Wie die meisten Webseiten nutzen wir Cookies. Nähere Informationen dazu, wie wir mit diesen Cookies umgehen, können Sie in unseren Datenschutzbestimmungen lesen.   Einverstanden
 
 

3D Bilder

Landhausküche-Ansicht zu Terasse

 

Noch eine Ansicht der Küche
Zeigt leider immer noch nicht das gesamte Projekt
Werde jetzt noch dran gehen und ein paar Sachen in die Vitinen und Regale zu stellen.
Software:
Auto Cad -Max
Arbeitszeit:
85Std
Renderzeit:
35 nin

Datum:

29.04.2014 15:33
Kategorie:
WIP
Angesehen:
1166x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=4838

3 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Frank

  • Container-Gleiter
  • Darwin-Detai-Seite
  • Darwin-Vorne seitlich
  • Darwin-Flug-Landedeck
  • Darwin Seitenhangar
  • Darwin-Detail-5
  • Darwin
  • Ras Tschubai
  • Vitrinen-Anrichte
  • Vitrinen-Anrichte
  • MMS Bug Update-4
  • MMS Gesamtansicht
  • Lander
  • Explorer Shift
  • Explorer Shift
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Space Jet
  • Marco Polo
  • Marco Polo
  • Marconie-Marco Polo
  • Marconie
  • Marconie
  • Marconie
  •  Marconie
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Irmisato schrieb am 12.05.2014 - 16:10
Für eine Küche mit Personal sehr gut durchdacht - in einer kompakteren Küche müsste das Personal Schlange stehen, damit jeder mit seinem Auftag an die Reihe kommt.

Auch sonst gefällt mir der Stil sehr gut. Ein Tick heller wär schön, muss aber nicht, ist ja offensichtlich grad Feierabend und schon alles sauber gemacht.
 
 
Frank schrieb am 02.05.2014 - 08:49
Hallo Herbie. Mit den Millionen hast du recht allein die Küche hat so um die 150.000 EUR gekostet.
Was den oberen Abschluss des Zahnkranzes zu Decke angeht, muß ich dir leider wiedersprechen.
Es gibt eine Pasleiste zur Decke ,die ca 25 cm zurückgesetzt ist. Das heisst ,das es kein Problem beim
Putzen gibt. Was die eigentlichen Wege bei der Arbeit angeht so sind diese nicht alzu groß, da der
eigentliche Kochbereich sich in zwei Arbeitbereiche unterteilt, Zum einen Kochen und Backen.
Und die eigenliche Vorbereitung auf der Insel mit eigener Spüle. Davon einmal abgesehen wird auf diesem
Anwesen Personal beschäftigt. Darüber hinaus dient ein Teil der Küche auch eher der Repräsentation.
Ist natürlich auf den Bildern nicht zu erkennen, aber die Küche stellt wirklich nur einen kleinen Teil des Hauses dar. Was man auf den Bildern als Länge wahrnimmt, ist die schmal-Seite des Hauses. Was die
geschmackliche Wertung angeht, so ist diese Wertung natürlich jedem freigestellt,aber hier ging es von Seiten das Archtekten damals darum, das sich die Küche in den Gesamtkontext des historischen Hauses
einfügen sollte.
 
 
Herbie schrieb am 01.05.2014 - 23:21
Muß das Landhaus eines Millonärs sein. Da hat man ganz schön weite Wege bei der Arbeit - aber das macht ja wohl sowieso das Personal.
Die Tiffany-Lampe paßt für meinen Geschmack überhaupt nicht, und ganz unsinnig finde ich die Konstruktion auf der Abzugshaube, diese Säulenabschlüsse, die zwischen der Decke einen 5 cm breiten Zwischenraum lassen. Sowas in einer Küche! Wie soll man da putzen?
Nee, also da gefiel mir die Nostalgische Küche von Max Philip damals viel besser. Das soll deine Arbeitsleistung nicht schmälern, ich beziehe mich nur auf das Styling, das mir hier einfach nicht zusagt.
 
 
Frank schrieb am 01.05.2014 - 13:45
Hallo Tiles. Ja da hast du recht. Hatte auch gdacht das es etwas schneller geht.
Aber bei der Arbeit wurde mir nach über zehn Jahren wieder bewußt wie riesig das Projekt damals war.
Was man dem Rendering leider nicht ansieht,ist,das ich alle Bauteile und den gesamten Raum nach Orginal
Bauplänen nachkonstruiert habe. Zum Glück habe ich auch noch die Fotos der Orginalküche und konnte so das ein oder andere nachvollziehen. Allein der Wog Brenner von Gaggenau hat mich schon fast 4Stunden Arbeit gekostet weil ich zu solchen Teilen, betrtifft auch die Mischbatterie nur Bilder als Vorlage hatte.
Einige Dinge die man nur im Hintergrund sieht wie z.B die Klappläden und die Regenrinne sind auch in 3D
gamacht. Sieht man zwar nicht viel davon, aber bei meiner Detailversessenheit konnte ich einfach nicht anders. Wenn man es genau betrachtet handelt es sich bei den Renderings eigentlich mehr um eine 3D
Konstruktionszeichnung. Wenn ich die Auto Cad Datei also einer Schrerinerei geben würde könnte man das ganze wieder bauen.
 
 
Tiles schrieb am 30.04.2014 - 21:19
Hui, 85 Stunden? Da bastelst du ja schon eine ganze Weile ^^
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006