3D Forum > Verdrehte Polygone mit Bridge

Verdrehte Polygone mit Bridge

24.10.2014 14:39
 
IrmisatoFr. 24 Okt. 2014, 14:39 Uhr
Ich hab gestern ein paar Kanten mit der Bridge verbunden und gelegentlich hat es ein Ploygon verdreht, aber nur, bis ich die Maus losgelassen hatte. Danach erschien die Fläche völlig normal und auch diverse Tests ergaben keine Unstimmigkeiten.
Nun will ich das aber mal hier zeigen, vielleicht weiss ja einer, warum das so ist, und ob das irgendwelche Probleme schaffen könnte.
Es handelt sich bei den Objekten, die mittels Bridge verbunden werden um zwei einzelne Objekte die durch die "Objekte verbinden"-Funktion in EIN Objekt umgewandelt wurden. C4D R16.




Für jede Info dankbar, Irmi
 
SleepyFr. 24 Okt. 2014, 17:33 Uhr
Hi ich kenn mich zwar mit Cinema4D nicht sonderlich gut aus aber ich kenne das Problem auch von Maya.

Mögliche Ursachen:

1. Unterschiedliche Normals
Wenn zwei kanten die du via Bringe verbinden willst unterschiedliche Normals haben zb das face der einen Edge zeigt nach unten und das andere face nach oben dann kann diesese problem auftreten.

(Im Prinzip versuchst du das face zu drehen linke untere Ecke auf die rechte obere Ecke=

Das dies nicht geht sollte klar sein.

Lösung: Normals überprüfen und einheitlich ausrichten.

2. Wenn du mehre edges auf einmal verbinden willst dann kann es vorkommen ein 3D Programm nicht weis welche Kanten du verbinden willst.

Anderst formuliert: Es werden die falschen Kanten via Bridge mit einander verbunden.



mögliche Lösung:
Das 3D Programm rechnet via warscheinlichkeit oder welche Edge sich am nächsten befindet aus welche Edges du warscheinlich verbinden willst.
Maya hat aus diesem Grund einen Offset im Bridgetool eingebaut. ändert man den offset werd, werden andere Möglichkeiten für das Bridgen genommen.
Manchmal muss man dann also mit dem Offset Wert etwas rumspielen bis die richtigen Edges verbunden sind.

 
IrmisatoFr. 24 Okt. 2014, 19:30 Uhr
Erstmal schon herzlich Danke.
Die Normalen liegen alle richtig, das sieht man in Cinema an der gleichen Polygonfarbe, Unterseiten werden blau dargestellt.
Aber die Bridge-Werte anzsehen, auf die Idee kam ich noch nicht, das probiere ich heut Abend.

Mehrere Edges, sagst du? Dazu fällt mir ein, ich könnte mit dem (für mich noch ungewohnten neuen Tool)Polygonstift versehentlich hier und da einen Punkt erzeugt haben. Dann wären da tatsächlich 5 Edges statt vier, obwohl mans nicht sieht. Wäre das der Fall, müsste ich das unbedingt ändern, weil ich sonst mit dem Texturieren Probleme bekommen könnte.
Also Danke noch mal, ich geh dem auf den Grund und sag Bescheid, ob es daran lag.

Gruss, Irmi
 
IrmisatoSa. 25 Okt. 2014, 03:47 Uhr
Also nein, an versteckten Punkten lag es auch nicht.
Ich habe mit der Bridge ALLE Verbindungen von vorne nach hinten gezogen, da ich aus früheren Arbeiten weiss, dass Cine da empfindlich reagiert. Bei dem verdrehten Polygon hab ich dann mal versuchshalber von links nach rechts gezogen, und siehe da, nun ging es ohne Verdrehung. Seltsam.Vielleicht hat ja ein C4D-User noch eine Idee, ansonsten leb ich halt damit.

Gruss, Irmi
 
TilesSa. 25 Okt. 2014, 10:41 Uhr
Könnte an der Reihenfolge der Vertices im Index liegen. Also wie Cine das intern handelt. Hast du an der Stelle mal rumoperiert? Machen kannst du da allerdings nicht viel. Du siehst den Vertices ja nicht an wie sie im Indexstream liegen.
 
SleepySa. 25 Okt. 2014, 13:49 Uhr
Also könnte es könnte schon sein das Cinema4D nicht schnallt wie es die Kanten miteinander verbinden soll.

Du könntest versuchen erst ein Face richtig zu Bridgen und dann alle anderen.
So könnte es sein das Cinema4D an einem gebridgenface erkennt wie es die anderen brigen soll.

Eine andere Möglichkeit wäre es die Faces nicht zu Bridgen sondern die edges zu extudieren und dann händisch wie Vertex Merge (falls es sowas in Cinema4D gibt an die richtigen stellen zu snapen und zu verbinden.

Auch wenn deine Normals richtig sind könnte es sein das hier irgend was nicht stimmt. In Maya gibt es ein Tool mit dehnen man alle ausgewählten Normals einheitlich ausrichten kann. (Normals Conform nennt sich das in Maya)

Du könntest ebenfalls mal versuchen die Normals absichtlich falsch rum zu drehen. und dann nochmals versuchen zu bridgen sollte es dann klappen weißt du das es definitiv an den Normals liegt.

 
IrmisatoSa. 25 Okt. 2014, 14:00 Uhr
Danke Tiles und Sleepy.

Wie ich schon sagte, an den Normals liegt es nicht. "Normals Conform" hat C4D auch, ich könnte die Normals stundenlang nach vorne und nach hinten ausrichten, es ändert nichts. Das Polygon sieht völlig gut und gesund aus.
Nur im Moment des Aufziehens, auch nach mehrmaligem Löschen und wieder aufziehen erscheint der Fehler. Wenn es aufgezogen ist, sieht man den Fehler nicht mehr. Ich mach jetzt einfach weiter, hat ja keinen Sinn, tagelang nach einem Grund für einen Fehler, den man gar nicht sieht zu suchen.

Tiles, du könntest recht haben mit dem internen Index, aber das Wissen darum nutzt mir auch nichts, zumal ich ja von links nach rechts immer in die gleiche Richtung aufgezogen hab. Richtiger kann mans eigentlich nicht machen. Ich bin ja nur froh, dass mir das jetzt mit R16 passiert, sonst würdest du gleich wieder sagen, es liegt an der antiquierten Version.

Danke für die gut gemeinte Hilfe. Gruss, Irmi
 
IrmisatoSa. 25 Okt. 2014, 17:05 Uhr
Ich schreibs hier, falls in 5 jahren mal einer mit so einem Problem die Sufu bedient und hier landet, die Lösung der Pros (in einem reinen C4D-Forum) heisst: Bridge durch Polypen ersetzen, dann verdreht sich auch nix!
 
TilesSa. 25 Okt. 2014, 18:01 Uhr
Zu Deutsch: it's a Bug!
 
IrmisatoSo. 26 Okt. 2014, 02:00 Uhr
Davon gehe ich mittlerweile aus
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006