3D Forum > Welche Programme für welches Anwenungsgebiet?

Welche Programme für welches Anwenungsgebiet?

19.04.2017 22:49
 
OuJayMi. 19 Apr. 2017, 22:49 Uhr
Guten Abend,

ich hätte ein paar Fragen bezüglich 3D-Programmen.
Aber davor noch kurz ein paar Infos zu mir bzw. meinem Vorhaben.

Ich bin 21 Jahre alt und arbeite seit knapp 4 Jahren einem großen Projekt von mir und nähere mich nun langsam dem Punkt, an dem ich anfangen kann das Ganze zu visualisieren. Da ich (vorerst) alleine in diesem Projekt arbeite ist mein Vorhaben erstmal einen Trailer zu erstellen. (Und mir damit dann Verstärkung zu holen)
Ziel des ganzen ist es eine 3D-Serie auf grafisch sehr hohem Niveau zu produzieren.
(Mir ist bewusst dass dies nicht allein zu schaffen ist und ich mich deshalb (vorerst) nur auf die Produktion eines Trailers konzentrieren werde, um eine Visuelle Grundlage des ganzen zu haben und sich dadurch leichter ein Team zusammenstellen lässt)

Das Projekt soll grafisch keinen typischen Anime Stil haben, sondern soll sich in die Richtung
eines "The Witcher 3" Trailers bewegen. (Ich weiss, ist ein großes Vorhaben und eine Menge arbeit)
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=c0i88t0Kacs[/youtube]


Nun zu meinen Fragen:

1. Welche Programme eignen sich besonders für 3D-Charaktererstellung (Modelling&Texturing)?
2. Welche Programme arbeiten gut mit Autodesk Maya (2017) zusammen?
3. Welche Programme eignen sich für Welches Anwendungsgebiet am besten in Sachen Qualität, Umfang und Workflow insbesondere dann mit der Kommunikation zu anderen Programmen?

Die Anwendungsgebiete sind:
- Modelling (Charaktere/Umgebung/Gegenstände)
- Texturing (Charaktere/Umgebung/Gegenstände)
- Animation (Charaktere/Umgebung/Gegenstände)
- Visuelle Effekte
- Schnitt und Rendern

Mit Adope Premiere/After Effects, Autodesk Maya und IClone CC habe ich bereits ein paar Erfahrungen machen können.
Soo, das wäre fürs erste. Bin mal gespannt auf eure Antworten.
jonnydjangoDo. 20 Apr. 2017, 15:30 Uhr
Hallo,
1. ein sculpting tool (zbrush, 3d coat, mudbox), ein retopo tool (3d coat, topogun), texturing (substance painter, 3d coat, quixel)

2. im grunde alle

3. alle oben genannten eignen sich gut für die Anwendungsgebiete. Persönlich wütde ich zum sculpten zbrush, zum texturieren substance painter, zum retopo topogun empfehlen.

Animieren kannst du in maya.
Für effekte sollte after effekts das richtige sein.


Sehr ambitioniertes Ziel. Wenn du das auf hohem niveau machen willst, dann kauf dir leute ein. Das alles selbst zu lernen dauert.

Viel glück!
OuJayDo. 20 Apr. 2017, 18:28 Uhr
Danke schonmal für die schnelle Antwort.
Die Programme werd ich mir auf jeden fall mal genauer anschauen.

Ich hab mich zuvor schon ein wenig eingelesen über die ganze Programmvielfalt.
Hab auch einige Tests und Tutorials schonmal angeschnitten um zumindest mal eine grobe Übersicht zu bekommen. Aber es gibt einfach zu viele Programme. Vor allem bei den teureren/professionellen Programmen sind es manchmal wirklich nur Kleinigkeiten die anders sind aber dadurch dann der ganze Workflow verändert wird und bei manchen sogar ein komplett anderes Anwendungsgebiet angesprochen wird.


Meine momentan angedachte Aufstellung nach einigen Stunden Recherche wäre:

- Modellieren/erstellen = PoserPro 11 (Weil "einfach" & hohe Qualität -- Aber hauptsächlich für Charaktere)
- Texturieren = ZBrush (Soll nochmal was an Texturqualität rausholen bzw. ist auf "High-Res" Texturen ausgelegt)
- Animieren = Maya 17 (wird auch für die "The Witcher 3" Trailer benutzt und ich finde das Layout angenehm)
- VFX und Rendern = (Habe ich schon etwas mehr erfahrungen machen können und bin sehr zufrieden)

Modellieren von Umgebung & Objekten = ?
Da habe ich bis jetzt leider noch keinen zu 100% mir zusagendes Programm gefunden. Es gibt schon ein paar "All-in-One" Pakete aber die sind mir dann doch etwas zu simpel was Umfang und Qualität angeht.

Das mit dem Team ist auf jeden Fall in Planung aber jetzt noch nicht relevant und dass ich alle Programme "perfekt" beherrschen werde, steht ausser Frage. Die Fähigkeiten sollen mal einfach ausgedrückt, vorerst nur ausreichen um einen anständigen Trailer zu produzieren. Sonst kann sich unter dem Projekt keiner so wirklich was vorstellen und es wird sich wahrscheinlich auch keiner dafür interessieren bzw. angesprochen fühlen bei der Teamsuche.

Naja, aber immer eins nach dem anderem.
TilesDo. 20 Apr. 2017, 19:03 Uhr
Puh, da geht ja einiges durcheinander ^^

- Modellieren/erstellen = PoserPro 11 (Weil "einfach" & hohe Qualität -- Aber hauptsächlich für Charaktere)


Poser ist kein Modellierer. Das ist ein Programm in dem du vorgefertigten Content ein wenig verbiegst. Vorzugsweise ein Charactermesh.

- Texturieren = ZBrush (Soll nochmal was an Texturqualität rausholen bzw. ist auf "High-Res" Texturen ausgelegt


Zbrush ist ein Sculpt modeler. Und eigentlich nicht fürs texturieren gedacht. Und wenn du deine Charactere eh schon mit Poser "modelst", dann brauchst du das eigentlich gar nicht.

- Animieren = Maya 17 (wird auch für die "The Witcher 3" Trailer benutzt und ich finde das Layout angenehm)


Ja, damit kann man auch animieren. Aber wenn du das eh schon hast kannst du da drin noch viel mehr machen. Modeln zum Beispiel. Oder texturieren. Oder auch rendern ^^

Was ist denn "VFX und Rendern"?

Bevor wir hier weitermachen, wie sieht denn dein Budget aus? Wieviel willst du hier denn investieren? smile
vidiDo. 20 Apr. 2017, 19:39 Uhr
Puh, da geht ja einiges durcheinander

nicht nur das
Modellieren/erstellen = PoserPro 11 (Weil "einfach" & hohe Qualität -- Aber hauptsächlich für Charaktere

da liegst du leider einem Irtum auf , weil Poser hat keine hohe Qualität was Character angeht eigentlich .eher richtig schlecht

Das was du eigentlich in Poser bewunderst sind die HQ DAZ Character Modelle .


Wieviel willst du hier denn investieren?


Gutes Stichwort, denn die Kohle für Poser sollte man sich wirklich sparen.
Da Poser so ziemlich in der Entwicklung und kompatibilität nachhängt und auch verhältnissmässig teuer ist wäre das Orginal Programm mit den Orginal Figuren ebend DAZ Studio viel sinnvoller https://www.daz3d.com/home und D/Studio ist auch noch Free.




.

OuJayFr. 21 Apr. 2017, 01:08 Uhr
Danke Tiles & Vidi für die Antworten.

Puh, da geht ja einiges durcheinander ^^

Ja, ich merks auch grad mit dem Durcheinanderkommen.

Kann mir da jemand ne Seite empfehlen wo ich die ganzen Fachbegriffe mal konkret nachschlagen kann?
Wikipedia is bei der Erklärung mancher Fachbegriffe sehr unaufschlussreich ohne tiefere Praxiserfahrung.
Vielleicht kann ich mich dann etwas konkreter ausdrücken smile

Aber ich merk schon da ist selbst bei den Begriffen noch viel Nachholbedarf bei mir.
Vorallem wenn man in Foren sich über Programme informieren will und für eine Funktion gefühlt 3 verschiedene Fachbegriffe verwendet werden.

Bevor wir hier weitermachen, wie sieht denn dein Budget aus? Wieviel willst du hier denn investieren?

Will jetzt nicht sagen dass Geld keine Rolle spielt aber wenn ich ein Programm gefunden habe womit ich meine Vorhaben so wie ich es mir vorstelle in die Tat umsetzen kann, dann bin ich auch bereit etwas mehr dafür zu löhnen.

Das Problem bei der Sache ist nun dass ich nicht zu 100% weiss was ich später alles an Funktionen benötige, da ich gerade erst anfange mich in dieses Thema einzuarbeiten und noch zu wenig Wissen habe, welche Funktionen das Programm später haben muss um das ganze so wie ich es mir vorstelle zu realisieren . Will mich im Gegensatz aber auch nicht durch jedes verfügbare Programm (Demo) durchtesten, was ja im Endeffekt auch wenig bringen wird, da ich mit meinem jetzigen Wissensstand sowieso nicht beurteilen kann ob das Programm alle Funktionen hat die ich brauch.

Deswegen ist meine Idee hier ein paar Erfahrenere User zu fragen, die eher wissen welche Funktionen man für welches Vorhaben braucht, und mich dann anhand der Vorschläge in eines dieser Programme einarbeite.
Soweit die Theorie.

Was ist denn "VFX und Rendern"?

Ich meine VFX-Plugins (Visuelle Effekte) für After Effects und diese dann Rendern.
(Habe wiegesagt was 3D angeht noch sogut wie keine Praxiserfahrung deshalb kann ich mich nur auf das beziehen kann, was ich in Foren usw lese. In wie weit das dann am Ende stimmt kann ich ohne Praxisbezug leider nicht feststellen smile )
OuJayFr. 21 Apr. 2017, 01:17 Uhr
da liegst du leider einem Irtum auf , weil Poser hat keine hohe Qualität was Character angeht eigentlich .eher richtig schlecht


Ich habs in einem Forum so rausgelesen, dass man für die Erstellung eines Charakters Poser nehmen kann und dann für den Feinschliff in sachen Hochauflösende Texturen ZBrush nehmen soll.

Kann mich leider nur an das halten was man mir erzählt bzw. was ich in Foren etc. lese.
Ob das ganze dann nur ein "Troll" von jemanden war oder ich mangels Fachbegriffwissen einfach was falsches rauslgelesen habe, weiss ich dann leider auch erst im nachhinein.

Aber ich lasse mich da sehr gerne eines besseren belehren.

vidiFr. 21 Apr. 2017, 08:59 Uhr
für die Erstellung eines Charakters Poser nehmen kann


kann man auch. aber die Figuren die da bearbeitest sind meist DAZ Modelle , weil Poser Modell sind ugly
Also es macht überhaupt kein Sinn DAZ Modelle insbesondere die Genesis Generation mittels Converter nach Poser zu exportieren dann dort zu morphen , weil das kann man ja ebendso in Daz Studio . In DAZ studio exportierst dann einfach als FBX und kannst es in Maya nutzen . Bei Poser musst du tief in die Tasche greifen , denn nur mit der teuren Poser Version ist der FBX möglich.

Auch glaube ich kaum das es so übermittelt wurde , das man die Poser Modelle nach zbrush exportierst um dort High res texturen zu machen, kann es nicht sein das da eher von Morphs erstellen die Rede war ?

Wenn nicht hat der jenige der solche Infos gibt schlichtweg keine Ahnung (Halbwissen verbreiten ist ja im Netz keine Seltenheit)
jonnydjangoFr. 21 Apr. 2017, 09:06 Uhr
Hochauflösende texturen für Film ist das Spezialgebiet von Mari. Soll auch recht angenehm zu handhaben sein.
Zbrush ist zum texturieren nur bedingt geeignet. Da gibt es komfortableres. Und die Auflösung ist von der poly dichte abhängig, weil es ein vertex paint ist.
Rein zum texturieren ist das die umständlichste Variante.

Um ehrlich zu sein: mit Poser/DAZ Charactern zu versuchen die Qualität von Witcher 3 zu erreichen halte ich für schwierig.
Du musst dir dringend erst mal ein Themengebiet vornehmen und schauen wie weit du kommst. Mom. Willst du sehr viel auf sehr hohem Niveau erreichen. Da musst du davon ausgehen das du nach unten korrigieren musst.
vidiFr. 21 Apr. 2017, 09:19 Uhr
Um ehrlich zu sein: mit Poser/DAZ Charactern zu versuchen die Qualität von Witcher 3 zu erreichen halte ich für schwierig


Was ist denn mit der Qualität ?

was ich aber noch denke wenn Zbrush mit High Res Texturen genannt wurde , das der jenige meinte Normal oder Diplacement maps erstellen . Da ist in der Tat auch Zbrush für geeignet


 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006