Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Darwin-Detai-Seite

Darwin-Detai-Seite
 

Das Bild zeigt einen Abschnitt der Seite.
Wollte das Bild zeigen und auch mal ein paar Fragen zum Umfang des ganzen machen.
Die Dateigröße in Auto Cad ist im Moment 120MB.
IN 3Ds Max ist die Datei 225 MB groß.
Zum Rendern benötigt das ganze 5,95 GB Arbeitspeicher.
Das eigentliche Modell gat eine Länge von 950m
Eine Höhe von 195m
Eine Gesamtbreite ( hinten am Haupttriebwerg ) von 340 m
Bei diesen Angaben sind die Antennen nicht berücksichtigt.
Dieses Modell besteht im bisherigen Umfang aus 10654 Objekten.
Es hat 15901511 Vertices
und hat 17102792 Faces.
Ich hoffe das diese Angaben das sbeinhalten was ihr wissen woltet.
Das hier gezeigte Bild hat für die technischen Aufbauten mal ein anderes Material bekommen,
Ist nur mal zum testen wie das ganze so eher Grau in Grau rüberkommt.
Die Ausleuchtung ist natürlich noch nicht fertig. Ebenso muß hier das Map noch an die ein oder andere Geometrie angepasst werden. Im wesentlichen sind eigentlich nur 3Materialeien mit Maps versehen. das ist zum einen die Grund Hülle und zum anderen die technischen Aufbauten.
Rot und Grau. Beides sind Blend Materials. Alles andere sind bisher noch stinknormale
Standarmaterialeien. Da werde ich erst später mit besseren Maps weitermachen. Für die Licht
quellen sind bisher 10 Glowmaterials vergeben als Multi Sub Material. Hoffe das diese Angaben
eure Neugier befriedigen.
Software:
Auto Cad- Max
Arbeitszeit:
750
Renderzeit:
1Std

Datum:

23.01.2015 14:07
Kategorie:
WIP
Angesehen:
1493x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=5599

9 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Frank

  • Container-Gleiter
  • Darwin-Vorne seitlich
  • Darwin-Flug-Landedeck
  • Darwin Seitenhangar
  • Darwin-Detail-5
  • Darwin
  • Ras Tschubai
  • Vitrinen-Anrichte
  • Vitrinen-Anrichte
  • MMS Bug Update-4
  • MMS Gesamtansicht
  • Lander
  • Explorer Shift
  • Explorer Shift
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Marco Polo
  • Marco Polo
  • Marconie-Marco Polo
  • Marconie
  • Marconie
  • Marconie
  •  Marconie
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Irmisato schrieb am 23.01.2015 - 19:38
Danke für den Erklärbär, das ist schon recht anschaulich. In der Tat hört sich das mit Grundblöcken und hin und her etwas kompliziert an, aber ich denke, das liegt daran, dass ich weder AutoCAD noch Max kenne.
Auf jedenfall beruhigend zu wissen, dass dir noch lange nicht der Saft ausgehen wird, und wir uns auf ein vollkommenes Brachialwerk freuen dürfen.

@Thomas K.: Ich glaube nicht, dass eine Animation schwierig wäre, da man ja alle Teile, die im Rendering nicht zu sehen sind, einfach löschen kann. so mach ich das zumindest mit meinen lahmen Rechnern hier, detailgetreues Storyboard für die Kamerafahrt mit festgelegten Schnittstellen, dann das Projekt (in meinem letzten Fall ein Haus) in genau die Teile geteilt, die pro Kamerafahrt nötig waren. (Jedes Zimmer=eine einzelne Datei.)
 
 
Thomas K. schrieb am 23.01.2015 - 18:59
Wahnsinn die Details, aber ich schätze mal, obwohl es wohl nie geplant war, ist bei der Kompexität des Modells eine Animation wohl eher unwarscheinlich. Ich hätte gerne eine gesehen.
 
 
Frank schrieb am 23.01.2015 - 17:03
Hallo Irmi und Harlyk. Den PC habe ich mir selbst konfiguriert, so das er speziell für Auto Cad und Max taugt.
Die Hauptsache hier war die Grafikkarte. Da habe ich eine NVidia Qudro 4000 reingepackt und die
Perrephrie drum rum angepasst. Die programme sind auf einer schnellen Festplatte mit 160 GB=C instaliert,
dazu noch eine mit ein Terrabyte =F. Um so was großes zu handeln speichere ich alles aus Laufwerk F
Das eigentliche Modell erstelle ich ja in Auto Cad. Die eigentliche Grunddatei ist hierbei aber nur die
Grundhülle, und die 2D Geometrien. Alle Teile entwickle ich ja aus diesen Geometrien in Form von Volumenkörpern. Dannach speichere ich diese als Block ab und lösche das Orginalteil wieder. Dann füge ich das Teil als Block wieder ein. Das hat den Vorteil das die Geometrie sprich das Bauteil nur einmal in der Grunddatei vorkommt. Ansonsten sind die ganzen Bauteile in einem seperaten Verzeichniss gespeichert
Auf diese weise wird nur die Grafikkarte belastet. Die Kopien der Blocks belasten so die eigentliche Datei nicht. Die eigenliche Rechenleistun beim Bau und auch beim Arbeiten in Max übernimmt hier zu 100%
die Grafikkarte. Die ist da noch lange nicht an ihren Grenzen angekommen. Es puckelt jetzt zwar schon ein bisschen aber funktioniert noch einwandfrei. Die CPU wird also nicht belastet. Erst beim Rendern
Kommt dann der restliche Rechner zum Einsatz. Was das bearbeiten in Max angeht,so ist hier das gesamte Schiff zu sehen mit allen Einbauten. Die zuweisung der Materialien erfolgt immer Schrittweise. Das heist ich baue in Auto Cad ein Stück weiter und reloade das ganze dann in Max. Die Auto Cad
Datei und die Max Datei sind ja miteinander verlinkt. Ich weise dann also immer nur den neuen Teilen
ein UV Map und das dazugehörige Materilal zu. Hört sich aber umständlicher an als es eigentlich ist.
Das einzige was Max, wie jetzt weis übelnimmt, ist wenn man Böcke die bereits in der Zeichnung sind
spiegelt und dann versucht das ganze wieder in Max zu reloaden. Da hat sich Max geweigert.
So musste ich um die Weinachtzeit herum alles noch mal in Max mit den Materialien versehen.
Deshalb ist der Hangarbereich auch noch nicht komplett wieder mit Materialien versehen.
Der Grund für dieses versagen liegt wohl daran das jeder Block über einen Einfügepunkt verfügt.
Das hat mich über einen Tag gekostet diesen Fehler zu finden und die Auto Cad Datei wieder gangbar
zu machen.
@ Irmi. Das mit dem Haufen Teile werde ich mal ins Auge fassen.
So unter dem Motto """ Ein haufen Darwin"""
Was noch sonstige Angaben zu meinem Rechner angeht so muß ich da erst mal nachschauen, da ich mit dem im Moment nicht ins Netz komme. Ich bin eben nur mit meinem alten Pechner online.
Ich hoffe das meine Erklärungen nich ganz so wirr gklungen haben.
Und vielen Dank für das Lob

 
 
Irmisato schrieb am 23.01.2015 - 15:26
Ja, das wollte ich auch schon fragen, welche Hardware?
Ansonsten Yeah!!!! Ich freu mich schon aufs mitfliegen!

Sag hast nicht Lust, im WIP-Thread mal so ne Art Fotoalbum reinzustellen, in dem alle wichtigen Teile innen und aussen mal auf einen Haufen gezeigt werden?
 
 
Gast schrieb am 23.01.2015 - 14:36
Wooot was für nen PC hast du denn wenn der das alles stemmen kann ?

17 Mio Polys ??? Hammer, dachte schon das es viel ist aber nicht so viel.
Also mit meinem PC schaffe ich in ZBrush mittlerweile auch 17 Mio oder vllt. sogar mehr aber 3DsMax ist was die Performace angeht nicht annähernd so stark.

Bearbeitest du Teile vom Schiff einzelnd in Max ? Beim kompletten Modell müsste Max doch eigentlich streiken oder ?

17 Mio Polys und das auch noch Box-Modelliert ... übelst, weißt du wie hoch du gehen kannst ? Also wann dein Proggy abschmiert ?

Bin immer noch beeindruckt über die Details, die 7 Punkte die du zwischenzeitig hattest ist für mich in keinster weise nachvollziehbar, denke da ist jemand neidisch.

Für mich ist das eine 10 und es wird auch immer eine 10 bleiben, selbst wenn du das Schiff in Hallo-Kitty Design darstellen würdest.

TOP !! ...schade das man sowas nie in einem Game sehen wird.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006