3D Bilder

Wohnzimmer

Wohnzimmer
 

Rendering eines Wohnzimmers... Wollte mal wieder ein Interieur machen.
Software:
3DS Max
Postwork:
leichter Bloom Effekt

Datum:

03.04.2017 17:48
Kategorie:
Architektur
Angesehen:
472x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=6965

5 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Devian82

  • Erde bei Nacht
  • Bubbles
  • Zeitreise
  • O-Saft V04
  • Mechanische Hand
  • Sportwagen Outdoor
  • P51-D Mustang
  • Klavier
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 11 Kommentare
 
Irmisato schrieb am 04.04.2017 - 20:30
Ich habe in meinem Wohnzimmer vor zwei Jahren einen Holzboden verlegt, nennt sich Klick-Diele, ist KEIN Laminat sondern Echtholz (-furnier) kann sogar ein oder zweimal abgeschliffen werden. Und hat genau solche "Fugen", was keine Fugen sind, sondern gefaste Ränder. Abgesehen von Farbe und Glanz sehen meine Dielen genauso aus. Und wenn ich nach ein paar Jahren abschleife und drüberlackiere, sehen sie wahrscheinlich gleich aus.
 
 
Devian82 schrieb am 04.04.2017 - 18:03
Zu 1: Jepp, das ist ne Kerze... Steht direkt an der Wand, daher der Schimmer.
Zu 2: das ist Naturholzboden, kein geschliffenes Parkett oder Laminat.
Zugegebener Maßen ist der Boden schöner als in echt 😂
 
 
Wigand schrieb am 04.04.2017 - 17:54
Das Ausgebrannte macht mir nichts aus. Ich verstehe das Argument mit dem Perfektionismus.
Mir sind aber zwei andere Sachen aufgefallen:
1. der rote Fleck an der Wand neben der vertrockneten "Pflanze".
Da habe ich mich gefragt, was da so stark reflektiert.
Nach längerem Betrachten denke ich, dass es Kerzenschein sein soll.

2. Der Fußboden, das hat jetzt gar nichts mit Rendern und Modeln zu tun, aber ich verstehe diese
Fugen zwischen den Holzdielen nicht.
 
 
Devian82 schrieb am 04.04.2017 - 17:21
Ich finde auch das ist eine sehr interessante Diskussion...
Natürlich ist die Frage was will man erreichen?

Meine Erfahrung ist, dass je "sauberer" das Bild ist, desto unnatürlicher wirkt es. Viele renderings sehen unglaublich "perfekt" aus, das man direkt sieht das es ein Rendering ist. Schön, aber doch ohne Seele.
Genau das machen renderkameras: das perfekte Bild. Besser als jede "echte" Kamera

Da fängt glaube ich die Schwierigkeit an: die vielen, eben nicht perfekten Details in einem Bild, die das Auge täuschen und somit nicht nach gerendert aussehen lassen.

Es sind oft die bewusst- nicht- perfekten- Details: der lackierte Holztisch z.B. hat überstrichene Kratzer und die Bretter des Tisches sind nicht 100 % gerade, sondern etwas ungleichmäßig und verzogen. Das Sofa schlägt Wellen an den Stellen wo man am häufigsten sitzt etc. etc...

Das gleiche gilt für die Beleuchtung. Zu glatt, und es wirkt falsch.
Ich hätte ein paar extra Lichter in den Raum setzen können um ihn auszuleuchten, dadurch hätte man den Sonnenstrahl entschärfen können, aber das sieht dann irgendwie nicht "richtig" aus.

Ein schmaler grat...
 
 
Graf | Ics schrieb am 04.04.2017 - 09:52
Interessantes Thema (die Diskussion zur Beleuchtung). Es ist natürlich immer erst mal eine Frage wo will ich hin. Will ich denn ein Handybild darstellen? Wenn ja, Ok. Andererseits verfügt so ein 3d Programm über eine bessere Kamera als der beste Profi Fotograf und alle anderen Mittel wie zB. Stativ usw. sind auch besser smile. Kurz man hat uneingeschränkte Möglichkeiten und nicht nur das, man kann in der Post auch noch mal mehr machen als mit einem Foto.
Die grundsätzlich Beleuchtung finde ich durchaus gelungen und auch nicht ausgebrannt, den Bloomeffekt finde ich hingegen suboptimal.
 
 
McFly schrieb am 04.04.2017 - 07:46
Schließe mich Tiles an, dass die Ecke überstrahlt aussieht. Nur mit einer Lichtquelle zu beleuchten ist schwierig. Daran habe ich mich schob selber oftmals vergeblich versucht.
Aber die Szene selber finde ich sehr gelungen.
 
 
Devian82 schrieb am 03.04.2017 - 21:38
Das ist auch so gewollt. Der Fokus der Kamera liegt in einem mäßig hellen Bereich des Raumes. Die Belichtung (exposure) ist so gewählt, das der Raum durch die indirekte Beleuchtung ausreichend gut ausgeleuchtet ist... Das hat natürlich zur Folge das der Lichteinfall überstrahlt. (Der Sonnenschein ist die einzige direkte Lichtquelle in diesem Raum mit nur einem Dachfenster)

Jedenfalls hatte ich den gleichen Effekt bei Sonneneinstrahlung in dem "echten" Wohnzimmer: Wenn man anstelle der Kamera mit dem Auge ins Zimmer guckt, passiert das natürlich nicht... Mit einer handykamera jedoch schon.

Vielleicht liege ich hier falsch, finde persönlich jedoch das es so am authentischsten aussieht. Ich habe einige Licht-setups probiert und das kommt der "Realität" subjektiv am nächsten... ☺️

Aber vielleicht spiel ich nochmal etwas mit dem Licht rum! 👍
 
 
Tiles schrieb am 03.04.2017 - 21:02
Ich meine die reinweissen Stellen da wo die Sonne reinscheint. Sowas ist immer ein wenig undankbar zu beleuchten. Jedenfalls, wenn in einem Rendering flächig Weiss 255 vorkommt dann nennt man das ausgebrannt. Das Gegenstück davon ist Schwarz 0. Das nennt sich dann abgesuppt. Beides sollte man vermeiden smile
 
 
Devian82 schrieb am 03.04.2017 - 20:30
Was meinst du mit ausgebrannten Flächen? Den Bloom Effekt?
 
 
Tiles schrieb am 03.04.2017 - 17:52
Ja, wirklich schönes Rendering. Wenn da nicht diese grossen ausgebrannten Flächen wären ...
 
 
Gesamt: 11 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006