Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

The field

The field
 

Nachdem der Tanz am Abgrund auf berechtigte Kritik gestossen ist, hab ich mich da noch mal drangegebn...es ist aber was ganz anderes daraus geworden...lol
Software:
Vue 2014 infinite, PSP
Arbeitszeit:
5h
Renderzeit:
49min

Datum:

25.06.2014 21:47
Kategorie:
Diverses
Angesehen:
1687x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=4998

3 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von mermaid

  • Eis und Schnee
  • Ich sehe Dich!
  • Station 5
  • Frohe Feiertage
  • Progenitor
  • Hallig
  • Elfenwild
  • Der Durchgang
  • My preciousssss
  • Tempel des Universums
  • Inspection der Schoten
  • Ruinen
  • Fraktaler Reisender
  • Scharfer Korkstachling
  • Herbstnebel
  • Blutmond
  • Alien Keimling
  • Bergsee
  • Kolonien
  • Glasblumenmagie
  • Zuhause unter den Wurzeln
  • Wech sind sie
  • Makroskope
  • Lebt das noch?
  • Energie Kreisel
  • Das Nest
  • Verfall und neues Leben
  • Drei Pfeiler
  • Schwertransport
  • Die andere Seite
  • lipstick and high heels
  • Incendia Tower
  • Auf dem Heimweg
  • Psychedelische Planeten
  • Ausreisser
  • Ein Kindheitstraum
  • Zeugen der lautlosen INvasion
  • Spezial Kaiman
  • Magisch
  • Die Venus Samenkapsel
  • Das hingerissene Publikum
  • Katz und Maus
  • Verehrung
  • Verarbeitungs Anlage
  • Essbares
  • Scout patrol
  • Hochlage
  • Morning Glory
  • Alien Oster
  • Der Schlussstein
  • Blutkristall Insel
  • Mystischer Ort
  • Grasen
  • Jahr des Skorpions
  • Queens lair
  • Aus dem Dunst
  • Erster Abend
  • Frohe Festtage
  • Winterabend am See
  • Die Jagd
  • Der Keimort des Schnees
  • Damals
  • peanuts
  • Der einsame Reiter
  • Den Elfenhimmel bereist sie
  • Tief im Meer
  • Eine besondere Begegnung
  • Magie des tiefen Waldes
  • In den Wolken
  • Sein Lieblingsplatz neu
  • Elfenbaum
  • Altes Fahrrad
  • Sculptrisigel mit Vue ecosystem Stacheln
  • Ballenberghaus
  • Schnitzelsandwich XXL
  • We thought they left
  • Inspiration
  • Herbstsee
  • Gelanded
  • Der aktive Brunnen
  • Werdende Eltern
  • Bound to grow
  • verschleiert
  • Flonster WIP
  • Barrys Raum
  • Die Katze
  • Metal Soldiers
  • Skyfantasy
  • Habitat neu
  • leftover
  • Eisbecher
  • Tanz am Abgrund
  • Das Gelege
  • Infektion
  • Entering the breach
  • Fraktaler Kauz
  • Perlen
  • Seestern Ernie
  • Ausguck
  • S-nailed it!
  • Himmelsreiter
  • Deckung!
  • Sehnsucht...
  • Aufkommender Staubsturm
  • Bugged
  • Sie wartet auf Dich...
  • Marcs Manta
  • Der Fetzendrachen
  • Drachenei
  • Untreue
  • Holzscheit Deko
  • Siedlungen
  • Sie kommen immer noch...
  • Pilzige Zeiten
  • Der Unbelastete
  • Drachenei
  • Roter Fels und dunkles Wasser
  • Alien Soldat
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 17 Kommentare
 
Kushanku schrieb am 01.07.2014 - 16:47
Diese Version gefällt mir viel besser als die erste. Wie schon im 3D-Board geschrieben, dieses Fraktal braucht keinen extra Hingucker (Tänzerin), das wirkt einfach von sich aus schon super gut, wobei natürlich POV, Material und Licht schon entsprechend eingesetzt werden müssen.

Lg
Kushanku
 
 
Frank schrieb am 27.06.2014 - 17:59
Ich galube das ich hier zu diesem Themenkompex doch noch mal was schreibe. Ich bin eigentlich auch der
Meinung das man nicht alles selber machen muß. Andie Warhol gibt ja hier eine Steilvorlage.
Die Etiketten der berühmten Konservenbilder, hat er ja auch nicht selbst gemacht. Was deine Bilder halt
auszeichnet, ist deine Phantasie, die in den Bildern zu sehen ist. Ich glaube auch das sie einiges über dich
Aussagen. Deine gesamten Bildern ist eines gemeinsam. Eine schöne Lichtstimmung.
( Auch wenn sich diese technisch gesehen verbessern lässt) Bis auf das ein oder andere haben sie mir
gleich auf Anhieb gut gefallen, und die ein oder andere Szene hat sich in meinem Geist mit Leben gefüllt.
Deswegen wiederhole ich es nochmal! Für mich zählt der Inhalt und nicht die Technik, die dahintersteckt.
Technik ist zwar notwendig um so etwas zu gestalten, aber ohne den gestalterischen Aspekt halt nur
Technik. Der alte SW Tarantula Film gefällt mir deshalb auch viel besser als so mancher neue Hochglanz
Film ,zwar mit tollen Spezial Effekts dafür aber ohne jede Atmospäre. Deswegen finde ich das du hier
im Rahmen deiner Möglichkeiten und Intensionen wirklich schöne Sachen ablieferst.
 
 
mermaid schrieb am 27.06.2014 - 17:34
Danke Harlyk für Deine Antwort und die Erläuterungen, ja, da ist jeder anders gestrickt und das ist auch gut so smile und ich bewundere diejenigen,d ie so wie Du alles selbst erstellen...ich könnte es halt zu Teilen einfach nicht und hätte auch die Geduld nicht dafür...grins
Und ich habe nur eine kleinen Teil meiner Werke hier... die Gesamtschaus (ich modelliere in echtem Ton und in Sculptris und fotographiere auch) gibt es wohl nirgends..ein wenig noch auf Renderosity und was Vue angeht bei Cornucopia und das sind inzwischen nicht wenige (516)...lol
 
 
Gast schrieb am 27.06.2014 - 16:33
Hey mermaid, schön das du konstruktive Kritik und andere Meinungen so gut aufnimmst.

Zu den Satz der schwer nachzuvollziehen ist wollte ich noch was sagen.
Also erstmal, es sollte ja auch kein Vorwurf sein und ich hoffe das ist dir bewusst.
Ich muss auch ehrlich zugeben, das ich mir nun nicht jedes Bild von dir angesehen habe, zwar viele aber halt nicht jedes.
Beim rumschauen sind mir auch halt nur Fetzen deiner Kommentare hängen geblieben, ich habe nicht genau nachgezählt wie viele Bilder welche Techniken hatten oder wo Fremde Objekte verwendet wurden, es war ein rein subjektiver Eindruck den ich wiedergegeben habe.

Mir sind halt die Kugeln sehr stark aufgefallen, bei dem Gelege, Merkwürdige Objekte, Abrund, der Neuauflage hier und Infektion.. glaube da gabs noch das ein oder andere Bild... naja jedenfalls blieben die bei mir im Gedächtnis und als Mensch verallgemeinert man ja auch schnell.

Der zweite Eindruck von Bildern ohne Kugeln war halt Bugged und Ländliches Idyll, da ist mir das halt stark mit den anderen Objekten aufgefallen.

Ja dummerweise waren das meine ersten Eindrücke die ich unterbewusst wahrgenommen habe.

Ich wollte mit der Aussage ja auch nicht sagen das mir die Bilder nicht gefallen, besonders Ländliches Idyll finde ich sehr sehr schön. Das Gelege hat auch was von der Farbgebung her, diese weißblauen Renderings mag ich persönlich recht gerne.

Rein subjektiv fehlte mir halt die Abwechslung (andere sagen vielleicht das ist halt der Stil des Künstlers) und ich war neugierig wie deine eigenen Modelle aussehen.
Natürlich kannst du auch fremde Objekte nehmen um deine Scene darzustellen und es ist genau so Kunst und Darstellung als wenn man alles alleine macht, das ist dein gutes Recht und auch völlig OK.

Ich persönlich ...also meine ganz eigne Vorliebe ist es aber Bilder mit eigens erstellten Figuren zu sehen, denn ich finde das jeder Künstler sich selbst in ein Objekt einbringt auch wenn er nach Vorlage arbeitet.

Es ist ein Stück mehr persönlich und viele verschiedene Arten eines Bildes zeigen viele Gesichter und Eigenschaften des Künstlers.
Ich persönlich würde z.B. niemals ein vorgefertigtes Modell nehmen, nicht mal wenn ich es zu 99% verändern würde, Basemeshes gibt es nur eigene, keine Vorlagen von anderen.
Aber das ist einfach meine Art und das muss jeder für sich selber wissen, denn alles ist vollkommen ok...wie weit jeder geht hängt an einem selbst.

Daher war diese Aussage einfach so gemeint, das ich mir mehr wünsche von dir zu sehen, das war aber keine Kritik sondern einfach nen Wunsch.

Also bitte nimm mein geschriebenes Wort nicht ganz so genau.

Gruss Harlyk
 
 
mermaid schrieb am 27.06.2014 - 15:43
Ein hochinteressante Diskussion hier und wenn es nur das ist, was dieser Texturversuch von mir ausgelöst hat, dann war er das allemal wert smile

Eigentlich sollte es auch nicht mehr gewesen sein und ich hatte schon beim Erstellen Probleme mit der Ausleuchtung und mit dem Aufbau - also ist die Kritik nicht ganz unberechtigt.
Die Diskussion find ich ausgesprochen spannend, wobei ich zum einen etwas zu den Aussagen antworten möchte, zum anderen vielleicht etwas zu meiner Person, die das Ganze etwas klarer macht.
Primär einmal ich kann mit Kritik sehr gut leben und trachte auch danach sie umzusetzen - wenn sie mir einleuchtet. Soweit das für mich machbar ist muss ich einschränken, dieweil mein kreativer Geist ist ein sehr unruhiger ist und sich schnell mit immer wieder neuen Dingen beschäftigt, d.h. das konstante detailreiche Arbeiten an ein und derselben Sache ist bei mir selten. Diesen Luxus kann ich mir auch insofern leisten, als ich davon nicht leben muss, sondern ein reiner Hobbytäter bin.
Eine kurze Anmerkung zu Virtografs letzem Beitrag:

"Mit meiner Kritik manchen auf den schlipps zu treten ist, muss ich leider sagen, bis zu einem gewissen grad absicht. Ich lese in foren wie diesen immer die kommentare "Gefällt MIR nicht" oder "MICH berührt das bild nicht". Wenn man Kritisiert,dann doch so, das man konstruktiv analysiert was MIR AUFfällt.Mit Persönlichem gefallen hat das nichts zu tun. Ich hab so manche Diplomarbeit betreuen und bewerten müssen und das geht nunmal nur auf diesen weg.Bezieh ich meinen geschmack mit ein,bin ich als Dozent unbrauchbar!! Lösungen anbieten, lösungen finden, Lösungen besprechen und disskutieren. Es liegt dann an jedem Künstler selber zu sagen "ey leute...STOP" ich finde eure Kritik gut,aber die Aufgabe des Bildes ist eine völlig andere."

Ich muss Dir da widersprechen, weil "das gefällt mir nicht, weil..." eine höfliche Form der Kritik ist und sie auch insofern zutrifft, da - meiner Meinung nach - eine Bewertung welcher Art auch immer grundsätzlich persönliche Elemente enthält. Man kann sich selbst nicht von seinem Geschmack abstrahieren, man kann ihn versuchen zugunsten gestalterischer Grundkriterien zurückzudrängen, aber man kann ihn nicht loswerden oder an der Garderobe abgeben. Das ist einfach so. Diskutieren und Lösungen finden für gestalterische Probleme, ist ein sehr positiver Umgang damit.
Kurz gesagt, Kritik kann meiner Meinung nach nie komplett objektiv sein - sie immer auch ein Stück subjektiv.

In diesem Sinne kann ich auch Harlyks Gedanken sehr gut annehmen und verstehen. Generische oder fraktale Verteilung von Objekten ist immer etwas kühl - wiewohl meiner Meinung nach durchaus etwas Eignes daraus entstehen kann.
Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist dieser Satz hier:
"Viele deiner Bilder haben diese Blasen und falls mal Modelle drin sind, sind diese meistens von anderen Künstlern, da sehe ich einfach nicht viel eigenes."
5 von 34 meiner Bilder auf 3d-ring haben Spheren oder Blasen als Bestandteile und 16 haben eigene Modelle darin - entweder modelliert in Vue oder Sculptris oder als Fraktale erstellt und texturiert.
Ich habe auch auch eine ganze Reihe anderer Modelle selbst erstellt, die hier noch nicht gezeigt wurden, aber warum soll ich mir die Mühe machen, das Rad noch einmal zu erfinden, wenn es genau das, was ich als Zutat für ein bestimmtes Bild brauche - wie zum Beispiel die Raumsoldatin in "Entering the breach" - bereits gibt?

Ich modelliere grundsätzlich dann, wenn ich etwas für ein bestimmtes Bild haben möchte, was es noch nicht gibt, oder nicht so gibt, wie es mir vorschwebt. Und auch hier sind mir Grenzen gesetzt, weil ich mir die guten Modellierprogramme wie Maya, 3dmax oder Zbrush nicht leisten kann und zudem ohnehin mit deren Aufbau und Benutzung meine Probleme habe, weshalb ich auch mit Blender immer nur erste Schritte gemacht habe. Das ist einfach so. Vue ist eigentlich zum Modellieren nicht gemacht, aber meine Hirnwendungen können damit am besten umgehen, wenn es um Gegenständliches oder Architektonisches geht. Sculptris ist für mich ein Geschenk der Götter, weil es ebenfalls sehr einfach zu handhaben ist und sich für mich wie reales Modellieren in Ton anfühlt. Daher sind es vorzugsweise diese beiden Programme, die ich für das Modellieren von eigenen Objekten verwende.
Ich denke auch, dass man sehr wohl die Modelle anderer verwenden kann und daraus trotzdem eine ganz eigene Kreation schaffen kann. Ob das dann Kunst ist, ist hinwiederum eine ganz andere Frage, über die man trefflich stundenlang diskutieren kann.

Meine Bilder entstehen entweder nach Träumen, beim Ausprobieren von Materialien oder durch Anregung von Fotos oder Filmen und haben daher ausgesprochen unterschiedliche Themen. Nicht jedes ist ein gelungener Wurf, aber über manche freue ich mich auch nach einiger Zeit noch und stehe sogar manchmal staunend davor, weil ich dann nicht mehr nachvollziehen kann, wie ich sie gemacht habe...lol
 
 
Gast schrieb am 26.06.2014 - 14:23
Ich sehe das ähnlich wie Virtograf, bzw. ich verstehe was er damit sagen will.

Ein Bild von Kindern etc. ist Emotion pur, denke das ist jeden klar und wer liebt nicht die Bilder seiner Kinder oder von Kindern auch wenn man oft nicht mal erkennt was es sein soll, denke sowas muss man auch nicht in einem "künstlerischen Forum" erwähnen, das weiß jeder.

Warum wir hier posten ist doch denke ich mal klar oder ? Wir möchten gerne die Meinung zu unserem Werk, wir wollen abtasten wie gut/schlecht wir sind, wie unsere Werke ankommen.

Da wir mit technischen Programmen arbeiten, steht denke ich mal auch die Technik im Vordergrund, denn nur wer diese Beherrscht kann auch gute Werke abliefern.

Klar besteht ein Werk nicht nur aus Technik sondern auch aus Emotionen, Optik und einer Geschichte, jedoch kann man hier nur eine konstruktive Kritik äußern wenn man auf der technischen Ebene beurteilt.

Emotionen sind absolut unberechenbar und Typabhängig.. eine Geschichte kann gut sein ... selbst wenn das Werk mies ist und Fantasy kann beflügeln oder einfach an jemanden vorbei gehen (Siehe abstrakte Kunst...entweder man mag es oder eben nicht).

Ich hoffe das jeder Artist hier den Wunsch hat besser zu werden, sollte dieser Drang nicht bestehen, wäre es bestimmt hilfreich dies in dem Kommentar seines Bildes zu erwähnen.

Bei diesem Künstler scheint ja konstruktive Kritik gewünscht sein, daher sehe ich auch keinen Grund wieso man die technische Seite nicht auch so direkt bewerten sollte.

Genau deswegen poste ich auch hier, ich möchte besser werden dank eurer Kommentare und als Gegenzug zeige ich euch wie ich eure Ratschläge annehme, sie umsetze und meine Entwicklung voran geht. (So ist jedenfalls der Plan )
Das ist auch einer der Gründe wieso ich nie Bilder überarbeite sondern direkt neu machen.
(Ausnahmen wären Spielechars die Animiert werden ...wo halt mehr dran hängt. Kunstobjekte oder Übungen werden immer neu erstellt.)

Daher versuche ich in Forum auch nie Emotionen mit Technik zu verbinden, Kritik wird von mir positiv aufgenommen weil sie mir hilft, auch wenn mein Bild in der Luft zerrissen wird, wenns mist ist, dann ist es halt so auch wenn ich dachte es wäre gut...selbst sind einen die eigenen Werke immer kostbarer weil man weiß wie viel Arbeit drin steckte.)


Im diesen Sinne meine Gedanken zum deinem Bild:
Ich finde diese Blasen nicht so toll, Grund ist, das sie generisch aussehen und vielleicht ja auch sind.
Generische Figuren wie Strudel, Spiralen usw. kommen bei mir emotional kühl an, da ich nichts eigenes des Künstlers darin sehe.
Die Lichteinflüsse sind gering bis kaum vorhanden, die Textur ist einheitlich und somit ohne Highlight.
Im ganzen sieht das Bild für mich aus wie mal kurz dahin gefeuert.
Viele deiner Bilder haben diese Blasen und falls mal Modelle drin sind, sind diese meistens von anderen Künstlern, da sehe ich einfach nicht viel eigenes.

Ich würde mir wünschen das du mehr von dir zeigst, denn bei einem Bild habe ich gesehen das du Ideen auch sehr gut umsetzen kannst.
Dein mit Abstand bestes Bild fand ich (obwohl es mit den Blasen war) dieses Weltraumteil mit dem Kraftfeld. Was mir dort sehr geviel war die Tiefe in deinem Bild, die Darstellung von Asteroiden im Hintergrund war sehr gelungen, es hatte schon ein touch von 3D Feeling.

Hoffe du nimmst das positiv auf, denn so ist meine Kritik gemeint.

Am Ende noch der Rat: Versucht in Foren nicht immer die Extreme darzustellen, so nehmt Ihr etwas die Spannung aus den Diskussionen.

In dem Sinne gruß
Harlyk


End of Roman
 
 
Gast schrieb am 26.06.2014 - 13:51
Mit meiner Kritik manchen auf den schlipps zu treten ist, muss ich leider sagen, bis zu einem gewissen grad absicht. Ich lese in foren wie diesen immer die kommentare "Gefällt MIR nicht" oder "MICH berührt das bild nicht". Wenn man Kritisiert,dann doch so, das man konstruktiv analysiert was MIR AUFfällt.Mit Persönlichem gefallen hat das nichts zu tun. Ich hab so manche Diplomarbeit betreuen und bewerten müssen und das geht nunmal nur auf diesen weg.Bezieh ich meinen geschmack mit ein,bin ich als Dozent unbrauchbar!! Lösungen anbieten, lösungen finden, Lösungen besprechen und disskutieren. Es liegt dann an jedem Künstler selber zu sagen "ey leute...STOP" ich finde eure Kritik gut,aber die Aufgabe des Bildes ist eine völlig andere.
 
 
Frank schrieb am 26.06.2014 - 13:34
Na dann!!
 
 
Gast schrieb am 26.06.2014 - 13:03
ich glaube wir sollten aufhören äpfel mit birnen zu vergleichen... das bei einem kinderbild ein anderer emotionaler aspekt eine rolle spielt sollte doch jeder begriffen haben.Und ja ich finde eine Technische grundlage für Überzeugende Bilder erforderlich...
Da kann man mir auch nachsagen was man will. Es gibt 2 Gruppen von Künstlern...diese die sich über technische Grundlagen behelfen ein brilliantes ergebnis zu erzeugen und es gibt Ausnahmetalente. Und selber die Talente waren auch in der Vergangenheit nicht davor befreit sich technisch zu Bilden. Ich spreche niemanden sein Talent ab,aber ein Bild zu kritisieren mit dem Argument es ist emotional nicht ansprechend, ist nicht Zielführend sondern bezieht sich auf den eigenen Geschmack.Und da muss ich mal die Frage stellen,wie bewertet man ein Ergebniss objektiv mit sachlichen greifbaren Argumenten."Was hat sich der Künstler dabei gedacht" findet auschließlich im kopf des Künstlers statt und das wird eh niemand begreifen,sonst gäb es keine Kunstanalytiker die ihr halbes Leben mit dem zuordnen des Sinns verbringen.Ich bewerte Objektiv und nicht nach meinem Geschmack und nur so kann man jemanden Helfen eventuelle ungereimtheiten aufzudecken!!
 
 
Frank schrieb am 26.06.2014 - 12:16
Hast du diese Sichtweise auch bei Bildern die Kinder machen? Ich finde die Aussage das man ein Bild nur dann emotional Bewerten kann, wenn es in deinen Augen auch technisch perfekt umgesetzt ist als
entmutigend, um es noch ganz vorsichtig zu formulieren. Du wischst alles andere was da in einem Bild stecken kann auf die Seite. Damit meine ich nicht nur speziell dieses Bild. Ein Bild nur auf seine technische
Umsetzung zu reduzieren ist in meinen Augen eine herabwürdigung des Künstlers. Diese Sichtweise hat keiner verdient. Vielleicht habe ich dich ja auch nur missverstanden. Auch ein nicht perfekt umgesetztes
Bild kann einen gr0ßen Inhalt haben und zu Emotionen führen. Das ist zumindest meine Meinung.
 
 
Gesamt: 17 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006