Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Lightwave, Modo oder besser Cinema 4D?

Lightwave, Modo oder besser Cinema 4D?

18.11.2016 13:02
 
baltam65Fr. 18 Nov. 2016, 13:02 Uhr
Hallo zusammen,

es gibt ja viele bekannte 3D Programme.

Nun ist mir aber aufgefallen, dass man von Lightwave in der letzten Zeit sehr, sehr wenig hört.

Ich spare gerade auf ein neues 3D Programm und in meine engere Auswahl sind bis jetzt Modo & Cinema 4D gekommen. Auch habe ich ein Auge auf Lightwave geworfen, - aber wenn ich den Veröffentlichungen in der Fachpresse bzgl. Lightwave folge, liest man meistens:

1. vom "Dinosaurier" Lightwave
2. kaum Erwähnungen (Digital Productio, 3D World, 3D Artist)
3. es erscheinen kaum neuere Updates
4. kaum Bücher (jedenfalls keine neue)
5. Tutorials sind i.d.R. mindestens 1-2 Jahre alt, moistens alter..

Ok, was für Modo und Lightwave sprich, ist der Preis, der sich zwischen 1.000 und 1.500 € bei den benannten dreht - Cinema 4D dagegen schlägt vollkommen aus, gut 3.500 € muss man schon veranschlagen....

Daher - kann jemand etwas Genaueres über Lightwave berichten? Ist es sinnvoll, sich für Lightwave zu entscheiden?

Danke im Voraus & lieb Grüße aus Berlin,
André



 
TilesFr. 18 Nov. 2016, 17:53 Uhr
Hi Baltam,

Schwierig. Die Frage ob das Programm für dich taugt kannst eigentlich nur du selber beantworten. Hast du denn schon ausgiebig die Demoversionen getestet?

LG Tiles
 
baltam65Fr. 18 Nov. 2016, 22:14 Uhr
Hallo Tiles,

danke für Deine Antwort :-)

Nein, die Demo-Version hatte ich noch nicht angetestet. Und ich denke mal auch - genau wie Du schreibst - dass es eigentlich nicht das "beste" Programm gibt. Es hängt eigentlich davon ab, wie gut jemand mit dem entsprechenden Programm umgehen kann, um auf das selbe Ergebnis zu kommen, wie die anderen auch.

Nein, - ich habe nur den Eindruck (und natürlich kann dieser täuschen) - dass es Lightwave nicht mehr lange geben könnte. Ich war z.B. dieses Jahr auf der Animago - da wurden jede Menge Produktionen gezeigt, die mit allen möglichen 3D-Software-Programmen gemacht wurden, wie z.B. Maya, 3ds Max, Blender, Cinema 4d und Houdini. Aber Lightwave wurde nicht einmal erwähnt...und obwohl es Filme usw. gibt, hört man fast nichts über Lightwave...

...daher mein Eintrag... smile
 
TilesSa. 19 Nov. 2016, 08:42 Uhr
Och, Lightwave ist immer noch da. Und wird auch nach wie vor von einigen genutzt. Es ist aber inzwischen eher ein Nischenprogramm. Es wird nicht mehr im gleichen Atemzug wie Max, Maya oder Cinema genannt. Das war schon mal anders. Aber ganz weg ist das Programm eben nicht. Und es ist nach wie vor keine schlechte Wahl. Natürlich abhängig davon ob du damit zurecht kommst und ob dir die gebotenen Features reichen.

Schau dir halt mal das offizielle Forum* von denen an, da siehst du am Besten ob da noch genug Leben für dich drin ist. Besonders als Anfänger ist die Community ja wichtig smile

*Uah, hätte ich mal auf mich gehört. Nachdem ich da jetzt eben gespickelt habe nehme ich alles zurück und lege dir doch eher was anderes ans Herz, alles ausser Lightwave. Da steppt ja echt der Bär inzwischen
 
McFlySo. 20 Nov. 2016, 22:12 Uhr
In Sachen Lightwave könntest du mal Luke hier aus der Community anschreiben. Er arbeitet damit und seine Bilder sind erste Sahne. Wir schreiben uns öfters mal.
Hier im Forum unter der Rubrik "3d-Projekte / WIP" hat er ein paar wirklich coole Projekte zugänglich gemacht, wo man sich als Lightwave-Interessierter unbedingt mal anschauen sollte.
 
jonnydjangoMo. 21 Nov. 2016, 10:11 Uhr
Hallo,
ich besitze beides (Lightwave und Modo), so richtig überzeugt haben sie mich aber beide nicht. Modo wirkt aber dtl. lebendiger. Leider weiß ich nicht was du damit vorhast. Gerade was klassisches Modelling angeht, scheint Modo die Nase kilometerweit vorn zu haben.
Von Lightwave gibt es schon immer noch interessante Lebenszeichen. Per Haagensen z.B., der hat Concept Art für Batman gemacht. ZBrush und Lighwave in Kombi:
http://www.artstation.com/artwork/xBxOYt
http://www.artstation.com/artwork/ODzE6
Und fast am überzeugendsten:
http://www.artstation.com/artwork/RDOqy

Also tot sieht anders aus, aber ich würde mich für Modo entscheiden. Hab schon von vielen hervorragenden Artists gehört, die Modo noch eine glänzende Zukunft prophezeien, von Lightwave hört man das doch eher selten

Grüße
Helmut
 
TilesMo. 21 Nov. 2016, 11:12 Uhr
Ja. Tot ist das Programm definitiv nicht. Wichtig ist aber halt auch echt die Community. Und da bin ich doch schwer erschrocken als ich ins Newtek Forum geschaut habe ...
 
eensfufzichDi. 22 Nov. 2016, 09:56 Uhr
Ich bin zwar kein professioneller Anwender, habe aber schon einige 3D Programme/Suiten angetestet (darunter auch genannte). Mit Cinema kam ich dabei, mit Abstand, am Besten klar. Es ist intuitiv, und ich konnte es mir in weiten Teilen selbsterschließen - diese Zugänglichkeit konnte mir sonst Keines der anderen Progs bieten.

Cinema wird, umfänglich und anwendungsbezogen, verschieden gestaffelt angeboten. Hängt alles von dem ab, was du damit vorhast.
 
baltam65Mi. 23 Nov. 2016, 01:05 Uhr
Hallo an alle zusammen,

Eure Antworten sind sehr aufschlussreich und interessant. Gerade in Hinsicht darauf, dass ich auch ähnliche Fragestellungen und Feststellungen auch in englisch-sprachigen Foren zum Thema 3D-Programme gelesen habe.

Was ich mal machen möchte? Mich interessieren hauptsächlich Sci-Fi Themen (Raumschiffe u.ä.), aber auch Creatures finde ich nicht uninteressant.

Modo vs. Lightwave - (Modo vs. C4D) - in oben besagten Foren habe ich gelesen, dass es eigentlich keine absolute Aussage für oder gegen das eine oder andere Programm gibt. Wie Tiles geschrieben hat, ist es eine Frage, wie man mit dem entsprechenden Programm zurechtkommt. Neben ersten Hands-On-Erfahrungen bei 3ds Max und Maya hatte ich hier in Berlin auch Roadshows von The Foundry (Nuke, Modo) und Maxon (C4D) besucht. Letzteres habe ich als Demo bei mir laufen und - wie eensfufzich erwähnte - C4D ist sehr anwenderfreundlich. Wie schon geschrieben - die Vollversion ist - verglichen mit Modo oder Lightwave - sehr teuer. Aber einmal den großen Preis bezahlt - sollte man ein MSA-Vertrag abschließen, dann gibs die Möglichkeit, immer die neueste Version von C4D zu bekommen, und das für ca. 500,- Eur p.a.

Ja, die Community zu dem jeweiligen Programm ist enorm wichtig. Lightwave's Vertrieb bietet auch anscheinend jede Menge Manuals in Film- oder PDF-Form zusammen mit seinem Programm an. Und es gibt einiges zu Lightwave im Netz zu finden/lesen. Mir ist jedoch bei Lightwave eins aufgefallen - während bei den anderen 3D-Programmen die Menüs zusätzlich mit grafischen Symbolen zur besseren Wiedererkennbarkeit markiert sind, so finden man bei Lightwave "nur" Texte auf den jeweiligen Menüs/Buttons. Diesbezüglich könnte Lightwave ein Lifting gebrauchen...

Grundsätzlich ist mir aber auch ins Auge gefallen, dass der Entwickler - die Fa. NewTek - sich eigentlich hauptsächlich mit Studio- und Videotechnik beschäftigt....hmmm, das verleiht einem Interessierten evt. den Eindruck, dass Lightwave "nur" ein Nebenprodukt-Dasein fristen könnte (mit allen Vor- und auch Nachteilen(!)), - und das eigentliche Hauptaugenmerk von NewTeck eigentlich NICHT auf die Betreuung/Weiterentwicklung dieses Programmes liegt, ganz im Gegensatz zu beispielsweise Maxon, The Foundry, Autodesk u.a.

Ja, von Modo habe ich auch schon entsprechendes gehört. Obwohl The Foundry eigentlich eher für sein Produkt Nuke bekannt ist. Was ich aber da nicht so optimal finde, dass es defacto eigenlich keine Literatur zum Programm gibt (im Gegensatz zu C4D und Lightwave). Aber The Foundry (auch Maxon) macht sehr viel Marketing, - deswegen scheint da auch mehr "Leben" drin zu sein. Modo und Vorteile beim Modeling - hmmm, da wäre ja noch ZBrush...

Werde mir mal die Demo von Lightwave ziehen und dann mit C4D vergleichen...

Gruß,
André
 
baltam65Mi. 23 Nov. 2016, 01:10 Uhr
...noch ein kleiner Nachtrag meinerseits - habe bisher mit Maya und 3ds Max gearbeitet. Aber seitdem Autodesk im Vertrieb nur noch das reine Mietmodell anbietet, bin ich davon weg - ich lehne reine Mietmodelle ohne die Möglichkeit auf das Recht auf ein Besitz einer Software ab....

Gruß,
André
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006