3D Forum > Mit Objekten einen Wirbelsturm erzeugen

Mit Objekten einen Wirbelsturm erzeugen

19.07.2015 08:38
 
Blockworld StudioSo. 19 Jul. 2015, 08:38 Uhr
Hallo Leute.

Ich habe aktuell eine Minecraft-Welt nachmodelliert und möchte diese nun gerne in einem Wirbelsturm auflösen.
Es soll kein realistischer sein, sondern eher etwas Kegelartiges.
Kann ich es also so hinbekommen, dass nacheinander (nicht alles auf einmal) jedes Objekt aus dem die Welt besteht in diesen Sturm einfügt, ohne, dass ich jedes Objekt einzeln bearbeiten muss? Oder halt nur mit möglichst geringen Aufwand?
Denn fast 800 Objekte mit Pfadanimation zu animieren...

Grüße,
Julian
 
TilesSo. 19 Jul. 2015, 10:42 Uhr
Hm, du könntest die Dinger nach und nach an ein rotierendes Objekt parenten und nach oben steigen lassen sobald sie den entsprechenden Collider überlappen. Da wäre wohl aber Python scripting nötig. Und wie genau du da vorzugehen hättest da bin ich ehrlich gesagt überfragt ^^
 
SleepySo. 19 Jul. 2015, 11:31 Uhr
Ich bin zwar nicht in blender unterwegs aber ich kann dir sagen wie ich sowas in Maya machen würde.

Also du möchtest einen Tornado oder ähnliches erzeugen der immer wieder Cubes aus deiner Minecraft Welt reißt, und dies mit ca 800 Objekten ?

Zumindest hab ich das so verstanden !

Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut mit einem Oneklick wirst du sowas auf jedenfall nicht hinbekommen das ist definitv Handarbeit.

Hier mal zur Theorie wie ich das lösen würde:

1.Zunächst mal auf alle Cubes die weggerissen werden sollen ein Rigged Body drauf.
2.Die Masse der Cubes die als erstes weggerissen werden soll müssen geringer sein als die wo später weggerissen werden sollen. (Dies musst du von Hand einstellen)
Mit der Masse kannst du Steuern wann welcher Cube vom Tornado aufgesaugt werden soll.

3. Für den Tornado kannst du beispielsweise einen Partikel Emiter verwenden der Rotierende Partikel ausstößt
In Maya gäbe auch die Möglichkeit dies mit Fluids zu lösen.

4. Ich könnte mir auch einige Emiter um den Tornado herrum vorstellen die Partikel in Richtung Tornado schleudern diese dann vom Tornado aufgesaugt werden.
Das sieht dann so aus als würde der Tornado Stube und Dreck anziehen.

5.In Maya würde ich einen Deformer oder Fields Solvers testen um das in Bewwegung zu bringen.

Das sind Emitter mit denen man dinge wie Wind Gravitationsfelder etc generieren kann.


Damit das ganze nach was aussieht solltest du dir unbedingt ein paar Tornado Videos anschauen.

Beispielsweise:



Die Partikel könnten dann auch deine Minecraft Cubes sein.









 
Blockworld StudioSo. 19 Jul. 2015, 13:33 Uhr
Danke @Sleepy, aber das hilft mir alles nicht wirklich, da es mir um Blender geht. Ich habe ja schon alles so gemacht und deshalb werde ich auch mit Blender weitermachen müssen.

@Tiles Wäre es möglich einen Cone ohne Textur zu nehmen (ich will ja keinen natürlichen Tornado...) und aus dem selbst eine Art Force Field zu machen? So, dass der dann die Welt aufsammelt?

Grüße,
Julian
 
TilesSo. 19 Jul. 2015, 13:38 Uhr
Puh, so genau kenne ich mich leider nicht mit der Blender Physik aus, sorry. Ausser ein paar Stoffsachen habe ich damit noch gar nichts gemacht.
 
Blockworld StudioSo. 19 Jul. 2015, 13:56 Uhr
Kein Problem smile

Dann hat hoffentlich jemand anderes irgendeine Idee.
Sonst versumpf ich hier ;P
 
TilationSo. 19 Jul. 2015, 16:55 Uhr
Hi. Also es geht darum 800würfel aufsteigen zu lassen? am besten einzeln?
 
TilationSo. 19 Jul. 2015, 17:23 Uhr
http://blenderdiplom.com/en/tutorials/394-tutorial-dissolve-your-logo-in-blender-262.html?start=1

Hilft dir das hier weiter?
das könntest du mjt deinen würfeln machen
 
Blockworld StudioSo. 19 Jul. 2015, 19:31 Uhr
Danke für den Tipp, im Notfall muss ich das so lösen, aber ich wollte ja im nächsten Schritt aus den Würfeln wieder etwas zusammensetzen... Und ich wollte eben wegen MC die Würfel einzeln lösen, da MC ja eben aus Würfeln besteht.
 
TilationSo. 19 Jul. 2015, 19:48 Uhr
Es geht erst mal um das Prinzip. . .

Du baust, zerstörst und spielst dann rückwärts ab.
....

Das mit dem MC verstehe ich nicht?
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006