Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Drei Anfängerfragen zu Blender

Drei Anfängerfragen zu Blender

16.10.2018 15:33
 
JoleDi. 16 Okt. 2018, 15:33 Uhr
Hi,
würde mich gern in Blender einarbeiten.
Zur Erstinstallation des neuen Blender 2.8 (Alpha-Vers.) unter Win 10:
1. Kann die Installation von Blender 2.8 Alpha evtl. andere Windows-Programme beschädigen?
2. Wieviel Platz braucht Blender ungefähr auf der Festplatte? Und macht es einen großen Unterschied in der Performance, ob ich Blender auf der SSD oder einer konventionellen Festplatte installiere?
3. Sollte ich als Anfänger lieber auf die Beta-Version warten?

Grüße
Jo
 
TilationDi. 16 Okt. 2018, 15:59 Uhr
Hi,

es würde mich sehr stark wundern, wenn Blender etwas kaputt macht.
Die Installation von Blender ist minimal.
Am besten fährst du, wenn du die Zip-Datei lädst. Dann hast du ein voll funktionales Blender und musst nur den Ordner löschen um blender upzugraden oder zu entfernen.
Ich nutze zwar linux, habe aber ausschließlich die portablen versionen in Verwendung. (Tar.gz =linux, Zip=Windows)


Auf die Beta warten: wenn du Anfänger bist, wirst du keine Funktionen vermissen, die aktuell noch zur Beta fehlen.
Ich nutze die aktuelle Versionen derzeit auch für ein paar Projekte.
 
TilationDi. 16 Okt. 2018, 16:00 Uhr
Nachtrag:
Platz: 200mb vielleicht..
 
KushankuDi. 16 Okt. 2018, 16:59 Uhr
Unter Windows 10 beansprucht die entpackte ZIP-Version ca. 336MB >2.79(DailyBuild) und 342 MB > 2.8(Daily Build).

Ich benutze auch nur die portablen Versionen und habe da auch mehrere Versionen am Laufen und Blender hat mir noch nie (arbeite damit seit 2012) irgendeine andere Software zerschossen.

LG
Kushanku
 
TilesDi. 16 Okt. 2018, 18:27 Uhr
3. Sollte ich als Anfänger lieber auf die Beta-Version warten?


Mindestens. Ich würde sogar lieber bis zur Final warten. Die soll nächstes Frühjahr erscheinen. Es kann zwar eigentlich nichts kaputt gehen ausser dass das Programm immer mal wieder seinen Dienst quittiert. Aber genau das ist eben die Betaphase. Fehler finden ...
 
HoschieDi. 16 Okt. 2018, 19:03 Uhr
naja tiles da muss ich dir ein wenig widersprechen bzw. gedankenanstoß geben.

es ist ja absehbar wann die finale version von blender kommt,
jetzt als neuling, der sich in Blender einarbeiten will auf die 2.79 "verdonnern" find ich falsch.

Da sich ja auch viele kürzel oder tastenkombinationen ändern, viele schulungen gerade für "neulinge" finden schon in der 2.8er statt, da es nochmals deutlich benutzerfreundlicher ist von seiner Oberfläche.

Daher würde ich klar zur 2.8er Version empfehlen! natürlich sollte man wissen das es abstürtzen kann und noch in der alpha bzw. beta phase ist.
aber man hört so von der community, die schon die 2.8er nutzt, nichts negatives.

Ach halt eins fällt mir noch ein was evtl. für die 2.79 spricht, die Add-ons.... aber als neuling interessiert das noch nicht all zu stark, ausser man fokusiert schon im vorfeld eine klare linie wo man hin will und welche Add-ons einen da massiv unterstützen.

 
TilesDi. 16 Okt. 2018, 20:11 Uhr
Ist halt grad ne doofe Zeit Blender zu lernen, das wollte ich sagen ^^
 
TilationDi. 16 Okt. 2018, 21:07 Uhr
Es haben beide Recht.

Legst du Wert auf eine stabile Version, dann sollte es die 2.79 werden.
Wenn du direkt mit der neuen Oberfläche lernen möchtest, dann nimm die 2.80.
Egal ob setup oder ZIP, dein windows 10 wird es ohne Probleme verkraften.

Ich würde dir ungeachtet der Betaphase die 2.8 empfehlen. Vielleicht ist der erste Blender-Moment dann auch nicht so schlimm.

/Tino
 
JoleDi. 16 Okt. 2018, 22:05 Uhr
Hi
- und vielen Dank an alle für die vielfältigen Rückmeldungen, die mir die Entscheidung schon etwas leichter gemacht haben. smile

Ich möchte mich auf der 2.8 Version einarbeiten, um nicht wieder umlernen zu müssen.
Aber ich werde - wie empfohlen - wohl auf die 2.8 Beta warten und diese dann auf meinem zweiten Laptop installieren und dann zum Frühjahr die eigentliche Installation vornehmen.

Etwas Anfänger-Erfahrung mit 3D-Progs habe ich schon (3dsMax und ZBrush) - aber alles im Dilettanten-Modus.

Eine Frage noch zur Installation von Blender:
Macht es einen großen Unterschied, ob Blender auf einer SSD läuft oder auf einer "normalen" Festplatte? (Auf meiner SSD gehts schon etwas eng zu.) RAM ist wohl ausreichend auf meinem Laptop vorhanden (32 GB) und ne einigermaßen flotte Videokarte ebenfalls.

Momentan bin ich dabei, das neue Handbuch mit Hilfe des Google-Translaters auf Deutsch zu übersetzen - ist aber wohl auch noch zu früh, da einige Seiten (bzw Kapitel) im englischen Handbuch fehlen.

Grüße
Jo
 
TilationDi. 16 Okt. 2018, 22:10 Uhr
Blender an sich startet auch auf 10 Jahre alter Hardware in sehr kurzer Zeit.
Ist es erst mal im RAM, spiel es bei keiner Software ein Rolle, wie langsam die Platte ist.

SSDs haben den größten Vorteil, wenn man viele kleine Dateien laden muss, da die Zugrifszeiten tausendfach geringer sind als bei einer Festplatte.

Du musst nicht auf die Beta warten. Lade dir einfach die ZIP runter
https://builder.blender.org/download/
und packe diese aus. Dann startest du die exe und das wars. Wozu warten? die Alpha läuft super.

/Tino
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006