3D Forum > [Tutorial] Blender mit Cycles und OSL

[Tutorial] Blender mit Cycles und OSL

08.12.2012 18:22
 
khaosSa. 08 Dez. 2012, 18:22 Uhr
Unter Linux hat man ja öfter einmal das Problem das die Software nicht ganz so aktuell ist, deswegen hier nunmal ein Beispiel wie man unter Linux Blender mit Cycles und OSL (Open Shading Language) bekommt.

Zu allererst gibt es natürlich ein paar Anforderungen die man erfüllen muss:

Wir brauchen hierfür:


So, also erst einmal alles runterladen.

Dann fangen wir mit Boost an.
In den entsprechenden Ordner gehen und die folgenden Befehle (in einer Konsole ausführen):
./bootstrap.sh
./bjam -j4 variant=release link=static threading=multi --with-filesystem --with-thread --with-regex --with-system --with-date_time stage cxxflags=-fPIC




OpenImageIO

Zuerst in das entsprechende Verzeichnis gehen und dort den Ordner "build/linux" erstellen, und in das entsprechende Verzeichnis wechseln. Hier den folgenden Befehl ausführen:
cmake ../../src/ -DBUILDSTATIC=1 -DBOOST_CUSTOM=1 -DBoost_INCLUDE_DIRS=/"INCLUDE DIR" -DBoost_LIBRARY_DIRS=/"LIBS DIR" -DBoost_LIBRARIES="boost_date_time;boost_filesystem;boost_thread;boost_regex;boost_system" -DCMAKE_CXX_FLAGS=-fPIC -DCMAKE_INSTALL_PREFIX=`pwd`/../../dist/linux64

Was hier zu beachten ist:
"INCLUDE DIR" muss durch das Verzeichnis der Boost includes ersetzt werden.
"LIBS DIR" muss durch das Verzeichnis der Boost libraries ersetzt werden.

Zuletzt:
make install
Dies muss natürlich also sudo ausgeführt werden.




Open Shading Language

Hier ist es wichtig das wir erst einmal noch die Umgebungsvariablen richtig setzen:
export OPENIMAGEIOHOME=.../oiio
export BOOST_HOME=.../boost
export LLVM_VERSION=3.0
export LLVM_DIRECTORY=.../LLVM

Danach einfach die folgenden Befehle ausführen:
make cmakesetup
ccmake ./build/linux64 # Wahlweise auch cmake-gui ./build/linux64

im erscheinenden Menu müssen die Variablen wie folgt gesetzt werden:
BUILDSTATIC = ON
LINKSTATIC = ON
BUILD_TESTING= OFF





Blender

Kommen wir nun zu Blender selbst.
Mittels des folgenden Befehl das Repository auf den eigenen Rechner holen:
svn co https://svn.blender.org/svnroot/bf-blender/trunk/blender/ blender


Dieses wird einfach aus den Repositories heruntergeladen und mittels CMake erstellt.
Bevor wir Blender kompilieren können kopieren wir noch alle erstellten Libraries in das Libraryverzeichnis von Blender: lib/linux64/

Hierfür können wir die folgenden Einstellungen vornehmen:
CYCLES_OSL=ON
WITH_LLVM=ON

Wenn wir eine NVIDIA Grafikarte mit CUDA Support haben können wir desweiteren die folgende Einstellung vornehmen:
WITH_CYCLES_CUDA_BINARIES=ON

Nun müssen wir erst einmal das Projekt generieren.
Um den nächsten Schritt auszuführen müssen wir die folgenden Einstellungen noch auf die gleichen Stellen wie in OSL bestellen:
LLVM_VERSION
LLVM_DIRECTORY

Zu guter letzt einfach nochmal konfigurieren und generieren.
Jetzt Blender kompilieren lassen, warten, genießen.

Im Properties Editor sollten wir nun bei "Shading System" die folgende Option haben: Open Shading Language.

Anschließend noch ein Video von OSL in Blender (nicht von mir selbst):
 
TilesSa. 08 Dez. 2012, 18:31 Uhr
Sehr schönes Tutorial smile

Und die passende Seite zu OSL sollte hier auch nicht fehlen. Da hat extra einer der Blender Entwickler eine Seite zur Shadersprache gemacht smile

http://www.openshading.com/
 
khaosSa. 08 Dez. 2012, 19:23 Uhr
Uh yeah, danke für den Nachtrag =)
 
TilesSa. 08 Dez. 2012, 19:51 Uhr
Danke für den Vortrag
 
jens-uweSa. 08 Dez. 2012, 20:04 Uhr
Ein schöner Beitrag!
 
anja123Sa. 08 Dez. 2012, 20:04 Uhr
ich finde es auch gut.
 
TilesSa. 08 Dez. 2012, 20:54 Uhr
Als kleiner Tip und für alle die nicht dauernd selber bauen wollen, auf Graphicall findet sich immer die neueste Entwicklerversion. Unter anderem auch für verschiedene Linux Derivate. Mit und ohne OSL, und in den verschiedensten Entwicklungsstadien. Man kann aber rechts im Menü sehr schön filtern. Nach Trunk oder 64 Bit zum Beispiel.

http://www.graphicall.org/

Und das ist dann auch gleich für alle Selberbauer eine kleine Anlaufstelle um seine selbergebaute Version hochzuladen. Die Usergemeinde dankt es smile
 
anja123Sa. 08 Dez. 2012, 20:56 Uhr
Kann mann das nur mit Linux?
 
TilesSa. 08 Dez. 2012, 21:02 Uhr
Meinst du Graphicall? Da gibt es auch Windows Versionen.

Das was khaos als Tutorial geschrieben hat geht aber natürlich nur unter Linux. Das ist ein Linux Tutorial.
 
khaosSo. 09 Dez. 2012, 09:34 Uhr
Wo bleibt denn da dann der Spaß des selbst bastelns

Ne, das ist eine super Sache, wusste ich auch noch nicht das es auch solche Builds bei Graphicall gibt.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006