3D Forum > Schatten-Problem

Schatten-Problem

17.10.2017 10:17
 
KullerkeksDo. 30 Nov. 2017, 23:11 Uhr
dielectric ist das gegenteil von metalic

also er meint ein nicht metallisches material

evtl. hilft dir das:
Link-Text

http://c4d.cn/help/r17/US/pics/031320.jpg


Genau das da, danke fürs Einspringen smile

Aber eine Frage an den Fragesteller: Mit welcher Version bist du unterwegs? Die Möglichkeit, den Fresnel unkompliziert im Reflectance-Channel einzustellen, gibt es erst seit ein paar Versionen.

Der Keks
 
HerbieSa. 02 Dez. 2017, 18:37 Uhr
R13. Die "physikalisch"-Möglichkeit habe ich da auch, habe das auch schon ausprobiert.

Es läuft immer auf dasselbe hinaus: Entweder nicht genug Spiegelung des Tischlichts so wie in den Fotos, oder aber ein viel zu harter Übergang bzw. Rand der Tuchspiegelung, die nicht im Schatten versinkt. Dieses Snookertischprojekt habe ich ja schon vor drei oder vier Jahren mal abgebrochen, weil ich eben mit diesen Kugeln nicht zurecht kam. Scheint jetzt wieder darauf hinauszulaufen. Eine Möglichkeit gibt es vielleicht noch, daß ich dem Snookertuch eine Rendertag verpasse und "Sichtbar für Spiegelung" deaktiviere.
Habe hier noch ein schönes Foto von Snookerkugeln gefunden:

https://www.billard-stuttgart.de/images/21jpg.jpg

So sollte es aussehen!
 
KullerkeksSo. 03 Dez. 2017, 16:14 Uhr
Jetzt müssen wir uns mal langsam ranarbeiten: Was konkret muss jetzt noch anders und wie anders aussehen?
Das Bild hab ich mit der R13 gerendert.
 
 
KullerkeksSo. 03 Dez. 2017, 21:30 Uhr
Hier noch die Szene und das letzte Rendering, hatte vorhin noch kurz dran geschraubt.
Ich hoffe, es hilft irgendwie weiter. Man könnte noch im "Luminance" ein wenig SSS verwenden (hab ich deaktiviert).

Der Keks
 
 
HerbieMo. 04 Dez. 2017, 02:11 Uhr
Vielen Dank, Kullerkeks! Ja, im unteren Bild fällt der harte Rand kaum mehr auf. Habe mir deine Datei schon mal angeschaut, ich muß sie aber noch gründlicher studieren. Interessant, daß du 100% Spiegelung nimmst, aber nur Brechungsindex 1.25. Mit 6% Matteffekt bist du nahe bei meiner Einstellung (4). Die Distanzeinstellung deiner beiden Flächenlichter überrascht mich auch; so wird der Tisch gar nicht gleichmäßig ausgeleuchtet. Muß ich kucken, welchen Einfluß das auf die untere Hälfte der Kugeln hat, wenn ich diese Distanz erhöhe. SSS hatte ich auch ausprobiert, aber bin da zu überhaupt keinem Ergebnis gekommen. Ich durchschaue diesen Effekt nicht. Ich hatte ihn im Diffusion-Kanal verwendet, das war wohl grundfalsch... Ich melde mich dann wieder. Danke, daß du dir so viel Zeit genommen hast, um das mal auszuprobieren!
 
Graf | Ics Mo. 04 Dez. 2017, 08:28 Uhr
Ein Punkt den ich schon länger einbringen wollte, in den Fotos spielt auch die Tiefenunschärfe eine nicht ganz untergeordnete Rolle.
 
KullerkeksMo. 04 Dez. 2017, 18:34 Uhr
Gern geschehen!

Interessant, daß du 100% Spiegelung nimmst, aber nur Brechungsindex 1.25.

Die Spiegelungswerte oben (die Farb- und Helligkeitsregler) sind im Beispiel ohne Wirkung, da der Fresnel-Shader im Modus "Normal" wirkt und daher Alleinherrscher ist. Er geht davon aus, dass die Reflexionen farblos weiß sind (Dielectric, das ist alles außer Metalle) und regelt allein über den IOR das Reflexionsverhalten. Normalerweise nähme ich für Phenoplast (woraus die Bälle sind) so um die 1.4, aber 1.25 gab die ähnlichere Anmutung im Bild.
Bei Metallen müsste man den IOR drastisch erhöhen und den Modus auf "Multiply" umstellen, damit man die farbigen metallischen Reflexionen einstellen könnte.
Allgemein sollte man nie Materialien ohne Fresnel verwenden, wenn man den Spiegelungskanal anschaltet.
Man sollte eigentlich auch nie Materialien ohne den Spiegelungskanal verwenden, aber man macht es doch, um Renderzeit im AR zu sparen smile

Die Distanzeinstellung deiner beiden Flächenlichter überrascht mich auch; so wird der Tisch gar nicht gleichmäßig ausgeleuchtet. Muß ich kucken, welchen Einfluß das auf die untere Hälfte der Kugeln hat, wenn ich diese Distanz erhöhe.

Wenn du die Distanz erhöhst, wird das Bild heller, nicht die Ausleuchtung gleichmäßiger. Aber das hat aufs Material keinen Einfluss. Normalerweise müsste man die Raumbeleuchtung genauer nachstellen, aber fürs Beispiel reichten mir die zwei Flächenlichter. Eigentlich müsste auch der Abstrahlwinkel kleiner als 180° sein, da die Leuchten über dem Tisch gerichteter abstrahlen.

Falls du mit deinem zuletzt geposteten Foto experimentieren möchtest - es enthält Exif-Daten! Dort kannst du nachschauen, welcher Sensor, welche Brennweite/Belichtungszeit/Blende/Filmempfindlichkeit verwendet wurden und dadurch auch die Lichtsituation besser anpassen. Eine gute Übung.

Ich musste aber dann beim Stand unten aufhören und wieder in den Allltag zurückschreiten

Viel Erfolg,
der Keks
 
 
HoschieDi. 05 Dez. 2017, 10:52 Uhr
das bekomm ich auf die schnelle mit blender hin.
 
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006