuch, die eigene, ach so einmalige Technik zu schützen, unglaublich lächerlich rüber. Spätestens, wenn man im Internet dann amerikanische Hausfrauen und britische Sonntagsschüler/innen sieht, die schon seit Jahren gratis Online-Kurse geben für genau diese Techniken

Und die von Bob Ross erfundene "Nass in nass - Maltechnik" gibts auch schon seit dem Mittelalter. Was sie jetzt aber nicht schlecht macht.
 
TilesSa. 08 Dez. 2018, 07:02 Uhr
Erinnert mich an das Gerücht dass zum Beispiel einige Gitarren oder Geigenlehrer ihren Lehrlingen immer irgendwas falsches beibringen damit die Schüler niemals Konkurenz für die Lehrer werden können ... . Aber das nur als Randanektdote
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006