3D Forum > Entstehungsprozess

Entstehungsprozess

14.03.2017 15:05
 
ErikDi. 14 Mär. 2017, 15:05 Uhr
Hallo Leute,

ich bin gerade dabei mich etwas mit dem 3D-Modeling zu beschäftigen. Für eine Bewerbung soll ein 3D-Still erstellt werden.
Ich habe allerdings sehr grundlegende Fragen und hoffe das sich hier evtl jmd findet der mir einen etwas besseren einblick in euren Arbeitsablauf geben kann.

Fragen:

- Was wird bei einem 3D-Still alles modeliert und was kann man hinterher mit zum Beispiel Photoshop einfügen? oder macht man das gar nicht?

- meine nächsten Fragen beziehen sich eher auf die Charactererstellung:

1) ich habe bereits einen Kinder- und einen Männerkörper modeliert. es sind beides graue Masse. kennt evtl jmd gute Videos oder hat Tipps dazu wie man solche "komplexen" Körper texturiert?

2) außerdem frage ich mich inwiefern die Kleidung modeliert wird. Sind das nur planes oder bekommen die ein richtiges Volumen?

Ich will es ersteinmal dabei belassen. Ich habe zich fragen und hoffe ich nerve hier nicht mit meinem Unwissen. Google konnte mir auch nicht richtig weiterhelfen, da ich selbst nicht richtig weiß wonach ich suche bzw. suchen muss.

Danke für eure Zeit!

LG
TilesDi. 14 Mär. 2017, 18:07 Uhr
Hi Erik,

- Was wird bei einem 3D-Still alles modeliert und was kann man hinterher mit zum Beispiel Photoshop einfügen? oder macht man das gar nicht?


Erlaubt ist was funktioniert. Das kann alles gemodelt sein. Oder alles in Photoshop gemacht. Und dazwischen ist alles möglich. Es geht ja darum ein Bild zu erstellen, nicht irgendwelche Techniken darzustellen smile

1) ich habe bereits einen Kinder- und einen Männerkörper modeliert. es sind beides graue Masse. kennt evtl jmd gute Videos oder hat Tipps dazu wie man solche "komplexen" Körper texturiert?


In welcher Software?

Grundsätzlich machst du ein sogenanntes UV Mapping. Da schnippelst du dein Mesh quasi wie ein Schnittmuster für Kleidung zu. Also in lauter kleine Stücke. Und dann erstellst du dafür die Textur.

Das Ding braucht aber ein wenig Erfahrung. Da sollte man nicht gerade an einem vollen Character anfangen.

2) außerdem frage ich mich inwiefern die Kleidung modeliert wird. Sind das nur planes oder bekommen die ein richtiges Volumen?


Auch hier ist erlaubt was funktioniert. Das kann offen sein. Oder aus einem geschlossenen Volumen bestehen.

Ich will es ersteinmal dabei belassen. Ich habe zich fragen und hoffe ich nerve hier nicht mit meinem Unwissen. Google konnte mir auch nicht richtig weiterhelfen, da ich selbst nicht richtig weiß wonach ich suche bzw. suchen muss.


Das ist ja auch gar nicht so leicht zu beantworten. Du frägst hier nach dem Fachwissen von Monaten und Jahren. Das lässt sich nicht auf zwei drei Zeilen oder ein zwei Tutorials eindampfen ^^

Los geht es erst mal mit der Software. Und dafür findest du dann auch meist sehr viele Tutorials an denen man sich entlangarbeiten kann.

Und weiter geht es dann mit konkreten Problemen. Je konkreter das Problem um so einfacher kann man helfen smile

Liebe Grüsse

Tiles
ErikDi. 14 Mär. 2017, 18:45 Uhr
Hey Tiles,

danke schon einmal für deine Antworten Ich arbeite derzeit in 3ds max. das Bild ist eine Aufgabe um Förderungen zu erhalten für eine Ausbildung. Ich denke nicht dass die Leute dort ein perfektes Resultat erwarten, denn dann müsste ich ja nicht mehr zu Ihnen, allerdings habe ich bisher nur hier und da mal was modeliert aber noch nie eine ganze szene in 3d erstellt und gerendert.

Ich werde in meiner szene wohl 2 Personen und ein paar gebäude, sowie Ruinen darstellen müssen. Hast du einen Tip bzw eine Methode nach der ich suchen kann welche vllt nicht die schönste ist aber für den anfang okay um kleidung "einfach" darzustellen?

Und meinst du es ist notwendig zu riggen und skinnen, wenn man nicht animiert?

Vielen Dank noch einmal!
LG
TilesMi. 15 Mär. 2017, 08:46 Uhr
Ich werde in meiner szene wohl 2 Personen und ein paar gebäude, sowie Ruinen darstellen müssen. Hast du einen Tip bzw eine Methode nach der ich suchen kann welche vllt nicht die schönste ist aber für den anfang okay um kleidung "einfach" darzustellen?


Du könntest die Kleidungsstücke einfach aus dem Körper rausextrudieren. Quick and Dirty smile

Und meinst du es ist notwendig zu riggen und skinnen, wenn man nicht animiert?


Naja, irgendwie musst du deinen Character ja in Pose bringen. Und da ist ein Rig die einfachste Lösung. Du kannst das natürlich auch gleich in Pose modeln. Aber das ist imho schwieriger.
ErikMi. 15 Mär. 2017, 08:55 Uhr
hey Tiles,

Super, danke dir!
Dann eine letzte Frage die sich dann aber evtl. auch in nem tutorial klärt. modeliert man erst die kleidung und riggt dann? Bzw muss sich die modelierte kleidung ja irgendwie auch gemäß der Figur bewegen und
mehr ist mir glaube ich ersteinmal nicht zu helfen. Wie du schon sagtest, wenn ich etwas vertrauter bin mit der Materie kann ich bestimmt konkretere Fragen stellen.

Vielen Dank nochmal!

LG
TilesMi. 15 Mär. 2017, 08:58 Uhr
Ja, zuerst die Kleidung. Du kannst aber auch noch nachträglich Kleidung erstellen. Je nach Software gibt es die Möglichkeit Weightmaps auf andere Meshes zu übertragen. Aber da bin ich leider schon zu lange raus aus der Materie. Das sollte dann jemand anders beantworten.
ErikDo. 16 Mär. 2017, 08:18 Uhr
Hey Tiles,

ich verstehe. Danke dir.
Vielleicht nochmal kurz zu den Themen Haare haut und Augen. Hatte bei einem meiner charactere schon nen bart mit dran modeliert und bin dann in nem video auf den "hair and fur modifier" gestoßen.
sollte ich jetzt lieber den bart wieder wegmachen und ein richtiges kinn modellieren ^^ bzw. wie sieht es mit haut und augen aus? nehme an man gibt den flächen nicht einfach eine textur oder? habe in der modifier liste auch schon sachen zum thema skin gesehen..

Würde mich freuen über ne kleine aufklärung was ich modellieren sollte, wofür es modifier gibt und was im nachhinein.
Details an der Kleidung wie knöpfe und gürtel sind auch son thema (habe mich für die Quick n Dirty extrude methode entschieden.

Würde mich freuen falls sich jmd findet

LG
TilesDo. 16 Mär. 2017, 08:36 Uhr
Hihi, da sind wir wieder beim Problem dass sich jahrelange Erfahrung einfach nicht auf zwei drei Zeilen eindampfen lassen ^^

Erlaubt ist was funktioniert. Was für dich und deine Zwecke funktioniert musst du dir erst mal erarbeiten. Ich würde deswegen erst mal beim gemodelten Bart bleiben smile
ErikDo. 16 Mär. 2017, 08:56 Uhr
haha, alles klar. Danke jedenfalls. Ich schau mal was ich draus mache. Ist halt ne ganz schöne Nacht und Nebel Aktion.. daher die vielen Fragen.

lg
TilesDo. 16 Mär. 2017, 09:05 Uhr
Du nimmst dir ja auch gleich viel zu viel auf einmal vor

Auch Knöpfe kann man rausextrudieren smile
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006