Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Zaubertrank oder...

Zaubertrank oder...
 

Ich habe das Bild überarbeitet, nachdem mir so einige Fehler aufgefallen sind. Unter anderem war überhaupt kein Glanz auf der Flasche und die Szene sah recht Langweilig aus.
Ich habe daher so einige Dinge hinzugefügt. Ich hoffe ich habe es nicht versa......
Software:
Cinema 4D
Arbeitszeit:
1h
Renderzeit:
5min
Postwork:
nein
Tags:
Flasche,Cinema 4d, Nikomedia,Tutorial,Zaubertrank,Octane

Datum:

17.05.2019 21:20
Kategorie:
WIP
Angesehen:
172x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7976

2 Bewertungen
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Zaubertrank oder...
  • Zaubertrank oder...
 
 

Weitere 3D Bilder von Thomas K.

  • CPU
  • Kamera billig abzugeben
  • The Speeding Ticket New
  • Broken Sphere
  • Spheres
  • Kugel Materialtest
  • Zaubertrank final
  • Cooler Bleistift
  • Reactor failure
  • Alien Encounter
  • Ancient Memories reloaded
  • Panzer im Wald
  • Dragon SSS Final
  • What..!?!
  • Nowhere to go
  • Thekenszene
  • Capsule and Skull
  • M und M neu
  • Flaschenpost Neu
  • Schlucht Final
  • Pencils
  • Swirl Animation
  • Powder
  • Cystals
  • Spielerei
  • Wallpaper #3
  • Teetasse
  • Displace Fun
  • Dented Spheres
  • Don't Schnaps
  • Abstrakt 1
  • Sci-Fi Orb
  • Sturmlaterne
  • Coffee Wip
  • Coffee 02
  • Trinkbar 3
  • Technical amusement Animation
  • Vray DR Test - Final
  • Different
  • Nox Render
  • Shelby Cobra 1964
  • Shelby Cobra 1964 Wettbewerb
  • Altbauzimmer (WIP)
  • Alte Szene neu in Corona
  • Innenraum reworked FINAL
  • Caustics Wallpaper
  • Brille Final?
  • Kaugummiautomat
  • Batterie Studio reworked
  • Greebel
  • Allure Eau de Toilette
  • Kaffee reworked
  • Buddha Reworked final
  • DoF Test mit Kugeln
  • Good morning
  • Bedroom reworked II
  • Bedroom02
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
McFly schrieb am 26.05.2019 - 11:53
Versuch mal folgendes, falls du es selber noch nicht probiert hast. Hier geht es jetzt rein um das Material.

Reflektionen auf 100% - immer bei jedem Material, egal wie matt oder glänzig es ist!!!

Dann passt du die Materialanmutung über den Fresnelwert und Routhness an. Je höher der Fresnelwert, desto "Metallartiger" wird dein Material. Gute Werte für den Fresnel liegen so zwischen 1,2 bis 1,8. Metall kann man so ab 10 oder höher bekommen. Bei Metall ist die Glanzfarbe noch entscheidend. Normalerweise entspricht die der Materialfarbe selbst. Z.B Gold glänzt eben Gelb, Kupfer eher rötlich usw. Bei allen anderen Materialien (Kunstoff, Holz usw) geht die Glanzfarbe normalerweise Richtung weiß.

Das sollte doch heute in jedem Programm möglich seinsmile

Physikalisch ist es so, dass jedes Material spiegelt - zu 100% - egal wie Matt es aussieht. Wollte ich erst auch nicht glauben, aber so ist es in der Natur. Entscheidend ist der Blickwinkel zur Oberfläche, der Brechungsindex (IoR = Fresnel - wie stark ein Lichtstrahl beim Auftreffen auf einer Oberfläche gebeugt wird) und die Rauhheit (wie stark die einzelnen Lichtstrahlen sich streuen, wenn sie aus eine Oberfläche treffen)

Hier noch ein praktischer Link. Da kann man für verschiedenen Materialien den physikalisch korrekten IoR (Index of Reflektion = Fresnelwert) ermitteln:

https://pixelandpoly.com/ior.html

Einfache Übung: Kugel auf eine Ebene platzieren. Als Hintergrund vielleicht ein HDR-Image. Ein oder zwei Lichtquellen setzen. Kamera auf die Kugel ausrichten. Jetzt gibst du der Kugel ein einfaches Material. Die Reflektionen im Material auf 100% setzen - wichtig! Dann mit dem Fresnelwert und Routhness-Wert spielen und schauen, wie sich das auswirkt. Bei Metall eventuell die Glanzfarbe noch anpassen. Das hängt vom verwendetem Renderer und dem Matrialtyp ab, was man da einstellen kann oder nicht.

 
 
Thomas K. schrieb am 26.05.2019 - 11:41
Hallo McFly, danke für dein Feedback und deine konstruktive Kritik. Ich bin dir nicht böse, denn dafür gibt es ja solche Foren um sich auszutauschen und um zu lernen. Ich habe mir deine Kritik zu Herzen genommen und werde mich da noch einmal dranmachen um die Knackpunkte zu bearbeiten.
 
 
McFly schrieb am 26.05.2019 - 10:02
Das Blatt Papier wurde ja schon angesprochen. Es ist einfach so gut wie unmöglich, dass sich ein Blatt Papier so exakt auf einer Oberfläche ablegt. Das fällt extrem auf.

So - ich hatte lange überlegt, ob ich zu dem Bild was schreiben soll. Ich mach´s jetzt einfach.

Ich weiß nicht, wie du deine Materialien erstellst aber irgendwie kommen mir die immer so platt vor. Das kann verschiedene Ursachen haben. Entweder es liegt am verwendeten Renderer und es geht einfach nicht besser oder eben an den Materialeinstellungen selber. Mich würde mal konkret interessieren, wie du das mit Reflektions und Fresnel in den Materialeinstellungen handhabst?

Das nächste sind deine Schatten. Die wirken einfach flau und unnatürlich. Als gutes Beispiel würde ich hier die Flasche nehmen, die mir übrigens sehr gut gefällt. Wenn Licht durch gefärbtes Glas fällt, würde ich auch einen entsprechend gefärbten Schatten erwarten. Kommt natürlich auch auf das Glas und den Inhalt darauf an aber hier wird die Flasche ja direkt beleuchtet.
Ich glaube, dass du an der Licht/Schatten-Situation dringend mal was verändern solltest.

Sorry, dass ich hier mal direkt meine Meinung geschrieben habe. Ich finde aber, dass deine Werke wirklich sehr davon profitieren könnten, wenn du dich damit etwas mehr beschäftigen würdest.

Ich hoffe, du bist jetzt nicht beleidigt mit mir. Meine Kritik soll nicht böse gemeint sein, sondern als Anregung dienen. Ach noch was - man muss nicht meiner Meinung sein

Zum Schluss noch - dein Mörser hat am oberen Rand ein UV-Problem. Dafür sehen die Kirschen sehr lecker aus.
 
 
Herbie schrieb am 20.05.2019 - 21:08
Boden (oder Tisch) und Wand überzeugen mich nicht, die Lichtsituation auch nicht. Da, wo ich einen Schatten erwarte, ist keiner. Die Gegenstände gefallen mir gut, auch die witzige Kreativität beim Rezept.
Das Glanzlicht auf den Kirschen ist zu diffus, das müßte härter sein. Die vorige Version habe ich nicht gesehen.
 
 
Tilation schrieb am 18.05.2019 - 22:38
Viel schöner. Super!
 
 
Wigand schrieb am 18.05.2019 - 16:28
Das Glas der Flasche ist jetzt viel besser, man sieht nun auch die Flüssigkeitsoberfläche.
Der Mörser gefällt mir sehr gut.

Ich habe mich gefragt, ob diese Szene in unserer Zeit anzusiedeln ist.
Dafür sprechen einige Utensilien:
Die Schriftarten, das Papier, das Korkmaterial, die Herzschale, die Fototapete.

Vorschläge:
Das Papier könnte eine Textur (Pergament?) vertragen, und sehr leicht gebogen sein.
Vielleicht auch ganz wenig durchscheinend
Die Wand könnte etwas griffiger sein (Bump).
Die Farbe und Textur des Tisches überdenken. Einerseits hast du zwar schöne
Reflektionen im Glas, und man sieht das helle Holz durch das Glas, andererseits
wirkt es etwas zu steril.
 
 
Tiles schrieb am 18.05.2019 - 13:00
Deutliche Steigerung gegenüber der vorherigen Version smile
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006