Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Pharma-Design WIP

Pharma-Design WIP
 

Moin Moin, ich arbeite nebenher an einem kleinen Projekt für mein Portfolio. In diesem Fall ein Produktrendering für Pharmazeutische Produkte. Die Phiole und das Label habe ich soweit fertig und werde mich nun an das Packaging machen. Bin mal gespannt ob es mit Blender möglich ist überzeugende Verpackungen zu generieren. Bin da noch etwas Skeptisch.

Ein paar Worte zur Scene: Im Grunde für mich nur ein schneller Render um einen ersten Eindruck für Präsentationsmöglichkeiten zu gewinnen. Werde beim Look wohl beim Infinity-BG und der Sterilität bleiben. Finde es nur schwer in solchen Szenen Proportionen rüber zu bringen, daher die sehr improvisierte 5mL Spritze nebenan. Werde die nicht weiter übernehmen. Wirkt irgendwie nicht. Daher habe ich sie auch nicht fertig gebaut.

Meine Frage an euch: Habt ihr Ideen wie man so ein Produkt Schlicht und einfach Präsentieren kann, aber trotzdem ein Gefühl von Größe und Verhältnisse vermittelt?

(Die Phiole hat einen Durchmesser von 22mm und ist etwa 40mm hoch)

Bin für Anregungen offen.
Sind wie gesagt noch Bugs im Rendering. Daher WIP.

Grüße. Fast
Software:
Blender, Illustrator, Photoshop
Arbeitszeit:
4h
Renderzeit:
1h
Postwork:
Nein

Datum:

05.08.2018 21:59
Kategorie:
WIP
Angesehen:
259x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7591

4 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von FastLeaD

  • Waldkirch Isometric Slice
  • Kaman Refueling
  • Kaman SFTR-720 USCG Concept (WIP)
  • Cloudscape
  • High Ender
  • Supersonic
  • Eye Contact
  • Warhol's Campbell's Soups
  • Dispersion Proposal
  • Ember Marker
  • Olympic Recurve Bow
  • Recurve Testrender 2
  • Recurve Testrender
  • AXE Bloodline
  • Homeworld (Animation)
  • Asteroid
  • Evil Keyring "Render"
  • ATE 310mm Rennfelge + Slick
  • Lujo Whiskyglas
  • WACOM Intuos 4 Pen
  • Mystic
  • Abgelaufen
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
jonnydjango schrieb am 07.08.2018 - 21:29
Jetzt hab ich doch noch was gesehen: Die Plastikkappe sollte über das Aluminium überstehen. So wie bei dir, kann man die Plastikkappe ja garnicht abreissen.
Zum Etikett: Ja, die sind meistens aus Plastik, oft doppellagig, die ChargenNr. kann man wie bei einem Aufkleber oft abziehen und in die Dokumentation einkleben.
 
 
Wigand schrieb am 07.08.2018 - 17:55
Also das Glas gefällt mir gut. Auch die Etikettenschrift ist gut.
Die Etiketten sind wirklich etwas dick. Kann es aber geben.
Sogar die senkrechten Streifen die man von hinten an den Etiketten sieht
sind authentisch. Allerdings hätte ich der Vorderseite der Etiketten etwas mehr
Fresnel gegeben. Diese Etiketten sind ja eher aus Kunststoff und nicht aus Papier,
somit fehlt etwas Glanz.
Der Aluminiumbördelrand sollte oben und unten nicht so scharfkantig sein.
Das vermeidet ein Aufreißen des Aluminiums beim Bördeln.
Beim Aufpressen des Deckels entstehen normalerweise senkrechte Riefen im Aluminium.
Der Flüssigkeitsspiegel der linken Ampulle würde ich etwas mehr oberhalb des Etiketts machen.
Interessant wäre vielleicht auch, eine der Ampullen zu legen, so dass man das Septum
sehen kann.

Früher? hat man so Gegenstände gerne auf Millimeterpapier dargestellt.
Vielleicht reicht ja schon ein Kugelschreiber oder Edding-Stift als Anhaltspunkt für die Größe.
 
 
Hoschie schrieb am 06.08.2018 - 13:51
wenn du nach der präsentation fragst, würde ich nie mit einer " offenen " spritze werben.
evtl. dann die verpackte spritze und kanüle, je verpackt daneben und evtl. den desinfektionsspray.

so wirkt es "was die spritze angeht" ich meine nicht dein bild "dreckig" / unseriös.

bei so einem closeup verschwimmen natürlich die größen, vorallem weil es die spritzen auch in erdenklich vielen größenvarriationen gibt. daher eher ein wenig weiter weg. und was klar und deutlich die größe vermittelt die füllmengenangabe mit auf das etikett , das allein würde schon reichen.
 
 
jonnydjango schrieb am 06.08.2018 - 11:45
Ich hab lange mit sowas gearbeitet... die etiketten sehen überzeugend aus. Ich glaub nur das die refraktion der pumpe mit der Flüssigkeit so nicht ganz stimmt. Sonst find ichs super.
 
 
Tiles schrieb am 06.08.2018 - 08:48
Sind ja auch kleine Fläschchen smile
 
 
Tilation schrieb am 05.08.2018 - 23:35
Top Arbeit. Die Etiketten wirken etwas dick.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006