3D Bilder

Weinflaschen

Weinflaschen
 

Hier eine überarbeitete Version meines Bildes "Weinflaschen". Ich habe die Weintrauben und Blätter mit einem Grafiktablett erstellt und mit dem Programm Illustrator weiterbearbeitet.

Die Markierung an der linken unteren Flasche soll noch perspektivisch angepasst werden und steht daher "frei" im Raum.
Software:
Cybermotion V 11.0
Arbeitszeit:
- noch in Bearbeitung

Datum:

05.07.2017 13:03
Kategorie:
WIP
Angesehen:
187x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=7098

3 Bewertungen
 
 

Versionen / Projektverlauf

  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
 
 

Weitere 3D Bilder von Raimund Barkam

  • Vogel im Flug
  • Schneeflocken
  • Vogel im Flug
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • 2 Feuerwehrwagen (Farbvariante 2)
  • Flughafenfeuerwehrwagen
  • VW-Caddy
  • Kalender 2016 (Impressum)
  • Beispiel einer Kalenderseite (Monat)
  • Cornellbox
  • Blenderkugeln
  • 15 Blenderkugeln
  • Schachbrett
  • Schachbrett mit ambientem u. parallelem Licht
  • Schachbrett
  • Panzer
  • Betonmischer EMurks
  • Billardtisch 2
  • Betonmischer LKW
  • Wireframe des LKW (Betonmischer)
  • LKW Betonmischer Nachbearbeitung 16.04.15
  • 2 Kugeln mit Kegeln
  • 5 Lampenkreuze
  • Raum mit Beleuchtung (Art  = Conell Box)
  • Stellplatz mit Kugel (rotes Licht)
  • 4 Kugeln mit Landschaftspanorama
  • Billardtisch (Testbild)
  • Nachtbild
  • 3 Metall und 2 Glaskugeln auf Kachelboden
  • 4er Stern mit Leuchtkugel
  • Blaues Herz (beleuchtet) mit Blumen
  • Insel mit Leuchtturm
  • Flugzeug2007
  • Kupferplatte mit 2 Spiegeln und Farbkugeln
  • 3 Kugeln mit Dosen
  • LKW
  • Farbige Glaskugeln auf orangenem Boden 2
  • farbige Glaskugeln auf orangenem Boden
  • 8 Kugeln
  • 5 Laternen
  • Feuerwehrwagen mit Drehleiter
  • Delphin (Glasdelphin)
  • Kachelraum mit Leuchtkugeln
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Raimund Barkam schrieb am 07.07.2017 - 22:24
Hallo Tiliton,

ich arbeite in einer Werkstatt für Behinderte Menschen im Bereich Grafikdesign/Weblayout und Digitaldruck. An einem anderen Standort werden Werbefolien erstellt, z. B. Solche, die auch an Bussen zu sehen sind oder an Firmenfahrzeugen. Ich selber arbeite auch noch an einer Schneidemaschine, wenn Ränder an Flyern oder Eigens herausgebracht Infobroschüren abgeschnitten werden müssen.

In dieser Werkstatt finden auch Fortbildungskurse, speziell im Bereich Grafikdesign.
Es gibt auch Kollegen, die programmieren können.

Für mich, als nicht gelernter Grafikdesigner ist dieser Bereich eher ein Hobby. Dennoch will ich auch die in der Firma gebräuchlichen Programme Indesign , Illustrator und Photoshop nach und nach kennenlernen.

Meine wahre Stärke als gelernter Bürokaufmann sind eher mehr Bürotätigkeiten.

Leider sind die Server von www.3D-Design.de offline und ich kann das Programm Cybermotion nicht mehr herunterladen, um es für bessere und stärkere PC's zu benutzen.

Als Hardware für das Programm "Cybermotion V. 11" steht mir ein Acer Aspire 8930G-Laptop.mit Nvidia Geforce 9600 M GT-Grafikkarte (=1 MB Videospeicher) und dem Betriebssystem Windows "Vista Home Premium" aus dem Jahre 2006 zur Verfügung.

Daher dauert die Berechnung von Bildern länger, als bei einem 1 bis 2 Jahren Laptop mit AMD(ATI) oder Nvidia GeForce Grafik hip und besserem Betriebssystem.

Vielleicht kann ich mich Grafikdesign mäßig noch so weit weiterentwickeln, dass ich vielleicht einmal eines Tages bessere Bilder erstellen kann, oder ich finde ein Raytracingprogramm das so leicht zu bedienen ist wie Cybermotion und auch die Möglichkeit und Vielfalt von Blender bietet, wobei ja Cybermotion auch zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für alle Grafikmanipulationen und - Berechnungen bietet. Das Etikett am Flaschenhals habe ich mit Illustrator und einem "Farbverlauf" - Schema erstellt.

Cybermotion bietet auch Partikeleffekte, eine große Texturbibliothek und sogar, wie in Blender auch zu sehen war, einen Animationseditor.

Sicherlich habe ich nicht alle Funktionsmöglichkeiten von Cybermotion bei der Erstellung meiner 3D-Bilder benutzt, sondern nur einen Bruchteil. Demnach habe ich nur ein wenig an der Oberfläche gekratzt. Wenn die bisherigen Cybermotion-Raytracingbilder nicht so gut aussehen, dann weil ich im Bereich Grafikdesign kein Experte bin und dieses auch nicht studiert habe.
 
 
Raimund Barkam schrieb am 07.07.2017 - 21:50
Hallo Hoschie,

ich habe versucht mit dem Programm Photoshop die Weinflaschen mit Hilfe des Werkzeuges Zauberstab freizustellen.

Die Idee eine transparenten Hintergrundes hätte ich eher als eine Art weiße Wand realisieren wollen. Mir wurde auch gesagt, dass ich dieses Bild besser als eine Tiff-Datei speichern sollte, damit die Höhe Auflösung erhalten bleibt. Da diese Datei die hier vorgegebene Speichergröße von 1 MB überschritten hätte, habe ich diese Datei als Jörg Datei mit maximal 1 MB Datengröße zurück exportiert.

Dieses Bild habe ich als WiP-Bild verwendet, da ich es mit dem Programm Illustrator weiter verarbeiten will. Ich hatte auch noch nie zuvor bei meinen anderen Bildern ein Grafiktablett verwendet. Die Weinblätter und Weintrauben habe ich mit dem Grafiktablett gemalt. Ich kann somit auch verschiedene Grafikstile, - Effekte und - Filter verwenden. Auf dem ersten Bild, waren wegen des dunklen Hintergrundes die Flaschen nicht gut zu sehen.

Am besten lernt man Programme durch die Nachbearbeitung kennen. Ich hatte nur eine Flasche gerendert und diese mehrmals kopiert und jedesmal nach vorne oder auch hinten gedreht.

Vielleicht könnte ich das Bild neu mit anderen Farben rendern und auch Weinblätter und Weintrauben mitrendern. Am Besten noch mit Flüssigkeiten und - effekten, die die Darstellung von Wein glaubwürdiger machen.

Hin und Wieder werde ich auch versuchen mit Blender Bilder zu erstellen. Nur bin ich als eher fortgeschrittener Anfänger mit der Bedienung dieses Programms überfordert. Ein 700seitiges Buch über Blender habe ich mir gekauft, aber selbst wenn ich die Bedienung dieses Programms beherrschen sollte, ist für mich persönlich fraglich ob ich wegen mangelnden Grundwissens im Bereich Grafikdesign/3D-Darstellung jemals gute Ergebnisse erzielen sollte.

Es gibt sicherlich Bilder von mir, die mir gefallen und andere die ich nicht so gelungen finde. Dennoch spiegeln alle diese Bilder mein bisheriges Wissen über 3D-Bilder wieder.

Wesentlich leichter zu bedienen für mich ist das Programm "Cybermotion". Leider ist der Entwickler verstorben und die Server sind offline.

Wenn man das Programm Cybermotion gut und sicher beherrscht und eventuell Grafikdesign studiert hat, dann kann man mit diesem Programm dieselben Raytracingergebnisse erzielen, wie mit Blender.

Vorschläge und Ideen nehme ich gerne mit auf. Aber ich experimentieren auch gerne.

Wenn ich längere Zeit hier keine Bilder veröffentliche, dann eher deshalb, weil ich auch noch an meinem Wikibook mit dem Titel "Musterentwürfe zum gerichtlichen Mahnverfahren" als Buchpate/Ansprechpartner weiterschreibe.

Bei den Bildern "Fahrräder" , "Schädel" und "Weinflaschen" handelt es sich um Zeichnungsübungsaufgaben, die einem eigentlich nur die Bedienung der Programme Illustrator, Indesign und Photoshop näher bringen sollen.

Als gelernter Bürokaufmann sind eigentlich eher "Excel" und "Word" die für mich geläufigeren Programme.

Da ich seit dem 07.02.2017 nebenberuflich freier Reporter und Journalist wurde, habe ich für das Onlinemedienportal "Blastingnews" 3 Artikel veröffentlicht.

Im Werkstattrat bin ich derzeit noch als Protokollführer tätig.

Grafikdesign ist für mich eher ein Arbeitsfeld, dass ich mir in seinen vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten eher testweise erarbeiten, denn Kundenaufträge zu bearbeiten.

Hier sind eher meine Kolleginnen und Kollegen mit überlegen.

Vielleicht wäre der Menüpunkt "Naive Raytracingbilder" für mich geeigneter, da in diesem Bereich die naturwissentlichen Begebenheiten wie richtige Beleuchtung und korrekter Schattenwurf eher nebensächlich sind und Bilder eher über die Ausdruckskraft ihrer Farben dominant in den Vordergrund rücken.


 
 
Tilation schrieb am 07.07.2017 - 20:37
Du sag mal, was arbeitst du eigentlich? Bist du in einer Grafikfirma?
 
 
Hoschie schrieb am 05.07.2017 - 14:19
wieso hast du nicht mit einem transparenzen hintergrund gerendert? es hat noch viele reste vom freischneiden,... das würdest du dir daduch ersparen. ( dann als PNG format abspeichern )

das bild hat keine strucktur, alles kreuz und quer, die unterschiedlichen perspektiven der flaschen auf einem bild irritieren mich zudem.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006