3D Forum > Bitte um Tips als Freelancer

Bitte um Tips als Freelancer

21.11.2015 11:44
 
FourSignsSa. 21 Nov. 2015, 11:44 Uhr
Hey werte 3D Community,

kurz zu meiner Person: Ich habe mein Studium als Kommunikationsdesigner erfolgreich mit Diplom abgeschlossen. Danach habe ich in diesem Bereich ein paar Aufträge umsetzen können. Mich hat jedoch immer mehr die weite Welt der 3D Visualisierung interessiert. Ich habe mir in den letzten knapp 4 Jahren Maya, 3ds Max, Mental Ray, Vray, Nuke & Fusion (u einige PlugIns) angeeignet. Hauptsächlich arbeite ich mit Maya (Produktdesign; ArchViz).
Nun habe ich ein Praktkum im Bereich Archtektur Viz absolviert & vom Cheff ein Angebot bekommen.
Als Festangestellter 1100€ oder als Freelancer 100€ Tagessatz...

Ich habe bezüglich Tagessatz als Freelancer ein paar Fragen.

Ist diese Rechnung annähernd richtig?
Als Freelancer muss ich 33% für Steuer zurücklegen, 7% für Versicherungen, 10% für Rente, 25% für Arbeitsausfall, Urlaub und Jobsuche.
Bei einem Tagessatz von 100 € würde ich für unter 5€ pro h arbeiten ( bei ca 10 h pro Tag)

Sind Tagessätze von 200 - 250 € da eher realistisch angesetzt?

Ich bitte um Tips & danke schonmal im Voraus.

Grüße aus Berlin
 
SleepySa. 21 Nov. 2015, 12:21 Uhr
Hey werte 3D Community,

kurz zu meiner Person: Ich habe mein Studium als Kommunikationsdesigner erfolgreich mit Diplom abgeschlossen. Danach habe ich in diesem Bereich ein paar Aufträge umsetzen können. Mich hat jedoch immer mehr die weite Welt der 3D Visualisierung interessiert. Ich habe mir in den letzten knapp 4 Jahren Maya, 3ds Max, Mental Ray, Vray, Nuke & Fusion (u einige PlugIns) angeeignet. Hauptsächlich arbeite ich mit Maya (Produktdesign; ArchViz).
Nun habe ich ein Praktkum im Bereich Archtektur Viz absolviert & vom Cheff ein Angebot bekommen.
Als Festangestellter 1100€ oder als Freelancer 100€ Tagessatz...

Ich habe bezüglich Tagessatz als Freelancer ein paar Fragen.

Ist diese Rechnung annähernd richtig?
Als Freelancer muss ich 33% für Steuer zurücklegen, 7% für Versicherungen, 10% für Rente, 25% für Arbeitsausfall, Urlaub und Jobsuche.
Bei einem Tagessatz von 100 € würde ich für unter 5€ pro h arbeiten ( bei ca 10 h pro Tag)

Sind Tagessätze von 200 - 250 € da eher realistisch angesetzt?

Ich bitte um Tips & danke schonmal im Voraus.

Grüße aus Berlin


Jup das kommt ungefähr hin,

Sieh das mal anderst:

Wenn du als Verkäufer 11 Euro die Stunde netto verdienst dann bekommst du bei 8 Stunden immerhin 88 Euro Netto

Du hast einen Tagessatz von 100 Euro BRUTTO

Als Junior sind 200 - 350 Euro realistischer wobei du bei 350 Euro eher zufrieden sein kannst.

Senior Gehälter liegen zwischen 400 und 800 euro wobei 800 Euro eher unrealistisch ist.

Es kommt auch stark auf die Branche an. Im Games bereich verdient man als Freelancer verhältnismäßig wenig vielleicht zwischen 300 und 500 Euro in der Visualisierung sieht das anderst aus. Mit viel Erfahrung kannst du hier auch mal 650 oder mehr verlangen.
 
FourSignsSa. 21 Nov. 2015, 19:25 Uhr
Vielen Dank Sleepy

Eine Frage noch, sind die Tagessätze auch deutschlandweit greifend?
 
SleepySa. 21 Nov. 2015, 23:19 Uhr
Die Preise gelten nur für Deutschland keine Ahnung wie sie in anderen länder sind bzw was du dabei an Gesetze und Vorschriften musst. Den Einkünfte aus dem Ausland werden anderst versteuert wie Einkünfte innerhalb Deutschland.
 
GuyGoodSo. 22 Nov. 2015, 02:17 Uhr
Kurze Zwischenfrage: 1100 Euro als Festanstellung Netto oder Brutto und für wieviele Stunden die Woche?
 
FourSignsSo. 22 Nov. 2015, 23:51 Uhr
@ Sleepy jut Danke schonmal.

@GuyGood bei dem Angebot , ist es in der Regel 40- 50h max 60h pro Woche. Wäre dann Netto.
Was einem Jahresgehalt 13.200€ entspricht. ( Überwiegend ArchViz) Was ich erstmal abgelehnt habe.
Nach meiner Recherche gibt es für ArchViz zwischen 28k- 36k Jahresgehalt. Je nach Kenntnissen, Fertigkeiten ect...
Da würde ne Teilzeitkraft an der Kasse bei Lidl besser verdienen.

Ich kann auch gern mal auf PM gern mal mein derzeitiges Portfolio schicken.
Es kommen in den kommenden Tagen ein paar Updates..

Schönen Restsonntag allen
 
GastMo. 23 Nov. 2015, 08:06 Uhr
also das ein gehalt von 13200 im jahr lächerlich ist zum überleben,da brauchen wir nicht drüber reden!
Dein einkommen als Freelancer ist von gewissen Faktoren abhängig...das du nicht mit einem Job am Tag auskommst sollte klar sein,das bedeutet du nimmst minimum 2 Aufträge an,geschweige denn das du privat von zuhause arbeitest und nicht irgendwo in einer Firma hängst,dann geht das nicht,aber das ist auch wiederum eine argumentationsgrundlage um mehr zu verlangen,da du schließlich einen ausfall pro tag hast, wenn du vor ort arbeiten sollst.

Punkt 2 ist dein Wissen.

Das du nach dem Studium nur käse statt speck bekommst ist klar,denn in der Branche wo du richtig geld machst ist ein studium gerade mal ein Praktukum wert.
Dennoch solltest du zusehen astronomisch schnell anschluss an die heutigen standarts der Qualität zu bekommen!
Das heute fast jeder 13 jährige Jurassic World in seinem Kinderzimmer nachbaut is ja usus,aber es krankt immer im Detail.
90% der Arbeiten die du siehst sind an der oberfläche gut aber im kern absoluter müll.
Du wirst als guter Freelancer zügig merken das die community dies drauf hat sehr klein ist und man begegnet sich beinahe bei jedem 2ten job wieder und da wird auch geld gemacht!

Sei in der Preisgestaltung einfach selbstbewusst und realistisch dann bekommst du auch ordentlich geld!
Wichtig ist vor allem das du dich mit den überstunden nicht lumpen lässt!!!
8 Stunden ohne Pause sind normal alles darüber hinaus solltest du mit minimum 30-40% aufschlag pro Stunde verbuchen und am Wochenende sind 100% aufschlag angesagt!
So macht es jede argentur und du als freelancer bist eine kleine Firma,dass vergessen die meisten.
Verkauf dich als Firma. Mannkosten,Maschinenkosten,Überstundenpauschale sowie Autorenkorrekturen sind Aufpreispflichtig!! Wenn deine Qualität stimmt wird da auch niemals jemand was sagen.
 
FourSignsMo. 23 Nov. 2015, 17:42 Uhr
@ Virtograf: Herzlichen Dank für Deine ausführliche Darlegung! Das es überall Preisdumping gibt ist mir bewusst, unter Preis sollte man sich nicht verhökern.
Wie ich von deiner Page entnehmen kann, bist Du schon lange dabei. Ich würde Dir gern mal mein Portfolio schicken & würde mich auf konstruktives Feedback freuen.

Danke auch an die anderen Teilnehmer!!

Grüße aus Berlin & angenehmen Montag!
 
GastMo. 23 Nov. 2015, 19:20 Uhr
Dann schick mir mal deine Arbeiten und ich werde mal drüber gucken.
Am besten ein pdf!
Wie siehts mit deinen animationskenntissen aus?

Du musst aber auch damit rechnen,dass wenn du mir deine Arbeiten präsentierst,ich auch etwas dazu sagen werde

Gruß,
Dennis

Edit: fällt mir noch gerade ein...frag deinen Chef mal ob er noch alle Kugeln an der Tanne hat oder ob er das Angebot ernst meint!!

Also bei uns verdient ein Berufseinsteiger 2500€ brutto.
Das ist ok und alles darunter ist eine Frechheit!
Da ist man bei der Müllabfuhr besser aufgehoben,denn die bekommen deutlich mehr als 1100€
 
GuyGoodDi. 24 Nov. 2015, 01:03 Uhr
Schade, hättest es auch öffentlich zeigen können smile also dein Portfolio. Die Neugier ..und so
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006