3D Forum > Zu viele Faces (anzahl vermindern) ?

Zu viele Faces (anzahl vermindern) ?

25.07.2017 13:05
 
w0rksDi. 25 Jul. 2017, 13:05 Uhr
Hallo schönen Tag alle zusammen, bin Heut wieder hier um nachzufragen ob es irgendwie eine Möglichkeit gibt

Faces zu vermindern. Denn ich habe einen Rucksack modelliert bin aber Need zufrieden mit den Faces weil es

zu viele wurden und in der Game Engine wie auch in Unity Probleme verursacht unteranderem FPS einbrüche.

Weis einer von euch wie ich das Problem beheben kann. oder gibt es keine lösung (Addon) für und muss alles

nochma machen

 
 
jonnydjangoDi. 25 Jul. 2017, 13:15 Uhr
Das ist der Rucksack? Respekt wenn den du gemacht hast. Ich würde eine Retopo machen. Wie viele Faces hat er denn?
 
w0rksDi. 25 Jul. 2017, 13:16 Uhr
ca. umdie 260.500
 
w0rksDi. 25 Jul. 2017, 13:18 Uhr
Habe auch mehrere Animation, aber es ruckelt dann halt und die pervorments geht verdammt in den Keller
 
jonnydjangoDi. 25 Jul. 2017, 13:53 Uhr
bei 250 000 animierten Faces geht die performance runter? Ich bin schockiert
Ne, im Ernst. Mit 10 000 Faces solltest du allerhöchstens auskommen bei so einem Objekt.
Retopo und dann Baken, dann läuft wieder alles rund!
 
HoschieDi. 25 Jul. 2017, 15:00 Uhr
das was jonny anspricht ist das saubeste. du kannst aber auch versuchen ob das klappt.

objekt kopieren, dann den modifier dauf "decimate" damit rumspielen (rotaion runter), bis es lowpoly genug ist (siehst ja oben immer wie der count runter geht, ohne das es sich zu stark verformt).

und dann, da darauf ein baking machen, vom high-poly objekt. .... aber wie gesagt, die variante von jonny ist die bessere!

edit: respekt fürs modell! Ist der gesculptet?
 
jonnydjangoDi. 25 Jul. 2017, 15:10 Uhr
In Zbrush tuts da evtl. auch der ZRemesher oder der Decimation Master. Bei einer Decimation hast du am Ende aber Tris... damit würde ich nicht animieren. Die resultierenden Verzerrungen sehen bestenfalls hässlich aus. Im schlimmsten Fall wirds dir ganz schwummerig beim draufschauen
Aber in jedem Fall musst du dich mit dem Baken auseinandersetzen. XNormal (free) ist da was schönes. Die Substance Produkte (Designer und Painter) machen das auch ganz gut.
 
HoschieDi. 25 Jul. 2017, 15:15 Uhr
blender auch
 
jonnydjangoDi. 25 Jul. 2017, 15:23 Uhr
Ah, richtig... ich vergaß
Zum Teil sind die Bakes in Blender sogar extrem gut. Einarbeitung vorausgesetzt.
 
HoschieDi. 25 Jul. 2017, 15:52 Uhr
wenn es nicht gesculptet ist, kopier es, verschieb es auf eine andere ebene und bennen es gleich um in lowpoly. dann gehts ans lösch der unnötigen objekte, wie z.b. knöpfe und nähte, (die sollten nachher durch die baking textur kommen, für die knöpfe kannst du aber auch noch eine leichte erhöhung da lassen, aber von der kreisteilung und polly-anzahl stark minimiert) ... dann entfernst du die loops die zuviel sind, die beim high-poly für die gute kantenfindung nötig waren und die support edges.... die schnallen, solltest du auch "lowpollier" gestalten - von dem "kreis" einige loops entfernen, so das er max. noch 12 teilungen hat.

dann musst du nur noch von deinem neuen Lowpoly, eine UV-Map oder zwei ertsellen, die brauchst du auch für andere programme z.B. substance painter

danach bakest du von dem highpoly - die normal map, die ao map etc. auf das lowpoly und setzt die maps dann auf die lowpolyvariante.

ach bevor du fragst, das musst du dann bei deinem charakter auch tun.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006