3D Forum > Marmoset Toolbag 3.02 erschienen

Marmoset Toolbag 3.02 erschienen

16.02.2017 18:31
 
jonnydjangoFr. 10 Mär. 2017, 09:13 Uhr
?
Das musst du dir nochmal ansehen. Das kannst du natürlich in jedem Material. Ich benutze meistens das UE4 Preset, weil meine Zielplattform meistens die Unreal ist (Games).
Evtl. hast du vergessen, das Material dann auch auf dein Objekt zu ziehen!
 
VictorFr. 10 Mär. 2017, 09:15 Uhr
Ne, also ich habe es auf mein Model gezogen und dann das Albedo Map hinzugefügt.
Da kamm kein gemaltes S auf dem Model mehr.

Hmm... Vielleicht geht Chrom Materialie nicht?
 
jonnydjangoFr. 10 Mär. 2017, 09:36 Uhr
Ach du meinst diese vorgefertigten Materialien? Ne, die haben gar keinen Color Slot (oder Albedo in Marmoset).
Aber das stört nicht, wenn du mit dem Renderer arbeitest, wirst du deine Texturen sowieso bald selber machen.
So ein Stahl Material ist ja auch nix anderes, als im UE4 Preset eine graue Albedo, sehr dunkle Roughness, Metallic auf Weiß und Normal kannst du dir sparen. Damit bist du flexibel. Wenn du dir im Substance Painter oder in Quixel ein Steel Scan exportieren lässt, sieht das ganze natürlich nochmal geiler aus.

In jedem Fall: Wenn du Marmoset lernen und richtig nutzen willst, dann kommt jetzt einiges an Lernerei bezüglich UVs, Texturing und evtl. Retopo auf dich zu. Damit musst du rechnen.
 
VictorFr. 10 Mär. 2017, 11:21 Uhr
*grins* Es geht imfall anscheinend doch.
Hab ich soeben rausgefunden (nach ein bisschen Suchen).
Du kannst jedes Material nehmnen, muss einfach im Hauptreiter/Menü oben, das -Texturie Tiling- Regler einstellen. Warscheinlich in den meisten Fällen einfach auf 1.0. Zumind. war es bei mir so.
Dann kannst du deine Color-Textur aus ZBrush auch darüber legen, über jegliche, beliebiges Material:

*EDIT - !Bild geändert! - Sorry, ging doch ein bisschen komplizierter. Man muss sonst noch einige Einstellungen da vornehmen.
Aber das entnehme man einfach vom Bild. Wichtig ist glaubs vorallem das 1.0 bei Main und die Diffusion, beim Menü Diffusion:
http://fs5.directupload.net/images/170310/fonqrvdx.jpg
Man kann in diesen Menüpunkten rumspieln. Und sehen was passiert.

Dann damit sollten eben alle vorgefertigten Materialen (Gold, Chrom oder was auch immer) nehmen können und trotzdem deine Albedo Map Textur (gemalte Textur von ZBrush) draufklatschen/sprich, darauf anzeigen können.





Äh ja,...muss da wirklich auch noch einiges lernen, was das Map und Textur-Thema anbelangt.
Aber ehrlich gesagt macht mir das mehr Spass als durch die Hölle von ZBrush gehen zu müssen.
Also früher war es echt schlimm. Daher bin ich froh das hinter mir zu haben. Da ist das Texturing schon eher was freudiges, weil es dann entlich ins eingemachte geht.

Also ich muss aber schon sagen, Marmoset Toolbag 3 gefällt mir immer mehr.
Und obwohl es schon viele versteckte Optionen gibt und es auf Englisch ist, finde ich es immer mehr der Hammer, als Ersatz für KeyShot. Vorallem weil es in seinem Layout so kompakt aussieht und nicht beladen mit zu sehenden Optionen. Man wird überrascht, wieviel verstecktes es gibt.

Frage mich nur gerade ob man Materialien, sprich ein Model das ein Material hat auch noch bemalen kann (zusätzlich).
Hmm... oder muss ich das alles über Texturen erledigen? Hmm...
Jedenfals bin ich bis jetzt immer mehr begeisters. Hätte ich nicht gedacht.

Ich werde mich noch in den nächsten Tagen weiter ausseinander setzen mit Marmoset.
Und wenn es mich weiterhin so positiv überrascht, lege ich es mir zu.
Ich meine für 189.- kann man nicht viel sagen. Im Vergleich zu KeyShot. (klar, es hat keine Bridge. Aber dafür kann man die Texturen direkt in Photoshop öffnen, abspeichern und es wird gleich aktualisiert, also die Textur).
Oder man bearbeitet es weiterhin im ZBrush und speichert es (überschreiben) als neue Textur mit dem gleichen Namen ab. Dann sollte es auch aktualisieren in Marmoset. Da die Texturdatei einfach überschrieben wurde.

Und wie gesagt: Es hat wirklich sehr viele versteckte Optionen, die durch das Layout des Programms überhaupt nicht bemerkbar sind. Das macht es eben genau noch zusätzlich so geil.
Das Programm wirkt clean, aber es hat ein Arsenal an Optionen in Wahrheit.
Das Programm scheint einfach aufgebaut und doch hat es mit viele Optionen versehen.

PS. Schaue gerade dein Video an. Die Auflösung ist aber ziemlich niedrig. Erkenne fast nichts.
 
jonnydjangoFr. 10 Mär. 2017, 11:36 Uhr
Dann stell die Auflösung höher Im endeffekt gehts nur ums Handling, wie du lichter zur hdri hinzufügst. Das machen überraschenderweise viele furchtbar umständlich. Daher mein video. Das war nur eine gefälligkeit für jemanden, der damit probleme hatte. Ich hab keine großen tutorial ambitionen
Das mit den materialvorlagen kannst du eh abhaken. Die benutzt kein Mensch.
Und richtig, der Funktionsumfang ist im Vergleich zu anderen Renderern sehr begrenzt. Wenn man weiß was man will, ist das Ding klasse. Gerade für Game Art gibts kaum besseres. Dafür, als schneller model viewer wurde es auch entwickelt.

Wie gesagt, man darf aber keine akuraten Schatten, schönes dof usw. erwarten. Auch mit innenräumen kommt marmoset kaum klar. Und emissive mat. Beleuchten nicht selbst, das wird nur gefaked (zumindest wars bis vor kurzem noch so).

Und zur Performance: du musst bedenken, das du pro material 4 texturen brauchst. Wenn du 4 materials hast, sind das schon 16. hast du die dann in 4k, dann wirkt sich das schon nochmal auf die performance aus. Da kanns dann schonmal ruckelig werden.

 
VictorFr. 10 Mär. 2017, 12:10 Uhr
Ok. Muss ich mich da noch rumwühlen. Mal gucken was Marmoset da noch rausspuckt.

Ich kann in deinem Video die Auflösung nicht höher setzen, keine Ahnung wieso.


*EDIT
Ok, es lag wohl am Browser, das mit der Auflösungseinstellung.
 
VictorFr. 10 Mär. 2017, 13:43 Uhr
Okey, ich habe jetzt diesen Artikel gelesen:
https://www.lifewire.com/software-review-marmoset-toolbag-2013
Und verstehe nun wirklich, was Marmoset ist, im Vergleich zu anderen Renderer.

Das macht es mir doch noch schwer, mich zu entscheiden.

Mal schauen.

Aber wie in diesem Link bereits gesagt wird, bekommt man ein sehr gutes Programm für diesen Preis.
Nur eben nicht die 100% super Qualität wie ein wirklicher Renderer.

Daher denke ich mir, könnte es zumind. sein, dass ich mir doch diesen zulegen werde, für den Afang (dabei lerne ich sicherlich viel über Licht durch Übung), und kann so später immer noch in 1-2Jahren auf KeyShot umsteigen oder so. Ich denke auf das wird es wohl oder übel hinauslaufen. Leider irgendwo und irgendwo auch gut so.

PS. Weil ich habe jetzt nochmals Marmoset weiterhin getestet. Und es ist wirklich sehr einfach zu erlernen.
Das setzen von Licht ist aber schlussendlich das schwierige an diesem Programm, dass man eben gute Resultate duch das eigene Auge bekommt.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006