3D Forum > Vray rt 3.6 überbelichtet?!?

Vray rt 3.6 überbelichtet?!?

11.11.2017 10:39
 
pebSa. 11 Nov. 2017, 10:39 Uhr
Hallo allerseits smile ,

ich habe kürzlich die Möglichkeit gehabt bei einem Bekannten vray rt 3.60.03 auszuprobieren. Ich habe vorher noch nie mir rt gearbeitet, bin aber sehr begeistert davon. Nun bin ich allerdings auf ein Problem gestoßen. Die Szene wird komplett überbelichtet sobald ich auf rt umstelle. Die Szene bestand nur aus ein paar schnell hineingezogenen Kuben mit einem standart vray mtl und einem hdri domelight sowie einer physikalischen Kamera. Abgesehen von der Umstellung der vray exposure control habe ich nur die Standard Voreinstellungen verwendet.
In vray adv renderte das Bild wie gewohnt, nur sobald ich auf rt umstellte wurde sie Szene so hell, dass nicht einmal mehr die Kuben zu sehen waren. Gleiches Ergebnis bei vray sun oder anderen Lichtquellen. Um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen, musste ich den multiplier der Lichtquelle auf 0,1 oder sogar niedriger ansetzen.
Es ist weder relevant ob production oder active shade mode aktiv ist. noch wichtig ob nur gpu oder gpu/cpu rechnen. Wenn man in der exposure control ein Preview rechnen lässt, ist alles normal, allerdings gehe ich davon aus, dass er dafür eigene "nicht rt" Settings verwendet.

Woran könnte das liegen?...oder muss das so sein?



Beste Grüße

 
Graf | Ics Sa. 11 Nov. 2017, 13:15 Uhr
RT gibt andere Ergebnisse, weil er nicht alles unterstützt. Auf der Helpseite gibt es eine Liste von Maps ... die nicht unterstützt werden. Aber eigentlich ist das alles egal weil das Ding auf dauer sowieso sterben wird.

Es gibt eine neue Möglichkeit die viel cooler ist und auch genau so schnell und alles unterstützt den IRP.

Also den RT gleich wieder vergessen.
 
pebSa. 11 Nov. 2017, 13:33 Uhr
Danke schonmal für die Atwort smile

mir ist bewusst dass rt letztendlich nur eine "lightversion" ist und bei weitem nicht alles unterstützt, in meinem Test habe ich allerdings nur ein standard vray mtl verwendet ohne jegliche maps. Das Bilder anders aussehen als im adv würde mich auch nciht wundern. Nur werden die Renderings so überbelichtet, dass nichts mehr außer weiß zu sehen ist. In den ersten Phasen des Renderns kann man noch die Konturen der Objekte wahrnehmen bevor sie im Licht verschwinden. An der hdri sollte es auch nciht liegen, die wird schließlich laut website von rt unterstützt.

Worum handelt es sich bei IPR?


Beste Grüße
 
Graf | Ics Sa. 11 Nov. 2017, 15:10 Uhr
Ich denke das steht für interactive progressiv renderer. Man kann also Vray wie RT Modus interactive benutzen. Es gibt auch Einschränkungen aber nur in der Bedienung. Zb kann man Lichter nicht mehr deaktivieren in dem man sie ausblendet.
 
Graf | Ics Mo. 13 Nov. 2017, 09:55 Uhr
Mir hat das keine Ruhe gelassen und ich habe das Ganze mal nachgebaut(zuhause habe ich kein 3d-Progamm mehr installiert smile ). Dein Problem kann ich nicht nach vollziehen. Ich habe 3ds max 2016 und 2018 dazu genutzt und es gibt dort keine Unterschiede.

Wenn du auf der Grafikkarte renderst (da das für mich keine Option ist, vernachlässige ich das schon mal gerne)
ist RT natürlich erstmal weiterhin der Weg.

Edit: Eins würde mir doch noch einfallen, VRay schmeißt gerne mal die Renderfenster durcheinander, besonders wenn man sie fixiert. Also mal den Viewport auf ein Fenster reduzieren und nicht fixieren und dann noch mal testen.
 
pebMo. 13 Nov. 2017, 22:47 Uhr
vielen Dank für die Mühen smile ich schaue mal. Ich probiere mal morgen mal ein paar screenshots zu machen.

Beste Grüße
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006