Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Kino

Kino

26.08.2017 18:55
 
WigandSa. 26 Aug. 2017, 18:55 Uhr
Kino ist die Bezeichnung einer fliegenden Kamera in Star Gate Universe.
Wir hatten schon kurz in der Shoutbox darüber diskutiert. Tiles hat vorgschlagen
hierzu einen Thread zu eröffnen. Was ich hiermit tue.

Das Objekt ist eine Kugel mit mehreren darauf liegenden Ebenen.
Man sollte bedenken, dass man das Objekt so vorbereiten muss, dass
es am Ende auch möglich ist, die Vertiefungen und Zeichnungen mit
aufzubringen.

Jeder der Ideen hat, wie man das Objekt in seiner Software umsetzen kann,
sollte sich hier dran hängen und seinen Workflow vorstellen. Ich finde es immer
sehr lehrreich zusehen, wie andere an ein Problem ran gehen. Oder auch wie
man eine andere Software benutzen kann.

Ich möchte stoNe bitten, sein Ergebnis und ein paar Bilder des Workflows hier zu posten.
Jeder der Ideen hat, sollte dann versuchen zumindest sein Ergebnis zu erzielen.

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/content.propstore.com/auction/la2016/listings/lot358/img11.jpg


 
stoNeSa. 26 Aug. 2017, 19:42 Uhr
eigentlich ganz simpel
2 cubes mit SDS- und Cast-modifier
1 plane (flach) mit solidify-modifier
1 plane (senkrecht) mit solidify- und array-modifier
4 zylinder mit array-modifier
1 12-seitigen circle mit solidify-modifier, etwas zurechtgezupft
alles mit mehreren boole-modifiern verbinden
fertig

wenn man das objekt richtig analysiert, erkennt man die wiederholungen
die silbernen und goldenen ringe+streben sind identisch. etwas verdreht und überlagert.
 
 
TilationSa. 26 Aug. 2017, 20:22 Uhr
@Stone: sehr gut erklärt.

Es macht definitiv sinn, sich die Form vorerst genau anzusehen und zu schauen, was man alles tun kan.

Das mit den Planes finde ich klasse. Meine Intuition wäre extrude gewesen.
 
jonnydjangoSa. 26 Aug. 2017, 20:24 Uhr
Hier mal mein Ansatz. Ganz im Zeichen von Quick n Dirty. Ich glaube den Text hier zu schreiben dauert länger als das modelling (was man dtl. an der Qualität merkt )
Mit dem SliceBrush einige Polygroups verteilt, dann grouploops verteilt. hier nur auf 2 Loops, und kein Smoothing. Dann den entstandenen Verlauf mit einem Edge Loop extrudiert. Dann beide Seiten angewählt und diese mit einem Edge Loop extrudiert. Den mittleren Teil per Edge Loop nach innen gedrückt. Fertig.
Ich hoffe ihr verzeiht mir, das es sehr unsauber ist (die Kreise verdienen diese Bezeichnung nicht wirklich ) aber es ist in ca 2 Min. entstanden. Auf die Art kann man das Objekt sicher problemlos modellieren. Für den inneren Teil das selbe wiederholen und für die Struktur im inneren hätte ich mir ne Displacement Map erstellt, die dann mit dem Surface Noise zum Einsatz kommt...
 
 
WigandSa. 26 Aug. 2017, 20:35 Uhr
Beeindruckende Ideen mit Umsetzung.
Mal sehen, ob die anderen Ideen auch noch zum Zuge kommen.
 
TilationSa. 26 Aug. 2017, 21:17 Uhr
habs auch mal versucht
 
animelixSa. 26 Aug. 2017, 21:51 Uhr
ich habs mal mit modifiern probiert, bin aber nicht sehr zufrieden.
Auch wenn schon klar war das das nur ne verzerrte version werden kann..., egal.
 
 
stoNeSo. 27 Aug. 2017, 22:24 Uhr
für alle die auf saubere topologie stehen:
ausgangspunkt war ein circle mit array-modifier, der im edit-moder gedreht und verschoben wurde bis er etwa den 12 umliegenden ringen entsprach
diesen etwas um den 3d-cursor gedreht und kleiner skaliert bis er zu den kleineren ringen passte
der rest war einzelne vertices um den cursor spinen und verbinden
überflüssige vertices löschen und diverse modifier hinzufügen
 
 
jonnydjangoMo. 28 Aug. 2017, 00:23 Uhr
Da hat sich jemand arbeit gemacht! Sieht gut aus!
 
TilesMo. 28 Aug. 2017, 07:50 Uhr
Und jetzt noch eine texturierte Version =3
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006