Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Produktillustration Sensoren

Produktillustration Sensoren
 

dies sind drei 3d produktillustration (auf das wesentliche reduzierte applikationen) für einen etiketten-sensor hersteller mit denen ich deren strichzeichnung aus japan ersetzen durfte.
über meine modelingtechnik würden sich hier wahrscheinlich sogar die anfänger kaputtlachen. dank boolean operation besteht alles aus grundkörpern und extrudierten oder gedrehten splines. habe leider keinen der mir das modeln/rendern je erklärt hat, so versuche ich durch tryanderror immer das zu erreichen was grob vor meinem geistigen auge ist.
ich habe relativ viel zeit in die texturen gesteckt. alle verpackungen, etiketten/labels, pesto/fleisch sind komplett selbst gestaltet bzw von privaten fotos erstellt. gedauert hat es inkl umsetzung der technischen zeichnung des sensors und der photoshop-arbeit ca 20 stunden für alle 3 bilder. die sind aber auch alle 3 exakt gleich beleuchtet, so habe ich mir natürlich zeit sparen können bei 2 und 3. renderzeit für original auflösung lag bei jeweils ca 5-6 min, das zweite jedoch ca 12 min. ich denke wegen des aufgerautem alus an der etikettenzuführung.
dem kunden hat es sehr gefallen, aber der hat auch keine ahnung von 3d ;-)
c&c sehr willkommen.

3dmax 2010/mental ray, ps cs5
Tags:
illustration, 3dmax 2010, mental ray

Datum:

14.10.2010 23:49
Kategorie:
Produkt
Angesehen:
3160x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=887

2 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von oonibbleroo

  • Fabric Test
  • moss creek
  • Keep Calm
  • Birkenwald - 4 Jahreszeiten
  • Trauben - Materialtest
  • comp test 02
  • comp test 01
  • durchblick - final
  • breakwater
  • little prezzy - version 3856
  • dandelion with spider
  • anziehung - speedbattel 07
  • fancy fence
  • keep out - update
  • bokeh spielchen
  • Ringling Classic
  • banane mit charakter
  • adidas kegelclub (speedbattle)
  • clownwarz
  • 3D Ring - Graff v2 final
  • 3D Ring - Graff
  • Regenrennen
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
oonibbleroo schrieb am 21.10.2010 - 19:07
also ich setze einfach ein skylight und verbinde es mit einem hdr-bitmap das ich im gegensatz zum environment-hdr (was aber die gleiche datei als grundlage hat) recht stark blure. mehr lichtquellen habe ich eigentlich nie, da in kombination mit künstlichen lichtquellen oft bunte fehler im bild sind. weiter bin ich in meinem try and error noch nicht gekommen. leider ist der kollege der sich mit sowas auskannte seit zwei jahren nicht mehr da. so bleiben mir nur tuts und ausprobieren. mit weiteren belichtungseinstellungen kenne ich mich kaum aus. ambient occlusion zb hab ich noch nicht einmal wirklich getestet, da ich die renderzeiten nicht mochte ;-)
was meinst du eigentlich genau mit nulllicht? die fg-einstellungen hochdrehen pusht schatten? ich dachte nur eine art rauschen bzw störende fragmente verschwinden dann. dafür drehe ich die mental ray einstellungen hoch (samples per pixel) bis genau solche störungen weg sind. meist reichen da schon ca 50 sampels.

das bild ist auf jeden fall steril, da hast du recht. ein bisschen lebendiger wäre zwar sicher nicht schlecht, aber zb die packungsausrichtungen sind vorgegeben. zb beim fleisch müssten sich die packungen sogar berühren und ein absolut regelmäßiger abstand ist standard. bei bild 3 richtet die maschine die gläschen auf dem band sogar extra gleich aus da die etiketten in einer bestimmten ausrichtung auf den deckel müssen. beim pesto ist es egal und da habe ich die gläschen sogar extra leicht gedreht.

die led waren vom kunden vorgegeben. grünes licht heisst nur dass der sensor an ist, gelb ist ein triggersignal (dh der sensor erkennt in dem augenblick das auf was er geteachet [denglisch ftw] wurde) und sollte generell nicht leuchten um eine erläuterung weglassen zu können. der rest sind keine lämpchen sondern knöpfe und sollen nicht leuchten smile

 
 
jens-uwe schrieb am 15.10.2010 - 18:28
Joar, sieht wirklich ganz gut aus, wie Oleg schon meinte vllt. etwas zu steril.
Kleine Variationen z.Bsp. die Packungen mal ein klizekleines Bisschen drehen oder zur Seite schieben hätten da schon was ausgemacht.
Manche Materialen seheh auch noch ein wenig platt aus, gerade das Siegelbändchen bei den Pestogläsern fällt da stark auf.

Schatten vermisse ich generell auf allen Bildern, allerdings ist deine HDRI auch rundum beleuchtet, da könnte es helfen mal die Final Gather Einstellungen hochzudrehn.
Du kannst auch ein wenig mit Ambient Occlusion spielen um etwas mehr Kontrast reinzubringen.

Wie genau setzt du die HDRI denn ein? Ist das deine einzige "Lichtquelle"? Dann müsstest du noch ein "Nulllicht" einbauen, also eins das keine Leuchtkraft hat, da Max dir sonst die Standardlichter reinhaut, und die sehn immer bescheiden aus.

Ach ja, eine Sache noch, müsste beim Letzten Bild nicht die rote Lampe leuchten?

gruss uws
 
 
oonibbleroo schrieb am 15.10.2010 - 16:00
also beleuchtet ist das ganze mit nem hdri aus einem studio... nach einem "klassischen" autoshooting habe ich das set aufgebaut gelassen und ein hdri aufgenommen...das blure ich immer und nutze es als generelle beleuchtung für solche kleinen szenen. wirklich große szenen musste ich auch noch nicht bewältigen so dass mir auch mein modeling style keinen strich durch die rechnung macht.
das ist das hdri btw:


ich rotiere meistens dann nur das hdri so lange zur szene, bis ich schöne reflektionen habe. dann noch die intensität einstellen und der rest ist bei mir photoshop {-.-}
wo es Hexa noch gerade sagt (mir ist es jetzt erst aufgefallen) dass die objekte auf dem bad kaum schatten werfen. ka warum das so ist... immerhin wird das pesto schön dunkel dort wo sich die gläßchen fasst berühren. das band bekommt trotzdem recht wenig schatten. stellt man sowas beim material des bandes oder bei den mental ray settings ein? also die intensität/samplezahl von licht/schatten?
 
 
xcEmUx schrieb am 15.10.2010 - 15:15
Passt eigentlich, ich würd nur mal ein richtiges Studio Setup (siehe CGArena.com) aufbauen, das wirkt zz iwie noch nicht so...

Den Text zu lesen fand ich sehr amüsant !
 
 
Hexa schrieb am 15.10.2010 - 06:11
Die Bilder wirken auf mich sehr genau und ordentlich. Zwar ist es alles sehr sehr "clean" und evtl. etwas GI wäre nicht schlecht aber für die Produktvorstellung ist das genau richtig... smile

EDIT: mit GI nehme ich es zurück aber die Dosen im Bild zwei stehen etwas komisch auf dem Band ich hätte da Schatten oder Caustics erwartet...
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006