3D Forum > Bachelorarbeit Animation \"Houseception\"

Bachelorarbeit Animation "Houseception"

10.07.2015 12:24
 
GeronnymoooFr. 10 Jul. 2015, 12:24 Uhr
Hallo smile

Für meine Bachelorarbeit arbeite ich in 3ds Max (2013 x64) und Vray an einer Animation.
Es geht um Häuser die ineinander stehen und durch wechselnde Interieurs eine Art Zeitreise bilden sollen.

Es gibt 6 Häuser, mit Einrichtungen von 1950-2010. Die Häuser sind soweit fertig, doch beim rendern gibts jetzt Schwierigkeiten. Die Kamera soll an einem Spline entlang einfach nur reinzoomen! Die Animation soll etwa 2-3 Minuten lang sein. Bei meinen bisherigen Render-Settings rendert es bei einer super-kleinen Auflösung aber schon viel zu lange. (kaum Reflektionen bei den Texturen oder ähnliches)
Hab ihr einen Tipp wie ich das Render Setup einstellen muss damit es zügig durchrendert.

Die Ausstellung bei der ich das Projekt zeigen muss ist Mittwoch!!! Hilfeee...
Wenn's hilft lade ich gerne mal Screenshots hoch!

Viele Grüße von der Bachelorfront
Ronja

 
GastFr. 10 Jul. 2015, 14:20 Uhr
Also so unpräzise wie deine Frage gestellt wurde, kann man da eigentlich nur genauso unpräzise darauf antworten.

Also erst mal kurz gerechnet:

3 Minuten = 180 Sekunden

180 Sekunden * 25 Frames/ Sekunden = 4500 Frames

Das sind 1125 Frames die du pro Tag rendern musst, also hast du nur ca 1,3 Minuten pro Frame.

Wie viel Renderslaves hast du und wie groß willst du es rendern?

Ich würde erstmal ein Animatic erstellen, dass in deine Schnitt- oder Effekt-Software holen und dann das ganze fertigstellen. Damit meine ich mal beschleunigen und mal stehen lassen bis das eine runde Sache ist. Auf diesem Weg kannst du viele Frames sparen in dem du dann nur renderst was du wirklich brauchst.

Zu den Rendrsettings kann ich so nichts sagen, da ich deine Szenen nicht kenne.

 
KullerkeksSa. 11 Jul. 2015, 05:17 Uhr
Bei drei Minuten Animation, die am Mittwoch fertig sein MÜSSEN, würde ich erst einmal in Panik geraten^^
Ansonsten sind mögliche Ratschläge etwas altbacken, da ich mit Vray für C4D rendere und unsere Version der auf anderen Plattformen verfügbaren tüchtig hinterherhinkt.
Ich hoffe für dich, falls du mit GI renderst, dass Kamera-Animation ausreicht (sich also nichts außer der Kamera in der Szene bewegt), dann hast du wenigstens schon einmal die Hoffnung auf flimmerfreies und trotzdem schnelles Rendering ohne dutzende Proberenderings.
Sonst schließe ich mich meinem Vorredner an: Rendere so wenige Frames wie möglich, vielleicht kannst du auch in der Auflösung ein wenig runtergehen und erst später hochskalieren. In VrayforC4D würde ich die Animation als IR-LC rendern und erst einmal die GI "backen" und im zweiten Durchgang die fertige Animation rendern. Aber wie gesagt, was für MAX aktuell ist, weiß ich nicht und ich kenne auch nicht deine weiteren Vorgaben.
Trotzdem viel Erfolg smile
 
SleepySa. 11 Jul. 2015, 11:00 Uhr
@Kullerkeks:
graf-ics hat dies oben sehr schön vorgerechnet 1,3 Minuten pro Frame zu kalkulieren sind sehr wenig und dies wird bis Mittwoch wohl kaum reichen.

Vielleicht aber auch ohne GI rendern oder GI auf einem anderen Rechner als Renderpass rendern.

 
Odyssee74Sa. 11 Jul. 2015, 12:15 Uhr
oder einfach die Ansprüche runterfahren und auf viewport render wechseln.
Dann kriegste das in ein paar Stunden raus
Hier gibt's ein tool dazu:
http://www.scriptspot.com/3ds-max/scripts/powerpreview-high-quality-nitrous-previews

Wenn die Szene nicht zu Gross ist kann das schon ziemlich gut werden, siehe Beispiel:
http://www.frogsinspace.at/downloads/anims/PowerPreview_Car_DOF&Bokeh_NoJitter.mp4
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006