3D Forum > Uv Layout nach Turbosmooth verschwunden

Uv Layout nach Turbosmooth verschwunden

11.08.2017 20:20
 
rookiedogFr. 11 Aug. 2017, 20:20 Uhr
Hallo,

wie verhält es sich denn in 3ds Max mit den UVs? Ich hab ein Objekt und das mit dem Unwrap UVW Modifier geunwraped. Wie verhält sich dass jetzt mit anderen Modifiern? Wenn ich jetzt nach dem Uv-modifer z.B. einen Turbosmooth oder Bevelmodifer drauflege, was passiert mit meinen UVs? Oder nachträglich unter den UV-Modifer einen anderen modifer lege? Irgenwie verschwinden da teilweise die UVs. Kann mir das jemand näher erklären?

Ich bin in Max noch nicht so gewieft. In Blender verhält es sich so; ich kann ein Lowpolyobjekt unwrappen und anschließend einen subdivision Modifer drauflegen und alles ist gut. Auch bevelmodifer funktioniert, solange das Mesh an sich nicht grundlegend geändert wird.
 
HoschieSa. 12 Aug. 2017, 09:42 Uhr
bei blender sieht es auch nur so aus als ob es funktioniert - tut es aber nicht

grundlegen würde ich sagen. immer UVs vom Lowpolymesh machen. dann noch ne kopie vom modell und du kannst deine modifier drauf schmeißen wie du willst, denn das ist später für die berechnung das highpoly.


denn logisch gesehen kann das UV auch nicht mehr funktionieren, du hast ja an den kannten mehr kanten, woher soll er wissen wie du da jetzt das UV ziehst.
 
SleepySa. 12 Aug. 2017, 18:02 Uhr
Beim UV Mapping werden Pixel Informationen aus einer Textur gelesen und auf ein Mesh üertragen.
Eine Textur kannst du dir wie eine Exel Tabelle vorstellen. es gibt 1024 Zeilen und 1024 Spalten, dies wäre eine klassische 1k Textur.

Damit man nun die Pixel also die 1024 * 1024 Pixel an die Richtige stelle auf dem 3D Mesh bekommt, sind ein paar dinge zu beachten:

1. Stell dir vor du hast einen Pappkarton der 1 * 1 * 1 meter groß ist, du möchtest den Karton nun so zerschneiden das du jede Seite als separates Pappstück hättest. ( Du hättest 6 Quadrate jeweils mit einer Größe von 1 * 1 Meter.
Nun stell dir vor du möchtest des Karton so zerschneiden das du alle Teile aus einem Stück hast. Du musst du nun sehr genau überlegen wo du den Cut setzt, damit der Karton schön aufgefalltet wird. Diesen Vorgang nennt man Unwrap beim UV-Mapping.

2.Du musst durch den Umwarp aber nicht nicht unbedingt ein einziges zusammenhängendes UV Layout machen im Prinzip könntest du den Würfel auch in 6 Teile zerschneiden und jede Seite separat im UV Layout führen.

Man sollte die UV immer am Schluss machen und dann nichts mehr ändern oder bei Änderungen die UV neu machen.
 
KullerkeksSo. 13 Aug. 2017, 05:40 Uhr
Sehr schön erklärt, außer dass es eher "unwrap" heißt (falls er mal ein Tutorial sucht).

Der Keks

PS:
Der TE hatte es schon richtig.
 
EntweihtMo. 18 Sep. 2017, 16:41 Uhr
Der Beitrag ist zwar schon älter, aber was solls...

Ich kenne es nur das die UV nicht angezeigt wird, wenn man
noch im Bearbeitungsmodus ist. Ansonsten war es bei mir noch
nie der Fall.. Wenn du Turbo Smooth oder so verwendest bist du
leider dazu gezwungen noch einmal drüber zu gehen.. Zumindest
war das immer bei mir das Fall... o.O

Wenn es auch anders geht, bitte mitteilen!!!


 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006