Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

3 Weinflaschen und 1 Weinglas

3 Weinflaschen und 1 Weinglas
 

Mit Hilfe der "Matcapfunktion" konnte ich die jeweiligen aktiven (angeklickten) 3D-Objekte soweit farblich hervorheben, daß ich durch verschiedene Kamerarotationen genau sehen konnte, inwieweit z. b. die Etiketten sich auf den Flaschen befanden, so daß keine, bzw. kaum Lücken entstanden.

In verschiedenen Kamerapositionen konnte ich die Objekte an den Bewegungspfeilen (rot, grün und blau) nicht genau bewegen.

Die genauen Positonsdaten der Flaschen habe ich für die x-,y- und z-Bereiche einzeln kopiert. Dann klickte ich das zu verschieben Objekt (Etikett) an und übertrug durch einfügen, die entsprechenden Zahlenangaben, so das die beiden Objekte deckungsgleich waren.

Als nächstes werde ich mit Photoshop "Bildfehler", z. B. Flaschenhalsbanderole mit Riß, bearbeiten.

Dann müssten noch die Beschriftungen der Etiketten erfolgen.
Software:
Blender V 2.70
Arbeitszeit:
(Nacharbeit + Korrekturen)
Renderzeit:
ca. 30 Min.
Postwork:
Ja, Etiketten und Beleuchtung

Datum:

10.01.2019 12:47
Kategorie:
WIP
Angesehen:
132x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7804

1 Bewertung
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • 3 Weinflaschen und 1 Weinglas
 
 

Weitere 3D Bilder von Raimund Barkam

  • Weinflaschen mit Weinglas
  • 3 Weinflaschen und 1 Weinglas
  • Frohe Weihnachten 2018
  • Schneeraupe mit Schneemann
  • Ampel (Entwurf Nr 3)
  • Formel 1-Auto
  • Automobil
  • Zweisonnen-Park
  • Boxbeutel
  • Vogel im Flug
  • Schneeflocken
  • Vogel im Flug
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • 2 Feuerwehrwagen (Farbvariante 2)
  • Flughafenfeuerwehrwagen
  • VW-Caddy
  • Kalender 2016 (Impressum)
  • Beispiel einer Kalenderseite (Monat)
  • Cornellbox
  • Blenderkugeln
  • 15 Blenderkugeln
  • Schachbrett
  • Schachbrett mit ambientem u. parallelem Licht
  • Schachbrett
  • Panzer
  • Betonmischer EMurks
  • Billardtisch 2
  • Betonmischer LKW
  • Wireframe des LKW (Betonmischer)
  • LKW Betonmischer Nachbearbeitung 16.04.15
  • 2 Kugeln mit Kegeln
  • 5 Lampenkreuze
  • Raum mit Beleuchtung (Art  = Conell Box)
  • Stellplatz mit Kugel (rotes Licht)
  • 4 Kugeln mit Landschaftspanorama
  • Billardtisch (Testbild)
  • Nachtbild
  • 3 Metall und 2 Glaskugeln auf Kachelboden
  • 4er Stern mit Leuchtkugel
  • Blaues Herz (beleuchtet) mit Blumen
  • Insel mit Leuchtturm
  • Flugzeug2007
  • Kupferplatte mit 2 Spiegeln und Farbkugeln
  • 3 Kugeln mit Dosen
  • LKW
  • Farbige Glaskugeln auf orangenem Boden 2
  • farbige Glaskugeln auf orangenem Boden
  • 8 Kugeln
  • 5 Laternen
  • Feuerwehrwagen mit Drehleiter
  • Delphin (Glasdelphin)
  • Kachelraum mit Leuchtkugeln
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
jonnydjango schrieb am 15.01.2019 - 23:35
Hallo Raimund,

"Flüssigkeit aufskalieren" damit meinte ich, das du das Mesh, das als deine Flüssigkeit verwendet wird (das Mesh mit dem roten Glas Material) einfach eine kleine Idee größer machen sollst. Dann stellt sich der Effekt ein, das man bei einem befüllten Glas keine Wandstärke sieht. Nimm mal eine Flasche zur Hand, oder ein dickwandiges Glas, du wirst feststellen es stimmt.

Da du Blender auf deutsch verwendest, kann ich dir nicht genau sagen wie du mit "weich" und "flach" verfahren sollst... Aber es gibt auch eine option mit der du einen Wert eingeben kannst, ab welchem Winkel flach geshadet werden soll, der Rest ist weich geshadet. Evtl. weis jemand wie die option auf deutsch heißst?
 
 
Raimund Barkam schrieb am 14.01.2019 - 08:32
Hallo jonnydjango, hallo Irmisato,

ein Kollege half mir dabei die Beschriftung der Bedienelemente von Blender V 2.7 auf deutsch umzustellen.
Anstelle von Smooth und Flat steht dort dann Weich und Flach. Versuchsweise hatte ich nach dem Auswählen der Flaschenkörper die Einstellung "Weich" gewählt, jedoch nach dem rendern festgestellt, dass die Texturen sehr dunkel erschienen. Auch die Erhöhung der Leuchtstärke brachte demnach keine Besserung.

Frage; "Was bedeutet - mesh der Flüssigkeit aufskalieren?"

Die Flüssigkeit habe ich als - Glaskörper - gefaket, bzw. damit simuliert, daß es sich um eine rote durchsichtige Flüssigkeit, wie beim Rotwein handelt.

Den "sanften" Übergang per smooth werde ich ausprobieren. Sieht man denn nicht generell die Wandstärke eines Glases, unabhängig davon, ob dieses leer oder voll ist?.

Ein Kollege half mir per Photoshop, die Risse an der Banderole am Flaschenhals zu entfernen und farblich anzupassen.

Gruß Raimund
 
 
jonnydjango schrieb am 13.01.2019 - 17:15
öh... sorry, war das so schwer zu verstehen? Tut mir wirklich leid.
Also einzelne Polygone können ganz gerade dargestellt werden (flat) oder so, das sie zusammen mit dem nächsten Poly einen sanften Übergang erzeugen (smooth). Das kann man im object mode einstellen, für das ganze Objekt, oder im Edit mode, für einzelne faces, edges oder vertices. Damit solltest du herumspielen, das du diese harten Kanten loskriegst, an Stellen die eigentlich rund sein sollten.

Wegen der Flüssigkeit: mach das Mesh der Flüssigkeit größer, das es ein wenig in das mesh des Glases hineinragt. Das sollte den Effekt haben, wie das in Wirklichkeit auch aussieht (das man die Wandstärke des Glases nicht sieht, wenn eine Flüssigkeit darin ist).
 
 
Irmisato schrieb am 13.01.2019 - 12:15
johnnydjango, warum nicht gleich Latein?
 
 
jonnydjango schrieb am 12.01.2019 - 21:14
Cool. Auf jeden Fall die Idee umgesetzt. Was mir als schnell zu ändernde Punkte auffällt: an allen Rundungen solltest du die edges smooth shaden. Die normals kann man so anpassen, das der übergang zum nächsten face glatt aussieht. Die edges oder faces im edit mode auswählen, dann kannst du das einstellen, ob sie smooth oder flat dargestellt werden.

Die Flüssigkeit im glas sollte am Rand aussehen als hätte das Glas keine Stärke, das kannst du easy faken, indem du das mesh der flüssigkeit aufskalierst. Nur ein bischen das es ins glas clippt.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006