3D Forum > 2D/3D/Concept Artist für Browsergame

2D/3D/Concept Artist für Browsergame

03.04.2013 18:15
 
N8boyMi. 03 Apr. 2013, 18:15 Uhr
Hallo Leute,

auch wenn ich weiß, dass letztens hier ebenfalls einer Verstärkung gesucht hat und dabei nicht viel Erfolg hatte hier mal meine Anfrage:

Das Projekt:
Ich habe aus langeweile angefangen ein Browsergame zu entwickeln, wass die typischen Aspekte eines Strategiebrowsergames beinhaltet, aber darüber hinaus auch neue Funktionen haben soll, damit mehr Abwechslung entsteht und das Teamplay mehr gefördert wird.
Die Grundfunktionen sind bereits schon in Code umgewandelt, einer der nächsten Schritte wäre dann die Erstellungen von Gebäude- und Einheitengrafiken. Und da kommt ihr ins Spiel!
Thematisch spielt das Browsergame im 2. Weltkrieg.

Was wird gesucht?
Es wird ein oder zwei Grafiker (egal ob Concept, 2D oder 3D) gesucht, die Interesse daran haben die Einheiten und Gebäude grafisch in das Spiel einzubauen.

Was wird geboten?
Da ich selber nicht das meiste Geld habe und das Projekt hobbybezogen ist, kann ich euch nur einen exklusiv Zugang zu der Testversion bieten und falls Interesse besteht, kann ich auch eine ein Portfolio erstellen und Hosten.


Wenn ihr Interesse habt, dann meldet euch einfach hier.
Bei Fragen stehe ich natürlich auch zur Verfügung.

 
TilesMi. 03 Apr. 2013, 19:47 Uhr
Hallo N8boy,

Wird das Spiel ein 2D oder ein 3D Spiel? Auf was setzt das Spiel auf? Javascript mit WebGL, Flash oder Drittanbieterplugin? Mit wieviel Arbeit ist zu rechnen? Ein Monat, ein Jahr, oder mehr? Was genau brauchst du denn? Paar Häuser paar Charactere ist halt arg schwammig. Tut es auch Platzhaltergrafik? Oder bist du schon auf der Suche nach den finalen Grafiken?
 
N8boyMi. 03 Apr. 2013, 22:08 Uhr
Oh tut mir Leid. Hier nun die fehlenden Informationen.

Es wird ein 2D Browsergame, ähnlich wie Grepolis & Ogame.

Generell bräucht ich irgendwann mal finale Bilder, aber momentan würden es auch nur "halbwegs schöne" Platzhalter tuen.

Es sind momentan 7 Infanterie-Einheiten 16 Gepanzerte Fahrzeuge und 11 Gebäude, kann sich aber noch ändern.

Zeitlich gesehen kann ich ehrlich gesagt nichts dazu sagen, da ich nicht die Ahnung von solchen Grafiken habe. Im Endeffekt dauert es eben so lange wie es dauert.
Um so kürzer desto besser.

Aber ich denke, dass es noch mindestens ein halbes Jahr bis ein ganzes Jahr dauern wird, bis es in die Beta-Phase geht, und da sollte dann im groben schon alle Bilder vorhanden sein.
 
TilesDo. 04 Apr. 2013, 09:27 Uhr
Wenn es um Platzhalter geht, ich hätte da vielleicht ein zwei Kleinigkeiten auf meiner Seite. Dsa Meiste ist allerdings Mittelalter/Fantasy. Und 2D mache ich schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr. Ihr müsstet sowieso mit dem leben was da ist. Grafiken machen ist recht zeitintensiv.

http://www.reinerstilesets.de/

 
N8boyDo. 04 Apr. 2013, 16:47 Uhr
Wie aufwendig ist es 3D Gebäude zu erstellen?
Also es zu lernen
Welche Programme sollte man nehmen, wenn man ein Modell relativ einfach erstellen möchte wo es auch nicht auf Polys und Co. ankommt.


Wenn ich darf würde ich gerne ein paar von deinen Gebäuden als Platzhalter verwenden.
 
TilesDo. 04 Apr. 2013, 18:16 Uhr
Ja klar. Dafür sind sie doch da smile

Also ein einfaches Gebäude zu modeln, zu unwrappen und die nötigen Texturen herzustellen , und das auch noch so dass es einigermassen nach was aussieht, sollte man mit ein wenig Talent und der nötigen Einarbeitung in die Software so nach zwei bis drei Monaten hinbekommen. Deutlich länger dauert es wenn du organische Formen basteln willst. Charactere zum Beispiel. Man lernt aber nie wirklich aus. Und es ist Kunst. Ohne entsprechendes Formgefühl wird es nichts werden. Das Handwerk kann man aber lernen.

Kommt natürlich auch auf die Software an. Es gibt zum Beispiel Sketchup. Das ist relativ simpel zu bedienen und leicht zu lernen. Und ist gut für Gebäude geeignet. Dafür gar nicht für Charactere.

Ansonsten würde ich Blender empfehlen. Hat zwar nach wie vor einen etwas langsamen und komplizierten Workflow, kostet dafür aber nichts. Und es gibt eine grosse Community und Massen an Tutorials smile
 
N8boyDo. 04 Apr. 2013, 18:41 Uhr
Also von grobe Ideen habe ich im Kopf und mit CAD kenne ich mich aus (Dank meines Studiums).
Was hälst du von 3DS max? Kann davon die kostenlose Studentenversion bekommen. Ist das auch relativ einfach?
 
TilesDo. 04 Apr. 2013, 18:58 Uhr
Also am Besten frägst du jemand der Max verwendet. Ich kenne Max leider nur aus einer Demophase. Ich bin mit trueSpace und Blender unterwegs. Die Big Boys kann ich mir nicht leisten, und ich bin kein Student smile

Aber wenn du mit nem Cad Proggie zurechtkommst dann solltest du auch mit Max zurechtkommen. Nach einer kleinen Einarbeitungszeit versteht sich. Nur einfach würde ich Max nicht nennen. Das ist aber kein 3D Programm wirklich smile
 
N8boyDo. 04 Apr. 2013, 19:19 Uhr
3Ds Max ist kein 3D Programm?



Und das da ist nicht 3D oder wie?
 
TilesDo. 04 Apr. 2013, 19:58 Uhr
Du hast mich glaube ich missverstanden. Natürlich ist Max ein 3D Programm. Und zwar nach wie vor der Industriestandard unter den 3D Proggies. Ich sagte eigentlich nur dass keins der 3D Programme wirklich einfach ist -> "Das (also einfach) ist aber kein 3D Programm wirklich"
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006