Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > 3Ds Max, Maya oder Rhino?

3Ds Max, Maya oder Rhino?

05.09.2016 15:40
 
LinyaMo. 05 Sep. 2016, 15:40 Uhr
Hallo zusammen,

ich möchte gerne eine Software richtig lernen. Bin mir dabei aber noch unsicher welche ich wählen soll. Seit längerem arbeite ich ab und zu in Rhino (McNeel). Allerdings nur zum modeling z.B. um Schnittzeichnungen zu erstellen oder mal ein Objekt für den 3D Druck zu bauen. Ich kenne die Grundlagen von Rhino bereits, bin jedoch kein Experte. Mit komplexen und organischen Objekten habe ich noch Schwierigkeiten. Auch zum Rendern habe ich das Programm noch nicht wirklich verwendet.

Jetzt möchte ich gerne ein Programm besser lernen. Vor allem um authentische Szenen/ Räume zu rendern. Sollte ich dafür meine Kenntnisse in Rhino verbessern, oder lohnt es sich in Ruhe Maya oder 3ds Max zu lernen bzw. eine Fortbildung/ Schulung in dem Bereich zu machen? Max habe ich mal kurz im Studium kennen gelernt. Das ist allerdings schon eine Weile her und ich müsste wieder bei 0 anfangen.

Danke und Grüße
 
TilesMo. 05 Sep. 2016, 18:06 Uhr
Hallo Linya,

Maya ist nie verkehrt wenn du in der Industrie tätig werden willst smile

Aber wenn du komplexe organische Objekte erstellen willst wirst du mit keinem der Drei wirklich glücklich werden. Sowas sculptet man heutzutage. Sprich da ist wohl ein Sculpting Programm fällig. Zbrush wäre der Industrie Standard. 3D Coat hat allerdings das deutlich bessere Paint und Retopo Equipment. Eigentlich ergänzen sich die zwei Programme sogar wunderbar.

Kommt natürlich jetzt drauf an was dein Geldbeutel dazu sagt und wo genau du hinwillst smile

 
McFlyMo. 05 Sep. 2016, 18:44 Uhr
Ich selber habe 3ds max und Rhino. Beide Programme sind sehr verschieden und sehr schwer zu vergleichen. Der Workflow beider Programme ist doch sehr unterschiedlich. Zu Maya kann ich dir leider nichts sagen.
Rhino basiert komplett auf Nurbs - erinnert eher an CAD - während 3ds max ja ein Modeller vorwiegend auf Poly basierter Ebene ist.

Stark vereinfacht kann man das so erklären:

In Rhino beschreiben Punkte (2 oder mehr) Kurven und Kurven (2 oder mehr) beschreiben Flächen und Flächen (2 oder mehr) beschreiben ein Objekt. Ist dieses Objekt komplett (geometrisch) geschlossen ist es ein Volumenkörper.

In 3ds max beschreiben Punkte (Vertices) die Stellen im Raum wo Kanten (Edges) anfangen oder enden. Mehrere Kanten (mindestens 3) begrenzen ein Polygon. Ein (das berühmte Ebenenobjekt) oder mehrere Polygone sind ein Element. Das ist dann ein Objekt. Ein Objekt kann - muss aber nicht - aus mehreren Elementen bestehen.

Du siehst es ist schwer hier vergleiche zu ziehen.

Übrigens hat man in max auch die Möglichkeit in Nurbs (und noch in anderen Methoden) zu modellieren aber leider wurde dieses Tool nie weiter entwickelt und beschränkt sich doch sehr auf die Basics - vor allem wenn man es mit Rhino vergleicht. Genau genommen kann man dieses Tool in max ziemlich vergessen. Maya hat meines Wissens noch ein recht brauchbares Nurbs-Tool integriert wenn ich mich nicht täusche.

Der größte Vorteil von 3ds max ist meiner Meinung nach, dass man mit Modifikatoren arbeiten kann. Die Möglichkeiten, die sich damit eröffnen sind gigantisch.
Ich finde man kann nicht sagen welches Programm besser oder schlechter ist. Dazu sind sie zu verschieden. Es kommt drauf an, was einem besser liegt oder was man eben machen will. Somit kann ich dir keine Empfehlung für das eine oder andere Programm geben. Das muss man Wohl oder Übel selbst heraus bekommen.
Will am eher in den Bereich der Animation gehen ist max definitiv das bessere Programm von beiden. Da kann Rhino in der Grundausstattung nicht annähernd mithalten.
Ansonsten geht der Trend eben zum sculpen wie Tiles schon richtig angemerkt hat. Ach ja in max kann man auch sculpen (nicht wirklich Vergleichbar mit ZBrush und Konsorten).

Dein Ziel ist es ja Räume besser zu rendern wie du schreibst. Persönlich finde ich hier 3ds max viel besser wie Rhino weil man viel intuitiver arbeiten kann. Lightsettings und Kameraperspektiven (die hab ich selber in Rhino nie wirklich verstanden) sind in 3ds max einfacher und schneller anzupassen.
 
SleepyDi. 06 Sep. 2016, 13:33 Uhr
Meine Meinung dazu:

Rhino soweit ich das einschätzen kann am häufigsten in der Produkt Visualisierung also genau das was du willst. Auch wenn ich noch nie mit der Software gearbeitet habe bist dort dort eventuell gar nicht schlecht aufgehoben.
Rhino ist aber auch eine sehr unbedeutende Software soweit ich das einschätzen kann wird sie eher selten benutzt wenn du zukünftig mal in einer Firma arbeiten willst oder in der Branche arbeiten willst dann würde ich mir tatsächlich überlegen vielleicht Maya zu lernen. Für Maya gibt es auch eine LT Version diese kostet glaube 30$ im Monat und ist somit sehr bezahlbar auch für den kleinen Geldbeutel. Für Maya LT gibt es auch kostenlose Testversion.

Ich jedenfalls finde man ein Programm muss zu einem passen wenn du schon länger mit Rhino arbeitest aber das Programm nicht magst oder nicht dabei klar kommst probier was neues aus. Es gibt nichts schlimmeres als ein neues Programm unter Zwang zu lernen
 
Graf | Ics Di. 06 Sep. 2016, 15:53 Uhr
3ds oder Maya plus Rhino würde ich empfehlen.
 
LinyaMi. 07 Sep. 2016, 15:53 Uhr
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
Ich arbeite bereits in der Industrie als Produktdesigner, allerdings lag mein Fokus bisher nicht auf der Abeit mit 3D Programmen. Ich hätte aber nun die Möglichkeit einer Weiterbildung und fände den Bereich interessant. Anhand eurer Antworten denke ich schon das es sich lohnen könnte Max oder Maya zusätzlich zu Rhino zu lernen. Zbrush sieht allerdings auch wahnsinnig toll aus. Verstehe ich es richtig, dass Zbrush eher auf Charaktererstellung ausgerichtet ist? Im Moment liegt mein Fokus eher darauf Produkte zu entwerfen/ visualisieren, in Räumen möglichst authentisch in Szene zu setzen, eventuell auch noch Ideen für showroom/messebau darzustellen.

Ich habe noch eine Frage. Bei Maya Schulungen werden immer gute Mathematische Kentnisse vorausgesetzt. Inwiefern finden diese in Maya Verwendung? Ich habe durchschnittliche Kenntnisse, hätte jetzt aber ehrlich gesagt keine große Lust mich übermäßig mit Mathe zu beschäftigen.

Danke und Grüße
 
TilesMi. 07 Sep. 2016, 17:57 Uhr
Hi Linya,

Zbrush ist für alles organische geeignet. Das sind zum grossen Teil natürlich Charactere. Man kann aber in ZBrush auch sogenanntes Hardsurface Sculpting betreiben. Streng geometrisch. Theoretisch kannst du in ZBrush auch ein Auto konstruieren.

Oder stell dir ein Wandpaneel vor dem du nun etwas Struktur mittels Normalmap beibringen willst. Sowas kann man dann auch sculpten, und dann mittels High Poly Version und Low Poly Version die Normalmap backen, und so die Normalmap erzeugen. Es gibt also auch durchaus im Archviz die eine oder andere Einsatzmöglichkeit für gesculptetes.

Wie oft du sculpten jetzt wirklich brauchst hängt natürlich von deinen Bedürfnissen ab. Viele Wege führen nach Rom. Aber du hattest ja im ersten Post angedeutet dass du auch was für organische Formen suchst. Und da ist eben ein Sculptmodeler einem Polygonmodeler in vielen Bereichen überlegen.

Zur zweiten Frag, die mathematischen Kenntnisse in Maya dürften sich aufs Scripten beziehen.
 
SleepyMi. 07 Sep. 2016, 18:08 Uhr
Also für mich ist Zbrush die Hölle ich werde mit dem Programm nicht warm die Steuerung erinnert einen ein bisschen an die Anfangszeit den Computers als es noch keine Tastaturen gab. smile

Zbrush ist Cool aber auch sehr sehr viel Aufmerksamkeit und Zeit um es zu lernen.

Ich beantworte hier im Foren oft die Maya Fragen und denke ich kenne mich ein bisschen mit der Software aus.
Ich hab für Maya noch niemals Mathe gebraucht zumindest nichts wo über normale Kopfrechnen hinausgeht total unkompliziert.
Selbst im Studium habe ich für Maya nie einen Taschenrechner gebraucht. Bitte keine Angst vor Maya wegen Mathematik dies ist wirklich das kleinste Problem.

Solltest du Interesse haben würde ich dir auch privat unterricht in Maya zu einem Fairen Preis über Skype oder Teamspeak & Teamview vorschlagen eventuelle Referenzen von mir findet du bei den Maya Antworten und Bild Material schicke ich dir dann auch gerne persönlich zu.

Falls du Interesse hast oder weitere Frage melde dich bitte per PN bei mir.

Grüße
 
TilesMi. 07 Sep. 2016, 18:20 Uhr
Ja, ich mag die ZBrush Steuerung auch nicht sonderlich. Ich bin lieber in 3D Coat unterwegs smile
 
3D-LehrlingSa. 06 Jan. 2018, 19:47 Uhr
Hallo Leute,
Ihr seit ja richtige Experten. Auch ich suche seit einiger Zeit ein gutes 3D-Animations-Programm und aus zeitlichen Gründen kann ich wahrscheinlich nur eines lernen. Normal komme ich aus dem Bereich Technisches Produktdesign/CAD (Solidworks), aber mich faszinieren z.b. die Animationen wie in Wissenschaftsdokus (z.b. Terra-X) wissenschaftliche/techn. Sachverhalte erklärt und aufgepeppt werden. Würde ich gerne selber können. Zu welchem Programm würdet ihr mir raten? Und wo ist eigentlich der grosse Unterschied zw. Maya und 3DS? Kommt ja aus dem gleichen Hause.
Danke im Vorraus schon mal für die Info
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006