3D Forum > Badezimmer - Projekt Innenarchitektur

Badezimmer - Projekt Innenarchitektur

07.12.2012 13:34
 
GuyGoodFr. 07 Dez. 2012, 13:34 Uhr
So Leute,

Damit ich nicht auch immer nur hier herum plapper, poste ich auch mal was von mir. smile

Ich möchte diesen Thread hier aufteilen in

1) eine kleine Einführung des Projekts,
2) dann die älteren Bilder zeigen und
3) darauf folgend dann die neuesten Bilder.

Zu den alten Bildern dürft ihr natürlich auch was sagen, aber vielmehr würde ich mich dann über Kritik zu den neuesten WIP-Bildern freuen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Einleitung




So, zuerst einmal die Vorstellung meines kleinen Projekts! (Es würde mich freuen, wenn das jemand liest)
Alles begann damals auf dem alten 3D-Ring. Ein kleiner Wettbewerb war ausgeschrieben und der Ringler "Jah-Jah" (leider keinen Kontakt mehr vorhanden) und ich haben uns damals zusammen getan, um an einer Visualiserung eines Badezimmers zu arbeiten. Den Ring-internen Wettbewerb haben wir glaube ich gewonnen, jedoch gab es damals auch keine großartige Beteiligung, insofern ich mich erinner... (Glaube drei oder vier 2er-Teams mit einem Beitrag)

Wie dem auch sei, das ist schon sehr lange her und die Bilder auf meinem PC datieren dieses Geschehen auf Oktober/November 2005 zurück. Also eine Ewigkeit! Die Aufteilung war damals, dass mein Partner den Badschrank und den Raum modelliert und ich entsprechend Toilette, Badewanne/Whirlpool und die ganzen Kleinigkeiten. So ist jedenfalls meine Erinnerung. Gerendert hatte ich das finale Bild dann auch bei mir auf dem Rechner. Die meisten Bilder der einzelnen Objekte sind damals in Mental Ray oder Final Render entstanden. Für das finale Bild haben wir uns jedoch für die damals frisch herausgekommene Beta-Version von Maxwell entschieden.

Und da komme ich auch schon auf den Grund, weshalb ich diese alten Szenen wieder aufgegriffen habe. Leider war die damalige BETA-Version von Maxwell Renderer

1) alles andere als schnell auf meinem alten Pentium 4 (Northwood) und

2) war unser "fertiges" Bild für den Wettbewerb damals leider sehr verrauscht, da auch die Lichtsituation des Raums an sich recht schwierig gewählt war. (Wie ihr dann noch sehen werdet)

Grund genug, die alte Szene aufzugreifen, und mit einem aktuellen (quasi unbiased) Renderer die ganze Geschichte neu aufzurollen. Ziel war dabei natürlich auch, den aktuell neuen Renderer besser kennenzulernen.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ältere Bilder




Genug geredet, jetzt gibts Bilder. (alle verlinkt, zum groß anschauen, bitte draufklicken)



Badschrank und "Zubehör" mit Final Render damals von Jah-Jah gerendert.

P.S. Jah-Jah Falls du hier noch aufm Ring bist oder das liest, ich hoffe ich hab deine Erlaubnis das hier nochmal zu posten, ansonsten melde dich bei mir


Hier habe ich noch einen (jedoch aktuellen) Grundriss vom Bad, damit ihr eine Vorstellung bekommt. Es ist eher länglich und auf der anderen Seite des Schranks befindet sich Toilette, Whirpool/Badewanne. Damals besaß der Raum noch 4 schmale, sehr hohe Fenster, die den Raum jedoch nicht richtig belichteten, damals aber recht "spektakulär" wirkten. (Bild weiter unten)



(Aktueller) Grundriss vom Bad, Die Fenster unterscheiden sich schon von der alten Version

Dazu sollte noch gesagt sein, dass das Bad vom Grundriss her aus der Fantasie erstellt worden ist. Inwiefern die Anordnung sinnvoll oder oder ungünstig, möchte ich an dieser Stelle gar nicht diskutieren

Hier jetzt mal meine Modelle, die ich damals erstellt habe.



Toilette (Final Render oder Mental Ray, weiß ich nicht mehr ,aber spielt auch keine Rolle im Grunde



Hier mal der Halter fürs Toilettenpapier


Wie man hier schon sieht, in nem nicht so gut belichteten Raum hatte die BETA-Version von Maxwell schon Probleme, ein sauberes Bild in vertretbarer Zeit zu erzeugen.



Hier die Badewanne/Whirlpool

Anbei noch ein paar Utensilien und "Deko"-Objekte, die ich damals erstellt und gerendert hatte, auch um Maxwell besser kennenzulernen. Hier sieht man auch, wie sauber die Bilder werden, wenn genügend Licht (Sonne) vorhanden ist.



Zahnbürste mit Borsten-Textur - mehr Details braucht es nicht für ein Objekt dieser Größe



Haargel, Duschbad und Creme - Damals schön aus dem Badezimmer meiner Eltern abmodelliert



Texturierte Version.

Leider ist der Glanz auf dem Duschbad von dem Blitz der Kamera, als ich die Textur abfotografierte
Nungut, es gibt schlimmeres.


So, und nun zu guter letzt und damit den ersten Beitrag hier abschließend, das damals eingereichte Bild vom Bad. Wie man eben sieht, ist es recht verrauscht (Wir haben das dann schon mehrfach gefiltert, deswegen ist es so "weichgezeichnet" geworden. Wie gesagt ein guter Grund dafür, diese Szene neu mit aktueller Technik aufzurollen.
Der Hauptgrund ist natürlich die schlecht Lichtsituation, die ich nun auch durch zwei breite, große Fenster, anstatt der vier schmalen Fenster, verbessert habe, aber dazu später mehr.



Die damals finale Szene, leider doch recht stark verrauscht aufgrund der extremen Lichtsituation und der damaligen beschränkten, technischen Ressourcen

Den Haartrockner mit Kabel und den Mülleimer und Fließen hat auch der Jah-Jah gemacht. Die Handtücher und weiteres entsprechend von mir
War eine gute Kooperation.

So, das war es für den Anfang, die aktuellen Bilder folgen dann gleich im nächsten Beitrag hier im Thread smile
 
GuyGoodFr. 07 Dez. 2012, 18:35 Uhr

Zurück in die Gegenwart



So, dann möchte ich euch als Leser zurück aus der Vergangenheit und in die Gegenwart holen.

Nachdem ich nun vor einigen Wochen die Bad-Szene wieder aus den Archiven gekramt habe, sind schon wieder diverse Veränderungen der Szene entstanden, die ich euch nun unter die Nase reiben möchte. Als Renderer verwende ich die Alpha3 des Corona-Renderers, der sich trotz Alpha-Status nicht vor anderen Renderern verstecken muss, was Bildqualität und Geschwindigkeit angeht.

Im folgenden Bild habe ich erstmal nur die alte Szene neu gerendert, die Materialien der bisherigen Objekte eingestellt und geschaut, wie es denn jetzt aussieht.
Geändert habe ich nur zwei Dinge:
1) Ich habe die Lichter am Spiegel eingeschalten (zur Probe) und
2) Ich habe die Fächer vom oberen Schrankteil seitlich geöffnet, da diese doch immer recht dunkel waren.



Die alte Badszene, neu gerendert


Im nächsten Schritt habe ich die Kameraposition geändert, da diese doch wohl ein wenig zu hoch war, um als menschliches Auge durchzugehen. Außerdem hatte ich die Proportionen von Zahnputzbecher, Duschbad usw. angepasst, da diese schon nicht ganz korrekt waren. Außerdem die Fließen dicker gemacht. Die Fächer weiter "geöffnet", also die Seitenwände ganz entfernt, und den unteren Rand des Spiegels wellig gemacht. Eben viele Kleinigkeiten.



Das nächste WIP-Bild mit den oben genannten Verbesserungen

Trotz recht langer Renderdauer, war das Ergebnis immernoch recht verrauscht. Nachdem mich DeadClown über entsprechende Einstellungen im Renderer aufgeklärt hatte und auch die anderen Guten Geister des 3D-Ring Forums mich weiter "animierten" und diverse Kritiken äußerten, war mein Ehrgeiz gepackt und ich arbeitete weiter an der Szene.

Das untere Bild zeigt das nächste Ergebnis in meinem Prozess einerseits den Renderer besser zu verstehen und andererseits natürlich die Szene zu verbessern.
Größere Änderungen habe ich auch hier in Form der neuen Fenster vorgenommen. Statt den vier schmalen Schlitzen habe ich nun zwei relativ große Fenster eingebaut. Außerdem habe ich diese gleich mit Holz-Jalousien versehen. Der Zimmertür habe ich auch probehalber ein Holzmaterial zugewiesen, aber das war nicht das Gelbe vom Ei.



Das nächste WIP - Es wird laaaaaangsam

Mit dem Licht und an sich war ich nun erstmal zufrieden, aber Verbesserungspunkte gab es dennoch wieder viele. Die Ringgeister trieben wieder einmal ihr Unwesen und brachten mich auf viele neue Ideen.

Ein wichtiger Punkt war hierbei der Handtuchhalter. Nach endlosen Probieren konnte ich ein paar gute Einstellungen finden und die Handtücher besser auf dem Halter positionieren. Außerdem hilft das Displacement-Mapping beim großen Handtuch ungemein. Sieht sehr flauschig aus, meint ihr nicht

Auch wenn es noch minimal Verbesserungen zu machen gäbe, der Handtuchhalter mit seinen Tüchern sieht vielfach besser aus als vorher. Die Texturen wollte ich jedoch definitiv beibehalten, ein wenig Nostalgie muss schon sein.



Flausch-Überdosis

Des weiteren habe ich dem Haartrockner noch eine Haarbürste für bessere Gesellschaft spendiert.
An dieser Stelle möchte ich nochmal erwähnen, dass die Details für ein Objekt dieser Größe im Bild viel zu übertrieben sind. Das weiß ich natürlich auch. Nichtsdestotrotz habe ich das so umgesetzt und ich habe ja auch Spaß dabei



Haarbürste aus der Nähe

Außerdem gabs noch ein paar Wattestäbchen in der Packung. Die Stäbchen selbst sind dabei nur eine Textur, sprich in der Schachtel befindet sich nur ein texturierter Würfel. So extrem gehe ich dann nun auch nicht ins Detail
Die roten Kugeln auf dem Bild habe ich nur eingefügt um die Reflektionen besser einschätzen zu können, nur falls sich jemand wundert.



Wattestäbchen -

Weitere Änderungen:

  • Kamera etwas verändert
  • Steckdosen neu modelliert, auch wenn die Steckdose rechts hinten noch von den Fließen dahinter verschlossen werden
  • Mülleimer-Proportionen angepasst
  • Elmex-Zahnpasta modelliert (Ja, davon gibts kein Bild
  • Der Vorleger hat auch Flausch-Displacement bekommen
  • Eine TEST-Pflanze wurde in die Szene gesetzt. Mir gefällt das sehr gut, wie die Pflanze den Fokus des Betrachters verändert und wie die grüne Farbe das Bild beeinflusst

Damit sieht es dann nun wie auf dem unteren Bild aus. Man sieht, es wird! Leider hatte ich bei dem Bild die Fließen am Boden vergessen. Jedoch muss ich sagen, auch ohne die Bodenfließen sieht es ganz nett und freundlich aus.



Das aktuelle Rendering der gesamten Szene


Damit wären wir auch schon in der Gegenwart angekommen.
Kritikpunkte der Ringler und mir selbst, die ich jetzt bis zum nächsten, größeren Rendering auf der Liste habe (bzw. die ich schon angegangen bin, wie ich im nächsten Post zeigen werde )

  • Die Fensterrahmen wurden kritisiert. Sehen eben unrealistisch aus, das sehe ich auch ein. Da gibt es schon ein Update
  • Ich wollte zwischen die beiden Fenster einen Vertikalheizkörper setzen. Ein paar Bilder zum Heizkörper folgen im nächsten Beitrag
  • Der untere Teil des Schranks sieht noch so leer aus, da werde ich wohl noch etwas reinsetzen. Allgemein wirkt die Szene noch relativ leer und ein wenig Benutzung sollte mein Bild schon ausstrahlen
  • Ich werde aus den 3 Fächern im oberen Teil nur 2 machen, außerdem die äußeren Fächer mit Tür verbreitern
  • Die Pflanze muss natürlich neu und ordentlich gemacht werden
  • Ich habe überlegt den ganzen Bereich der Waschbecken zu ändern, wie ich mir das vorstelle zeig ich dann im nächsten, größeren Rendering. Ob das passt, weiß ich aber auch nicht so recht
  • Ansonsten eben noch viele Details dazu modellieren, damit sich das Bad füllt und lebendiger wird

Und wer jetzt an dieser Stelle noch Kritik hat, der kann sie jetzt gern äußern und wir können darüber diskutieren.
 
jens-uweFr. 07 Dez. 2012, 19:07 Uhr
Gut, dann pack ich mal die Kritikkeule aus. smile

Der Flausch auf dem Vorleger sieht ja schonmal nicht verkehrt aus im ansatz, allerdings verziehts dir die Ränder blöde. Du könntest ja die Ränder nach unten abrunden wenn du weisst was ich meine.
Dein Türgriff sieht immernoch nach gelbem Plastik aus, da fehlt das Metallische.
Deinen Mülleimer hat der Fliesenleger anscheinend mit einbetoniert, dem würd ich aber ne Schadensersatzklage an die Tür hängen!

Die Fenster sind so auf jeden Fall besser, haben wir dir ja schon gesagt, allerdings solltest du wirklich mal die Sonne so drehen das die Schränke nicht weggebrannt werden.

Wo wir grad bei den Schränken sind.
Die Einfassung bei den Lamellentüren find ich immernoch etwas zu filigran, genauso die Griffe und die Streben neben dem Spiegel.

Das die Pflanze noch meilen von Final entfernt ist wirst du wohl selber wissen.


Das wars dann erstmal an Anschiss, aber ich muss auch sagen das sich das Teil echt gemausert hat und du die Kritiken echt gut unsetzt.
Weiter so und Daumenschrauben hoch smile

teh uvs
 
GuyGoodFr. 07 Dez. 2012, 20:54 Uhr
Danke, ist mit aufgenommen in die Liste
 
GuyGoodSa. 08 Dez. 2012, 18:25 Uhr
Ich führe mal die Liste fort mit ein paar Detailaufnahmen. Wie ich schon geschrieben hatte, soll ein Vertikalheizkörper zwischen die beiden Fenster. Ob dies dann im Gesamtbild gut aussieht, wird sich später zeigen.

Und Ja, es ist viel zu detailliert modelliert, aber hier ist der Thermostat zum Heizkörper. Habe außerdem mit dem Wireframe-Material herumprobiert, weshalb ihr jetzt direkt zwei Bilder vor den Kopf geknallt bekommt



Heizungsthermostat



Das Gitternetz Modell des Thermostats

Die Skala selbst ist, wie man sehen kann, keine Textur, sondern einfach ein 3dsMax-Text. Für eine Textur war ich in dem Moment zu faul. Die "Primitives" Angabe stimmt aber nicht, da diese für die ganze Szene gilt und da noch mehr im Hintergrund ist. Das Objekt selbst hat ein paar tausend Dreiecke, also hält es sich noch in Grenzen für ein Objekt, was man später nicht sieht
 
Thomas K.So. 09 Dez. 2012, 23:20 Uhr
Also ich sehe hier keine Bilder, ich surfe mit Firefox V17.
Mit IE9 sehe ich Bilder......komisch.
Aber es scheint ein interessantes Projekt zu sein.
 
GuyGoodSo. 09 Dez. 2012, 23:26 Uhr
Wie gesagt, ich tippe auf Werbeblocker oder ähnliches...deaktiviere doch mal paar Plugins die du so installiert hast...
Ich nutze auch Firefox 17.0.1, geht bei mir problemlos...
Vielen Dank auf jeden Fall, "interessant" klingt immer gut
 
TilesMo. 10 Dez. 2012, 08:22 Uhr
Interessant.

 
GuyGoodMo. 10 Dez. 2012, 14:31 Uhr
Wieder mal ein kleines Update von mir. Der Heizkörper ist jetzt fertig, dazu habe ich mal eine kleine Spielerei mit ZDepth und Tiefenunschärfe gemacht.



Kleine Spielerei mit dem Heizkörper und ZDepth


Ansosnten habe ich die Fenster neu gemacht. So ein richtiger Rahmen, mit Dichtungen und allem drum und dran sieht schon besser aus *hihi.



Neue, detaillierte Fensterrahmen und Heizkörper
 
Thomas K.Mo. 10 Dez. 2012, 14:33 Uhr
Danke für den Tipp mit den Add-ons, ich hatte soetwas schon vermutet, es ist Adblock Plus gewesen, der mag Imageshack nicht.

Aber zu den Bildern:
Das Thermostatventil ist obergeil. Beim letzten Wip hat nicht nur das Handtuch sondern auch der Badteppich eine Flausch Überdosis. Es ist zu wenig Kontrast im Bild, die Steckdosen saufen an der Wand ab und die Schränke glühen im Licht.
Die Fenster sind immer noch nicht optimal es fehlen Rahmen und Zarge und die Jalousette ist viel zu klobig.




So das war jetzt erstmal genug Kritik von mir. Ich bin auf das nächste Wip gespannt.
 
 

 


 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006