Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

MBA-Adler Transporter in OS-Grid_001

MBA-Adler Transporter in OS-Grid_001
 

Ein Adler Transporter in OSGrid wobei der Import vom 3ds über TurboCAD zu OSGrid nur mit sehr viel aufwant erfolgen konnte in Second Life hätte dieses Modell nur als Röntgenmodell erscheinen können weil das dae(Collada) Format soviele Beschränkungen hat. ich musste es in mühevoller Kleinarbeit mit vielen Einzelteilen erst Konvertieren Nach dem das Modell im CMO (Cybermotion Format) erstellt hatte und nur 3ds Export verwenden konnte.
Second Life würde sich weniger dazu eignen da zu Kostspielig und ohne Hilfe von Linden Lab solche Projekte zum Scheitern verurteit ist.
Software:
Cybermotion 3d V8, TurboCAD
Arbeitszeit:
mehre Tage
Renderzeit:
kurz weil in OSGrid
Postwork:
?
Tags:
Adler-Transporter, SciFi, Mondbasis Alpha

Datum:

08.09.2023 19:36
Kategorie:
Sci-Fi
Angesehen:
298x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=9360
 
 

Weitere 3D Bilder von ArctikFox

  • MBA-Adler Transporter in OS-Grid_002
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Tiles schrieb am 14.09.2023 - 08:26
Ah, nicht nur. Wenn der Im- und Export scheitert kann einen das schon verzweifeln lassen. Und da hat Blender nach wie vor ein paar Probleme. FBX wird ja jedes Jahr aufs Neue reverse engineered. Wobei gerade DAE da ein generelles Problem hat. Das wurde kaputt bzw dann einfach nicht mehr weiter entwickelt, das hakelt nicht nur in Blender.
 
 
Tilation schrieb am 13.09.2023 - 19:59
Das hängt wohl ein Stück auch am Willen. Blender hat seit der 2.79 einiges richtig gemacht.
 
 
Tiles schrieb am 12.09.2023 - 21:03
Naja, Cybermotion V8 ist halt wirklich schon ewig her. Und das siehst du halt auch hier beim Renderergebnis. Mit Cycles würde dein Schätzchen ganz anders glänzen smile

Ich könnte dir als Shameless Plug noch Bforartists ans Herz legen, da bin ich einer der Entwickler von. Und unser Ziel ist die Bedienung zu vereinfachen. Aber die Grundübel von Blender bleiben natürlich auch in unserem Fork erhalten. Wir fixen "nur" die UI.

Und ansonsten gibts halt leider nichts mehr. Die Middleclass Lösungen die sich auch Hobbyisten leisten konnten sind alle untergegangen. Es gibt im Grunde nur noch die Big Boys oder Blender. Leider.
 
 
ArctikFox schrieb am 12.09.2023 - 18:20
Hallo Tiles

ich dachte auch Blender währe eine alternative aber das Programm hat mich eines besseren belehrt.
Es ist nicht nur umständlich sondern auch Benutzerfeindlich weil nicht anpassbar und zu kompliziert zu bedienen.
Wenn ich erst ein Studium für Blender brauche dann verliere ich schnell die lust damit zu arbeiten und zu bauen.
So schön die Bilder die mit Blender gamacht wurden auch sind ich will mein Projekt voran bringen und nicht mein restliches Leben damit vergeuden mich mit Blender herum zu schlagen und 1000ende Modelle verlieren nur weil der Export ins dae Format nicht korrekt abläuft. oder Teile fehlen ...
Von Blender hab ich gründlich die Schnauze voll.
Sorry

Mfg ArctikFox
 
 
ArctikFox schrieb am 12.09.2023 - 18:11
Hallo Raimund Barkam

Danke für deinen Kommentar
ich hatte mal Cybermotion V14.2.1.2 als Vollversion aber nach einem Crash war es nicht mehr möglich diese Software wieder frei zu schalten da Reinhard Epp 2010 inzwischen verstorben war. Zu deutsch Geld verpufft :-((
ich vermisse das Programm weil es alles hatte was ich brauchte um schöne 3d Modelle zu konstruieren .. Blender ist kein Ersatz weil einfach zu umständlich zu bedienen.. ich habs inzwischen aufgegeben mit Blender zu bauen .. zu kompliziert. und so viele Bauteile erscheinen dann beim Import zu Second Life als Röntgenmodell .. da verliert man schnell den Spaß damit weiter zu versuchen.
der Jetzige weg ist zwar umständlich aber er funktioniert wenigsns im gegensatz zu Blender ..... cmo Modell als 3ds Modell gespeichert--> dann mit TurboCad als dae Modell gespeichert ---> das dae Modell dann zu OSGrid hochgeladen und siehe da ich hatte wieder ein Stückchen mehr
Bei Blender verzweifel ich mittlerweile weil sich keiner die Mühe macht das Programm Benuterfreundlicher zu gestalten.
und die neusten Versionen können nicht mal mehr mit dem 3ds Formaten umgehen .

Mfg ArctikFox
 
 
Raimund Barkam schrieb am 11.09.2023 - 10:07

Als ich die Bezeichnung "Cybermotion 3d V8" las, musste ich an die erste 3D-Software denken, die ich ab etwa dem Jahre 2006 auf einer CD-Rom einer PC-Zeitschrift zunächst als Demoversion vorfand, nämlich an "Cybermotion V11.0" des Hrn. Reinhard Epp.

Da in der Demo die Speicher- und Druckversion deaktiviert war, erstellte ich zunächst einfache 3D-Körper und experimentierte mit Licht- und Textureffekten.

Hier in der Galerie sind einige 3D-Bilder, die ich mit Cybermotion V11.0 gerendert hatte zu sehen. Ich konnte mit einer Freischaltgebühr von 145 Euro, dann aus der Demoversion eine vollständige Version erhalten.

Nach einem Headcrash meiner Festplatte befürchtete ich, daß ich erneut eine Freischaltgebühr zahlen müsste und setzte ich mit dem Entwickler in Verbindung. Dieser gab mir einen weiten Freischaltschlüssel kostenlos weiter.

Ich wechselte später auf Blender V2.70 und bin jetzt aktuell bei BforArtists 3.6.0 gelandet.

Das Modell des "Adlers" aus Mondbasis "Alpha Eins" gefällt mir gut.



 
 
Tiles schrieb am 09.09.2023 - 08:59
Schönes Modell. Schon daran gedacht auf Blender zu migrieren? Da könntest du eventuell ein paar Möglichkeiten mehr haben als in Cybermotion 3d ...
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006