3D Bilder

Hancock als Doktor

Hancock als Doktor
 

Ich wollte eigentlich nur mal schnell was mit Himmel und Spitzer-Teleskop-Fotos testen, als mir so durch den Kopf ging, was eigentlich aus der Serie Dr. Who so werden könnte, wenn Hancock die nächste Inkarnation des Doktors wäre. Und ich meine nicht den Schauspieler Will Smith, sondern tatsächlich den von ihm gespielten versoffenen Superhelden, der keine einzige Landung hinbekommt, ohne den ganzen Strassenzug aufzureissen... Hier hängt er nun ab, auf einem unbekannten Planeten im Orionnebel.

Erstellt und gerendert in Vue Infinite, die Tardis bei GeekAtPlay für 98 Cent erbeutet, der Rest Vue-eigene Objekte, nicht die besten, aber schnell greifbar, um die Funktionen des Programms kennen zu lernen.
Software:
Vue Infinite 2015
Arbeitszeit:
2 Tage
Renderzeit:
30 min
Postwork:
Photoshop Hautfarbe geändert und Lowpoly-Schuh gerundet
Tags:
Vue, Tardis, Hancock, Doktor Who,

Datum:

10.02.2016 20:58
Kategorie:
Sci-Fi
Angesehen:
450x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=6384

2 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Irmisato

  • Audilove
  • Cosplay 2014
  • Jump, James!
  • Mitternachtsimbiss auf Aldebaran
  • Reiseunterbrechung
  • N d S i vor dem Sandsturm
  • Halloween
  • Muttertagstorte
  • Herr Thalmann, closeup
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Irmisato schrieb am 03.04.2016 - 19:37
Aquarellpapier-Filter, mir war einfach danach
Danke für dein Lob. Es gibt viel zu verbessern, ich komm einfach nicht dazu.
 
 
Hans Dampf schrieb am 02.04.2016 - 14:52
hach die Tardis....ich bin grad auf meinem persönlichem Doctor-Trip....klasse Serie
zum Bild...klasse wie immer Irmi , aber warum legst du da so nen Filter rüber?
 
 
Irmisato schrieb am 12.02.2016 - 14:16
Danke Johnny, der Tipp mit feathers hat mich schon mal ne schöne Ecke vorangebracht, Jetzt sehen zumindest die Wolken so aus, wie ich möchte.
Und wie du sagst - Realismus erwarte ich von Vue nicht, es ist das märchenhaft-illustrative, was mich an diesem Prog fasziniert.
Bump Struktur? Das ist eine Papier-Struktur, erzeugt in Photoshop, weil ich keine Lust hatte, sämtliche Kantenfehler der Tardis zu überpinseln. (Obwohl ich Antialias aufs Beste gestellt hatte.) Das ist aber ein eigenes Kapitel, dazu hab ich jetzt Tutorials gefunden.
 
 
jonnydjango schrieb am 12.02.2016 - 11:34
Wieso sieht denn das ganze Bild aus, als wäre da eine bump struktur drauf? Oder sieht das nur bei mir so aus?

Die Idee finde ich gut. Hancock mag ich, auch wenn der Film nach den ersten 30 Min. ne riesen Enttäuschung war.

Ich glaube, du kannst in vue nur die grundsätzliche Opacity der Wolken steuern. Feathers kann man steuern, das verändert aber das Aussehen der Wolken wieder, macht aber die Ränder auch transparenter.
Alles in allem finde ich Vue auch sehr schwierig zu kontrollieren und in den meisten Fällen sieht es nicht einmal ansatzweise realistisch aus (was bei dir aber sicher nicht das Ziel war).
Ich benutze für Hintergründe und Wolken (ich liebe Wolken smile ) inszwischen Terragen. Kommt meinem Geschmack entgegen und fühlt sich nicht so sehr wie ein Spielzeug an.

Den Himmel finde ich schön. Wäre interessant, wie der mit einem realistischeren Rendersetting aussieht. (aber meistens sehen die Farben usw. dann wieder völlig anders aus, wenn man an den Atmosphären settings spielt).

Vll. hat ja mermaid Tipps? Mermaid scheint die Wirren von Vue durchschaut zu haben smile
 
 
Irmisato schrieb am 11.02.2016 - 15:38
Danke Portishead. smile

Ich würde mich über Kritik, bzw Tipps von Vue-Spezialisten sehr freuen. Wie man an dem Bild an den Unstimmigkeiten der Lichter sehen kann, habe ich noch meine liebe Mühe mit dem Programm. Ich habe zum Beispiel "NUR den Monitor beleuchten" im Ausschluss der Lichter eingegeben, und trotzdem ist der ganze Fernseher beleuchtet und glänzt sogar oben am Holz.

In den anderen Lichtern, die die Aussenszene beleuchten, Habe ich nur Boden, Flaschen und Gräser eingegeben, trotzdem habe ich den Verdacht, dass auch der Fernseher mitbeleuchtet wird.

Bewusst falsch beleuchtet habe ich den Hancock und die Tardis, es sieht einfach besser aus, als wenn die der Kamera zugewandte Seite dunkel ist, und soviel Kitsch ist auf fremden Planeten erlaubt, vielleicht hat der ja 2 Monde oder ne weitere schwache Sonne.

Tipps bräuchte ich auch noch für die Wolken-Einstellung, ich habe die Dichte zu reduzieren versucht, aber die dicken blauen Patzen wollten nicht weichen. Der Himmel soll schon genau so sein, aber die flauschigen Ränder der dicken Wolken sollten weiter in die Wolke hineinreichen. So wie man bei Photoshop-Auswahl die Transparenz der Kante erhöhen kann. Geht das?
 
 
Tilation schrieb am 10.02.2016 - 21:24
Na der Himmel sieht doch klasse aus. Da werden direkt die Träume aller Hobby-astronomen wahr.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006