3D Forum > Unregelmäßige Texturen kachelbar machen?

Unregelmäßige Texturen kachelbar machen?

25.09.2010 19:02
 
HexaSa. 25 Sep. 2010, 19:02 Uhr
Hallo zusammen,

ich suche Lösung / Tutorial für folgendes Problem:

Ich habe einige Texturen in guter Qualität die aber nur ein kleines Bereich abdecken würden
Z. B. Stück Baumrinde.

Bei Texturen mit einem regelmäßigen Muster würde ich im Photoshop den Verschieben-Filter einsetzen: um die Hälfte mit minus Werten verschieben, danach die Kanten retuschieren und dann noch mal um die Hälfte verschieben mit plus Werten...

Aber jetzt bei diesem Bild z.b. weiss ich nicht weiter. Egal was ich mache ist die Kachelung extrem sichtbar.

Wie macht ihr das selbst bei solchenTexturen?
 
 
RochesterSa. 25 Sep. 2010, 19:16 Uhr
ohne dass ich es selber schonmal probiert habe: mit Noise-Kanal arbeiten und die Oberfläche generieren lassen

Ich meine, es handelt sich hierbei um eine vom Zufall abhängige Textur. Eine Kachelung erfordert eine Regelmäßigkeit zwischen zwei Punkten. Macht, wie du selber festgestellt hast, in diesem Fall keinen Sinn bzw. sieht dann nicht sonderlich gut aus.

Was ich mir auch vorstellen kann ist das Wechselspiel von mehreren Materialien.

Wenn du nicht gerade einen irre langen, umgeknickten Baum hast, den du abfotografieren kannst von allen möglichen Seiten, wird es schwierig mit echten Texturen zu arbeiten.

Bin mal gespannt ob noch anderen was einfällt. Bin jetzt selber nicht der begnadete Texturkünstler. Ist echt mal ein Problem was nicht mit 0815-Lösungen zu beheben ist.
 
HugoIIISa. 25 Sep. 2010, 19:17 Uhr
hmmm also ich mache das dann immer manuell. Ich erstelle mir eine UV Map von dem Objekt und dann nehm ich Photoshop. Zuerst knall ich die Textur so darauf. Diese Ebene kopiere ich dann. In der neuen Ebene mache ich die Kanten mit einem Weichen Radiergummie sehr weich. Jetzt Kopiere ich sie immer wieder und füge sie irgendwo an die Textur. So wie Bausteine. Durch die Weichen Kanten werden die Übergänge gut. Wenn du es noch unregelmäßiger haben willst musst du noch eine Schicht mit anderer Deckkraft machen.

Viele Grüße,


Pascal
 
stoNeSa. 25 Sep. 2010, 19:20 Uhr
du könntest die textur ganz einfach in gimp laden und im menü
"Filter -> Abbilden -> Nahtlos machen" auswählen
funktioniert aber nicht immer
 
 
HugoIIISa. 25 Sep. 2010, 19:24 Uhr
sowas feines möchte ich bei PS auch haben!
 
stoNeSa. 25 Sep. 2010, 19:26 Uhr
sowas feines möchte ich bei PS auch haben!


wer sagt, dass du nur PS verwenden darfst?
 
AngborSa. 25 Sep. 2010, 19:33 Uhr
Ich, 16bit anyone? aber in PS bekommste das auch hin.

Edit sagt: Die Kachelung wird man aber weiterhin sehn da du in der Textur selbst relativ wenig verschiedene Details hast di sich dann immer und immer wieder wiederholen.
 
TilesSa. 25 Sep. 2010, 19:33 Uhr
In Gimp Abbilden/Nahtlos machen ist leider meist fürn Arsch smile

In Gimp gibts das Texturize Plugin. Damit lassen sich aus kleinen Texturfragmenten grosse Bilder erzeugen. Und das mit fast nahtlosen Übergängen. Das heisst, wenn man Linux hat. Die Windows Variante streikt bei Zieltexturen grösser 1024. Das Resynthesizer Plugin, auch Gimp, kann eine Textur neu zusammenmischen. Damit bekommt man auch Bilder nahtlos.

Obs irgendwas in der Richtung auch für Photoshop gibt ist mir leider nicht bekannt.

Das heisst, Luxology hat da auch was für im Angebot. Macht das was die zwei Freewaredinger da oben auch machen. Als Standalone oder als Poposhop Plugin. Kost aber was. http://www.luxology.com/imageSynth/

Und ansonsten ist erst mal Fotovorbereitung angesagt. Vor Nahtlosmachen sollte man so ein Foto zum Beispiel erst mal durch nen Highpass Filter jagen. Von wegen gleichmässige Helligkeitsverteilung. Das ist das wo du gern die Nähte siehst ...

Ich würde das Nahtlosmachen aber auch erst mal von Hand per Radierer probieren smile
 
HexaSa. 25 Sep. 2010, 19:40 Uhr
Danke für die Kommentare.

Ich will ein Texturen-Bereich aufbauen und dafür brauche ich erstmal gute Texturen.
Ich wollte jetzt nicht einfach die Fotos reinladen ohne Kachelung... :-/
 
TilesSa. 25 Sep. 2010, 19:59 Uhr
Och, lass doch den Leuten auch ein wenig Arbeit
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006