Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Orca export r17

Orca export r17
 

So. Ganz Offiziell bin ich nun ein stolzer Besitzer von Cinema r17 Studio.

Ich habe eine eventuell sehr dumme Frage. Ich hatte letzte Zeit etwas Stress und konnte mich nicht auf meine Arbeit konzentrieren.

Ich habe versucht so gut ich konnte die Textur für meien Orcas zu machen. Mit der Wichtung hatte ich keine Probleme.

Im moment habe ich die Textur auf 2000 * 2000. Ich habe nur beim Malen etwas gezittert. Wenn ich jetzt sehr nah an das Auge ran wollte habe ich kanten gehabt. Ich habe versucht sie mit Weichzeichner zu kaschieren aber es war nicht so Optimal.

Wie wäre es jetzt wenn ich einfach eine neue Textur anlege mit 4000 oder halt mit 8000 ?
Logisch wäre es jedenfalls das die Bemalungen um einiges Besser sind, das hiese ich könnte ohne Probleme an das Auge ragehen und hätte imer noch eine vernünftige Textur.

Ich möchte das Modell erstmal vernünftig überarbeiten und möchte es anschliessend verkaufen.
Ich bräuchte aber mindestens eine Platform wo ich es Hochladen kann. Vor allem je nachdem wie ich mit den Arbeiten Geld machen kann, ob ich es dann auch noch dem Finanzamt schicken soll. Nicht das die mich sofort anschreiben und zu mir meinen, schön das ich mich selbstständig gemacht habe.

Also kann ich wenigstens etwas Kohle mit meinen Modellen machen ?
Software:
Cinema 4d r17 Studio

Datum:

23.10.2018 17:56
Kategorie:
Natur / Tiere
Angesehen:
95x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7703

1 Bewertung
 
 

Weitere 3D Bilder von Jander2005

  • Interior WIP
  • Arbeitstische Montage
  • Orca Animation fertig
  • Typ 7 UBoot Modell
  • Schlafzimmer
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Tilation schrieb am 24.10.2018 - 18:33
Hi,

Glückwünsche zur Software.

Geld kann man mit allem machen. Man sollte nicht vergessen, dass es auch sowas wie Steuern gibt smile
Der Anspruch ist heute schon echt hoch. Viel Glück auf jeden Fall.
 
 
McFly schrieb am 23.10.2018 - 19:01
Kleiner Tipp zur Texturgröße generell. Normalerweise erstellt man Texturen in Zweierpotenzengrößen. Z.B. 1024x1024 Pixel, 2048x2048 Pixel oder eben entsprechend Größer oder Kleiner. Muss ist das keines aber unter Umständen kann das von Vorteil sein z.B. was die Performance von bestimmten Grafikkarten-Hardwarefunktionen angeht. Meines Wissens benötigt z.B. Mipmapping Texturen in entsprechender Größe damit es funktioniert. Wenn du wirklich vorhast deine Werke zu verkaufen solltest du solche Aspekte in Betracht ziehen.
Eine Verdoppelung der Pixelanzahl ist aber auch eine Vervierfachung des Speicherverbrauchs. Das sollte man immer im Auge behalten.
Ob man mit Computergrafiken wirklich Geld machen kann weiß ich nicht. Ich denke die Konkurrenz ist da riesig und da muss man schon etwas bieten. Aber warum nicht probieren. Jeder fängt ja mal irgendwann an. Von mir "Daumen hoch" dass es klappt. Noch ein kostenloser Tipp. Solltest du deine Werke irgendwann im Internet zum Kauf anbieten dann solltest du doch etwas auf deine Rechtschreibung achten. Nur so am Rande erwähnt.
 
 
Tiles schrieb am 23.10.2018 - 18:08
Das musst du wissen ob du das Ding einem User zumuten willst. Wenn du einen Käufer findest kannst du mit allem Kohle machen.

Bezüglich Textur, das ist nur ein Bild, das kann man auch austauschen.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006