3D Bilder

Gaui 200 V2

Gaui 200 V2
 

Heyho,

Post ich hier mal mein Urlaubsprojekt.
Der Gaui 200 ist mit 415mm länge der kleinste RC Helikopter, der Indoor & 3D fähig ist (kann Loopings, Rollen, und kopfüber schweben). Ich hab ihn so genau es ging, nach der offiziellen Bauanleitung konstruiert wobei ich viele Plastik-teile durch edlere Aluminiumteile (so sie auch im RL zu erwerben sind) ersetzt habe. Recherche, Planung, Konstruktion, Rendering und Postp. haben etwa anderthalb Wochen gedauert. Bei der Elektronik habe ich des Aufwands wegen Kabellage gespart zwar sind alle Kabel vorhanden aber nur so lang wie nötig (Sieht in echt alles viel verwurschtelter aus). Gelenke und Paddel werden in geraumer Zeit mit Expressions versorgt sodas sich das ganze auch bewegen und animieren lässt.

Joa das wars Fragen, Kritik und Kommentare sind gerne erwünscht.

Grüßle de Phil

Datum:

30.08.2010 14:40
Kategorie:
Technik
Angesehen:
1840x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=736

2 Bewertungen
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Back
  • Detail
  • WIP_detail
  • WIP_Ambient
 
 

Weitere 3D Bilder von Phil

  • Samsung Trailer-Pin
  • Generation Inear
  • Welcome to
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
smiedl schrieb am 18.02.2011 - 18:07
Perfekt das kleine Ding.
 
 
Phil schrieb am 30.08.2010 - 18:35
Neee der darf und wird nicht zerkratzen... der wird immer wie neu aussehen smile

Ich möchte mir den so wie er jetzt da steht wirklich zusammenbauen.
Wird aber noch ewig dauern weil der kleine + die Tuningteile nicht wirklich günstig sind.
Und wenn ich mir den schon zerkratzt vorstelle bzw. so darstelle dann ist das sicher nen schlechtes Omen. smile

Aber Schluss mit den ausreden....jop ihr habt natürlich recht ist wirklich zu clean.

@jehe
Gleich Decals?? XD... Klar nachdem ich mit ner Knicker drauf geschossen hab.

@mp5gosu
Die Kabellage werd ich auch in echt cutten weil jedes Gramm an Gewichtsersparnis Flugzeit und Wendigkeit bedeutet.

@tonic
Gibt keine blöden fragen smile.... Hab ich komplett in 3ds Max Modelliert (poly modelling).
Die 367 Einzelteilen kommen auf insgesamt 398.000 und nen par zerquetschte Polys .
War sehr sparsam mit den Polys weil ich nicht genau einschätzen konnte auf wie viel ich zum Schluss gekommen währe. Hab mich verschätzt hab gedacht es währen mehr.

Gruß Phil
 
 
Tonic schrieb am 30.08.2010 - 17:41
Wow, sehr cool!
Respekt!

fänd so'n paar Kratzer von unsanften Landungen auch noch recht cool...

Blöde Frage am Rande, womit hast Du's gebaut, und wieviel Polygone hat das Teilchen denn?
 
 
jehe schrieb am 30.08.2010 - 17:23
schöne Arbeit, schöne Details...

noch ein paar Decals und ein paar Gebrauchsspuren, dann ist es perfekt...
 
 
mp5gosu schrieb am 30.08.2010 - 15:21
Wow, gefällt recht gut, schöne Detailarbeit.
zu den Kabeln: Die solltest Du auch so verwurschteln, wie es in der Realität ist. So wirds Ergebnis realistischer.
Auch an den Materialien stimmt irgendwas noch nicht, schaut zu steril aus.
Was das Gehäuse angeht: Ein wenig zu schlicht. Auch hier kannste das ein wenig mehr zerkratzen oder auch eine schöne, detaillierte Szene drum rum basteln...

Aber wie gesagt, sonst eine sehr schöne Arbeit.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006