Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Forum > Falscher Inkassodienst

Falscher Inkassodienst

26.09.2015 19:13
 
Thomas K.Sa. 26 Sep. 2015, 19:13 Uhr
Hallo ihrs,
ich bin heute von einem angeblichen Inkassodienst XXXX mit einer Forderung über 174,55 Euro angeschrieben worden, im Adressfeld ganz in rot steht : Letzte Mahnung vor Pfändung durch den Gerichtsvollzieher.
So das es jeder lesen kann. Schon das hat mich stutzig gemacht, kein seriöser Inkassodienst macht so etwas.
Dieser Inkassodienst ist ein absoluter Fake, weder der Inkassodienst noch das angegebene Rechtsanwaltbüro in Österreich existieren.

Also: NICHT ZAHLEN.

Wenn auch ihr so ein Schreiben erhaltet könnt ihr das also entsorgen.
Ich überlege ob ich gegen den angeblichen Zahlungsempfänger Strafanzeige erstatte.
Der hat ausserdem eine IBAN angegeben, darüber sollte sich der echte Zahlungsempfänger dingfest machen lassen. Das mit dem Adressfeld stellt den Tatbestand der Nötigung und übler Nachrede dar, da kann sich aber jemand auf Post von der Statsanwaltschaft freuen.

 
TilesSo. 27 Sep. 2015, 10:23 Uhr
Ja. Spitzbuben gibts überall ^^

Ein seriöses Inkassounternehmen schreibt einen Brief. Das kommt nicht per Mail. Mails sind nämlich nicht rechtswirksam, weil zu leicht zu fälschen. Du kannst noch nicht mal gegen Beleidigungen per Mail vorgehen smile
 
Thomas K.So. 27 Sep. 2015, 11:45 Uhr
Nee, dat Dingens kam per Post.
Deswegen ja auch mein Ärger über das was im Adressfeld stand.. Letzte Mahnung...
Das ist Rufschädigend.
Äh ich bin der Meinung, das der Name des Inkassodienstes ruhig genannt werden kann.. Ist ja ein Fake, also kein echter Firmenname.
 
TilesSo. 27 Sep. 2015, 13:58 Uhr
Uh, das kam so gar nicht raus. Das ist ja übel. Dann handelt es sich wohl um einen Betrugsversuch. Und ich würde damit zur Polizei gehen smile

Den Klarnamen muss ich trotzdem verweigern, sorry. ^^
 
SleepySo. 27 Sep. 2015, 18:31 Uhr
Bei so etwas ist eigentlich fast immer von einem Betrug auszugehen.

Doch meist sichern sich diese Firmen entsprechend ab in dem sie Rechtschreibfehler oder falsch Informationen mit in die Schreiben einbauen.

Ich hatte auch schon solche Schreiben bekommen wo ich beschuldigt wurde Musik runtergeladen zu haben.
Meine IP Adresse wurde auf diesem Schreiben mit 127. xxx.xxx.xxx angegeben.

Niemand in Deutschland ist mit einer IP Adresse die mit 127 beginnt unterwegs das ist schonmal der erste plausibilitätsfehler.

Zum einen wiedersprechen sich die Mahungsersteller mit dieser Aussage selbst da dies ein klarer Beweis ist das ich das nicht gewesen bin.
Zum anderen werden die einfach behaupten das es sich um einen Irrtum handelt.

Anzeige erstatten bringt hier also rein gar nichts außer ne menge Bürokraten Arbeit bei der Polizei.

Wer so ein Schreiben bekommt dem würde ich raten gar nichts zu tun.

Sollten aber alle Angaben korrekt sein und auch plausibel sein dann würde ich dazu raten dem Schreiben erst einmal grundlos zu wiedersprechen und die entsprechende Firma jede Kontaktaufnahme wieder Telefon oder Post zu verbieten. Jediglich über eine Email Adresse würde ich dehnen erlauben dich zu kontktieren.
Um schon mal stalking und Drohanrufe vorzubeugen.
Eine Kontakt Möglichkeit musst du dehnen gewährleisten mehr nicht.

Solltest du dehnen Antworten kann dir auch passieren das deine Daten weiterverkauft werden da sie ja nun wissen das deine Adresse eine intakte Adresse ist. Dewegen wäre ich auch mit der Kontakt aufnahme sehr vorsichtig. (Fake Email Adresse)

Bevor eine Firma einen Zwangsvollsteckung durchführen darf, muss der Gläubiger erst ein Mahnbescheid bei Gericht beantragen.
Dem Mahnbescheid kannst du grundlos wieder sprechen somit gibt es keine Zwangsvollsteckung solange der Gläubiger keine Beweise gegen dich vorbringen kann,

Wenn du dir nichts zu schulden kommen lassen hast dann wird es wohl auch keinen Grund gegen bei dir eine Zangsvollstreckung durchzuführen.

Die muss im übrigen immer vorher angekündigt werden und dieser kann auch wiedersprochen werden oder eine Vereinbarung zb eine Ratenzahlung etc vereinbart werden.




 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006