3D Bilder

Colorburst

Colorburst
 

Reale Dinge nachzumodelieren törnt mich irgendwie nicht mehr an smile
Software:
C4D, PS
Arbeitszeit:
4/h
Renderzeit:
ca. 45 Min
Postwork:
PS

Datum:

05.01.2018 18:40
Kategorie:
Technik
Angesehen:
285x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7268

5 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von M.Lanning

  • 73159
  • Red No.1
  • Fluids WYSIWYG
  • Set Design
  • Zellstrukturen
  • Susan
  • They are watching us... Realy ? Did they...
  • Alien Factory
  • Mercedes Benz 300 SL
  • Factory
  • Pagani Zonda
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 13 Kommentare
 
chrisdesign schrieb am 14.01.2018 - 10:56
Ich weiss nicht genau was ich anschaue, aber was ich sehe gefällt mir sehr und lädt ein zum verweilen in dieser Kreation.
Über "abstrakte Kunst" ist hier einiges geschrieben worden. Dies zeigt dass dein Werk beachtet wird, und zu Diskussionen anregt. Ich für meinen Teil finde es einfach super, obgleich auch ich mir etwas mehr Tiefe in diesem Bild wünschte.
 
 
M.Lanning schrieb am 07.01.2018 - 14:19
@Wiegand

...genau so etwas möchte ich hier hören, darauf was Du in dem Bild siehst wäre ich niemals gekommen,
das ist ja auch kein Rorschach Test der rein auf interpretation beruht, mir geht es ja auch nicht um Perfektion, falls es so etwas überhaupt gibt ( im Visuellen bereich ) mir geht es vielmehr um die Reaktionen die ein Bild
beim betrachter erzeugt, vor allem wenn man es nicht sofort in eine bestimmte kategorie einordnen kannsmile
 
 
M.Lanning schrieb am 07.01.2018 - 14:11
@jonnydjango

Also damit kann ich schon etwas anfangen, andere sichtweisen sind sehr hilfreich für mich, vielen Dank smile
 
 
M.Lanning schrieb am 07.01.2018 - 14:08
@Tiles

Stimmt auch wieder, obwohl es so etwas wie Perfektion bei einem Bild meinererachtens gar nicht geben kann smile
 
 
Wigand schrieb am 07.01.2018 - 13:23
Bei deinem Bild kann alles was du getan hast Absicht gewesen sein. Wir haben keine Möglichkeit es mit einer "perfekten" Version deines Bildes, oder der Realität zu vergleichen.

Bei der großen Kugel hat es mich irritiert, dass die Reflexion aussieht, als wäre sie von einem Environment Bild übernommen. Ich sehe eine Art Gebäude.
Weiterhin ist der graue Bereich um die Pink-Sachen wie eine Spachteltechnik, die aussieht, als würde man durch ein verschmutztes Glas schauen. "Zufällig" sind dann unten links auch so Muster wie Kiefernbäume entstanden, die sich als Kopie wiederholen. Unten Mitte kann man auch einen spitzen Kirchturm erkennen. All dies ist aber sehr im Hintergrund und eher verborgen.

War dies alles Absicht?
Ist es wegen des Kirchturms nun ein religiöses Motiv?
Sollen die Kiefernbäume einen Kontrapunkt zu der sehr abstrakten Pink-Konstruktion darstellen?
Also Natur gegen Moderne?
 
 
jonnydjango schrieb am 07.01.2018 - 13:14
Also wenns dir um Verbesserungen geht: Ich würde mehr Tiefe reinbringen. Irgendwas das Zweidimensionalität, die gerade im Postprocessing der Vignette vorherrscht aufzubrechen. Ich denke hier fehlt etwas die Räumlichkeit, die in deinen anderen abstrakten Bildern vorhanden war. Und mir persönlich ists zu viel "rund in rund, intersektet mit rund"... das wirkt dann auf mich nur noisy und mein Hirn will was anderes anschauen...
 
 
Tiles schrieb am 07.01.2018 - 09:05
Bei Abstrakt ist es halt auch schwerer mit der konstruktiven Kritik. Wenn du ein Küchenbild hast dann gibts da bestimmte Sachen die man handwerklich beachten muss. Und die kann man ansprechen. Hier hingegen wirds echt schwer.
 
 
M.Lanning schrieb am 07.01.2018 - 08:54
@Wiegand

Ein gewisses Feedback ist schon wichtig, ohne geht es nicht, sogenannte " Schulterklopfer " kenne ich genug,
darum geht es mir hier nicht.

Sicher ist es eine frage der Sehgewohnheiten, mir geht es aber eher um die verbesserung, unabhängig vom Persönlichen geschmack, und da trauen sich leider zu wenige zu ein Bild zu kritisieren Schade...
 
 
M.Lanning schrieb am 07.01.2018 - 08:44
@jonnydjango
Das ist völlig in ordnung.

Aber ohne Feedback ist es einfach nur rumblödeln, da ist es egal ob es konstruktive oder destruktive
kritik ist.
Freunde und bekannte sagen einem da selten die " Warheit ", das ist wohl das problem smile
 
 
Wigand schrieb am 06.01.2018 - 21:36
Das mit dem Abstrakten ist immer das Problem, dass man als Mensch immer dazu neigt, alles was man sieht irgendwie einzuordnen.
Ist es etwas zum Essen, oder will es mich fressen?

Dein Bild erinnert mich etwas an Apophysis.
Die Farben (Purpur/Grau) finde ich gut in ihrer Kombination.
Zuerst dachte ich an ein Raumschiff, dann an irgendwelche Quanteneffekte.

Ja, und jetzt?
Was will der Künstler uns damit sagen? Will das Bild eine tiefere Schicht in meinem Unterbewußtsein ansprechen? Welche Gefühle entwickeln sich bei der Meditation über dem Bild?
Ehrlich gesagt, bei mir passiert da leider nichts. Das ist jetzt aber keine negative Kritik. Ich könnte mir so ein Bild gut an der Wand des Foyers einer großen Firma vorstellen, die mit kreativen, futuristischen Ideen ihr Geld verdient. So fast wandfüllend. Preis ca 3000Euro.
 
 
Gesamt: 13 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006