Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Bildschirme mit unterschiedlichen Farbanzeigen

Bildschirme mit unterschiedlichen Farbanzeigen

05.10.2018 20:56
 
jonnydjangoFr. 05 Okt. 2018, 20:56 Uhr
Hi Leute,
Ich bin grade am texturieren und habe mein Model auf meinem Laptop (so ein MSI gaming Laptop) in ZBrush mein Model texturiert. Dann habe ich tatsächlich 2 Std. herumprobiert, weil ich irritiert war, weil auf meinem 2. Monitor (Samsung) sah mein Model in Keyshot ziemlich anders aus. Es war beeindruckend, weil die vorherrschende Farbe auf dem Monitor braun war, wärend das Model in ZBrush nen deutlichen blaustich hatte. Bis ich mal draufkam, das es an der Darstellung der Monitore lag, und nicht an irgendwelchen Material settings...
meine Frage daher: gibts ne Möglichkeit, die beiden Monitore irgendwie anzugleichen? bzw. fängts schon mal an, welchen ich auf welchen angleichen soll? Mit der Thematik habe ich mich noch nie auseinandergesetzt...

Danke schon mal im Voraus
 
TilesSa. 06 Okt. 2018, 08:30 Uhr
MSI gaming Laptop


Ich hoffe doch dass das kein TN Monitor ist, sondern ein IPS Panel. Befürchte aber ersteres. Gaming ist Speed, und IPS Panel sind langsamer und auch noch teurer. Das wird eher selten in Lappys verbaut. Bei TN Panels hast du halt das Problem der Blickwinkelabhängigkeit. Und die haben meist auch keine wirklich gute Farbverteilung und Helligkeitsausleuchtung über die Fläche. Für Bildbearbeitung würde ich immer auf IPS Technik setzten.

Das mit dem Einstellen nennt sich jedenfalls Monitor kalibrieren. Teufelszeug

Ich habe hier auch einen Monitor mit leichtem Rotstich und einen mit leichtem Blaustich nebeneinander. Beide IPS Technik, aber zwei Hersteller. Asus und Benq. Und egal was ich anstelle, ganz angeglichen kriege ich die nicht. Ich kriege auch den leichten Stich nicht weg. Sind eben keine Eizo, hehe. Und auch noch unterschiedliche Marken. Und dann sitzt da auch noch ein Tiles davor und versucht sich das zurechtzustümpern. Ich habs irgendwann gesteckt ^^

Bei Windows ist ein Kalibrierungstool dabei. Das steckt in der Systemsteuerung. Die Bildschirm - Farbkalibrierung. Such da mal im Startmenü nach Kalibrierung.

Am (externen, weiss nicht wie das beim Lappy ist) Monitor selber kannst du auch meist schon eine Farbtemperatur auswählen. Und Helligkeit und Kontrast nachregeln. Vielleicht hast du da schon unterschiedliche Einstellungen.

Auch eine andere Helligkeit kann bei der Wahrnehmung eine Rolle spielen. Monitore verlieren ja Leuchtkraft, mit zunehmendem Alter werden die dunkler. Und wenn der eine Monitor heller leuchtet als der andere ...

Von Adobe gibts glaube ich auch noch mal ein Farbprofiltool. Das kommt mit Photoshop mit wenn ich mich noch recht erinnere.

Es gibt für Fotografen auch extra gedruckte Farbtafeln. So ein Farbfächer kost bei Amazon so um die 40 Euro. Aber das verwendet man glaube ich eher selten bei Monitoren. Könnte aber bei der Feinjustierung durchaus auch weiterhelfen.

Und ansonsten würde ich einfach mal Google anschmeissen und nach Monitor Kalibrierung suchen.

Sowas zum Beispiel: http://www.pcwelt.de/ratgeber/Monitor_und_TV_professionell_kalibrieren_-Lebensechte_Farben-8525546.html

Und ich glaube Leute wie Graf | Ics haben da bestimmt auch noch ein paar interessante Tips. Ich bin da auch eher der ahnunglosere Typ.

Ich hoffe das hilft dir erst mal weiter smile


 
stoNeSa. 06 Okt. 2018, 12:54 Uhr
Ich habe hier 2 gleiche Monitore an der selben Grafikkarte.
Beide wurden zusammen gekauft und zeitgleich in Betrieb genommen.
Einer ist aber, trotz identischer Einstellungen, dunkler als der andere.
 
sirb33Sa. 06 Okt. 2018, 15:23 Uhr
Nach meiner Vorstellung ist es doch auch so, dass man nicht den Fehler machen darf die Monitore AUFEINANDER abzustimmen, weil am Ende beide falsch sind, und das Bild auf "allen anderen" Monitoren dieser Welt falsch aussieht. Ich habe da auch unendlich lange dran rumgewurschtelt, gefühlt 100 Mal die Kalibrierung durchgeführt. Man kann sich von jeweilien Herstellern Farbprofile (heißen glaube ich ICC?) für seinen Monitor runterladen, dazu gibt es exakt empfohlene Gamma, Farb-Werte. Und ich habe mehrere unterschiedliche Seiten genutzt um die Kalibrierung zu überprüfen. Quasi als Zweit oder Dritt-Meinung.
 
jonnydjangoSo. 07 Okt. 2018, 18:33 Uhr
Ah, danke euch schon mal allen. Die eine patentlösung schwint es dafür wohl nicht geben. Ein klein wenig muss ich beiden schon annähern, aber identisch müssen die garnicht sein. Nur so krass sollte der unterschied nicht sein. Helligkeit beispielsweise stört mich weniger...
 
TilationSo. 07 Okt. 2018, 20:11 Uhr
Hi, es gibt für solche Zwecke externe Messgeräte.
Profi-Monitore können sich selbst kalibrieren. Dafür muss allerdings auch erst ein Messgerät vor das Panel gefahren werden.

 
TilesMo. 08 Okt. 2018, 11:37 Uhr
Als ersten Schritt wirst du aber um die Kalibrierung beider Bildschirme nicht rumkommen befürchte ich. Sonst besteht die Gefahr dass du mit beiden Monitoren so daneben liegst dass du zwar dann mit dem Ergebnis erst mal zufrieden bist ,es dann bei allen anderen aber komisch aussieht.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006