3D Forum > nCloth und Constraints

nCloth und Constraints

30.03.2015 23:37
 
herbentMo. 30 Mär. 2015, 23:37 Uhr
Hallo Leute bzw Experten,

ich bin neu bei Maya und möchte einen Stoff simulieren.
Ein Plane zum nCloth zu machen und mit anderen Gegenständen kollidieren zu lassen geht sehr einfach. Auch nConstraint>Transform funktioniert, um den Stoff an bestimmten Stellen zu fixieren.

Jetzt ist es aber so, dass ich mehrere Fixier-Punkte brauche, die in unterschiedlichen Höhen liegen.
Da der Stoff zu Anfang eine glatte Plane ist, weiß ich nicht, wie ich die tieferliegenden Fixierpunkte festlegen soll.

Ich hänge einen Screenshot mit an, bei dem ich es mit einem 3ten Fixierpunkt geschafft habe (aber nur weil ich die Plane in der Ausgangsposition geneigt habe).
Was aber, wenn ich jetzt einen 4ten Punkt haben möchte, der wiederum auf anderer Höhe liegt? Geht das vielleicht garnicht?

Gruß,
Ralf
 
 
SleepyDi. 31 Mär. 2015, 12:26 Uhr
Das geht auf jedenfall ich kenn mich mit NDyamics jetzt auch nicht so gut ich will dir trozdem mal versuchen paar Ansätze zu geben auch wenn sie womöglich nicht der königweg sind.

1.Das Problem ist ja das du die Transforms vor dem Start Positionieren musst.

Was du machen kannst ist in deiner Zeitleiste die Animation zb auf 5000 Frames zu setzen somit leuft deine Animation der Stoffsimulierung sehr lange und bietet Zeit um das Transform unter nConstraint richtig zu positionieren.

Ja richtig du kannst die transforms auch ändern während die Animation leuft. Vorrausetzung ist eben das sie lang genung leuft.

https://www.youtube.com/watch?v=ScErZa70XgA

hier noch ein anderer Ansatz:
2. Wie schon erwähnt liegt das Problem ja darin das du die Transforms vor dem Start positionieren musst es geht also nicht bevor du auf play drückst die transforms auf verschiedene Höhen zu plazieren da dies dann eine ruckartige Änderung des stoffs mit sich ziehen würde und sich dabei oft der Stoff verdreht usw.

Deswegen kannst du die positionierung des stoffs auch in mehren Schritten durchführen fang mit dem höchsten Punkt des stoffs an und hefte an ein Vertex ein Transform Constraint.
Drücke auf Play oder gehe einige Frames nach vorne. Halte die Simulation an und lösche die History.
Nun kannst du die Cloth simulation nicht mehr auf Anfang setzen und du hast deinen Stoff als festen Körper. Setze erneut deinen Transform und wiederhole diese Schritte so oft du willst.

Am Schluss hast du deine Aufhängungen alle an der Richtigen stelle nur dein Stoff sieht eventuell nicht so toll aus weil ja nie das gesamte Tuch berechnet wurde sondern immer nur bist zu dem Zeitpunkt wo du die History gelöscht hast.

Also mach nun wieder auf dein gesamtes Tuch ein NCloth drauf ! Somit sind alle Transforms an der richtige Stelle und die Cloth Simulation wird wirklicih über die gesamte Plane berechnet.

Wenn du dich dafür entscheidest deine Transforms bei einer langen Keyframe Rate zu verändern musst du hinterher deine Animation wieder verkürzen in dem du im Graph Editor das Ende der Cloth Simulation mehr in richtung Anfang verschiebst deine Simulation wird somit wieder kürzer.

Du könntest dein Mesh auch bevor du das NCloth drauf machst zb mit dem Softselection Tool bearbeiten und deine Vertex an die ungefähre Stelle schiebst und dann das NCloth drauf machst.

zb so:


Eventuell musst du bei allen Varaitanten noch bischen mit den NCloth werten rumspielen.

WIe gesagt ich bin auch kein Profi mit NCloth aber das wäre zumindest mal mein Ansatz.


 
herbentDi. 31 Mär. 2015, 21:19 Uhr
Hallo Sleepy!

Danke für deine Mühe! Dein erster Tipp hat direkt wunderbar geklappt!
Ich bin äußerst zufrieden! Die anderen Tipps wären komplizierter gewesen, aber weil der erste Vorschlag sofort zum gewünschten Effekt führte, hab ich die dann garnicht mehr ausprobiert.

Ich danke dir sehr! Du hast mir super weitergeholfen, auf freundliche und ausführliche Art!


 
 
herbentDi. 31 Mär. 2015, 21:35 Uhr
Selben Versuch hab ich nochmal mit dem von dir erwähnten Softselection-Tool gemacht.
Das hat auch wunderbar geklappt!

edit: wobei man mit auf die Weise eher nur weiche Wölbungen hinbekommt. Also ist Lösung 1 immer noch die beste.
 
 
SleepyMi. 01 Apr. 2015, 02:07 Uhr
Ich danke dir sehr! Du hast mir super weitergeholfen, auf freundliche und ausführliche Art!


Kein Problem !

Wie gesagt kenn mich mit den ndynamics auch nicht so gut aus da gibts bestimmt noch bessere Wege...
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006