3D Bilder

Titelbild "Schachbrett" für Alexianer Kalender 2016

 
Software:
Adobe Illustrator
Arbeitszeit:
ca. 7 Stunden (für 14 Kalenderseiten)
Renderzeit:
Es gab mit Adobe Illustrator keine Renderzeiten.

Datum:

31.01.2016 22:32
Kategorie:
2D-Illustrationen / Concept Art
Angesehen:
526x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=6352

2 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von Raimund Barkam

  • Vogel im Flug
  • Schneeflocken
  • Vogel im Flug
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • 2 Feuerwehrwagen (Farbvariante 2)
  • Flughafenfeuerwehrwagen
  • VW-Caddy
  • Kalender 2016 (Impressum)
  • Beispiel einer Kalenderseite (Monat)
  • Cornellbox
  • Blenderkugeln
  • 15 Blenderkugeln
  • Schachbrett
  • Schachbrett mit ambientem u. parallelem Licht
  • Schachbrett
  • Panzer
  • Betonmischer EMurks
  • Billardtisch 2
  • Betonmischer LKW
  • Wireframe des LKW (Betonmischer)
  • LKW Betonmischer Nachbearbeitung 16.04.15
  • 2 Kugeln mit Kegeln
  • 5 Lampenkreuze
  • Raum mit Beleuchtung (Art  = Conell Box)
  • Stellplatz mit Kugel (rotes Licht)
  • 4 Kugeln mit Landschaftspanorama
  • Billardtisch (Testbild)
  • Nachtbild
  • 3 Metall und 2 Glaskugeln auf Kachelboden
  • 4er Stern mit Leuchtkugel
  • Blaues Herz (beleuchtet) mit Blumen
  • Insel mit Leuchtturm
  • Flugzeug2007
  • Kupferplatte mit 2 Spiegeln und Farbkugeln
  • 3 Kugeln mit Dosen
  • LKW
  • Farbige Glaskugeln auf orangenem Boden 2
  • farbige Glaskugeln auf orangenem Boden
  • 8 Kugeln
  • 5 Laternen
  • Feuerwehrwagen mit Drehleiter
  • Delphin (Glasdelphin)
  • Kachelraum mit Leuchtkugeln
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Raimund Barkam schrieb am 01.02.2016 - 21:45
Das Schachbrett ist ein Beispiel dafür, wie man für etwas, in diesem Beispiel auf einem Kalender abgebildet, für eine Bilderstellungstechnik namens "Raytracing" werben kann, insbesondere für dieses Programm lt. Zeile unterhalb des Bildes.
Ebenso könnte ich mit diesen Bildern eine eigene Karte erstellen.

Besonders Kolleginnen und Kollegen, die noch kein Raytracingbild gesehen haben, fangen an sich dafür zu interessieren. Ein Grundsätzliches Problem meinerseits ist noch der Bereich des Modellierens, der Beleuchtung und der Zuweisung passender Texturen.

Übung macht den Meister.

Vielleicht bekomme ich diese Probleme über kurz oder lang einmal in den Griff?

 
 
Tilation schrieb am 01.02.2016 - 21:31
ach das gute alte Schachbrett
 
 
Raimund Barkam schrieb am 01.02.2016 - 21:24
Hell genug?

Das Schriftliche ist eine meiner Stärken.

;-)
 
 
McFly schrieb am 01.02.2016 - 21:18
Das ist Ausführlich. Fehlen mir die Worte....
 
 
Raimund Barkam schrieb am 01.02.2016 - 19:30
Hallo McFly,

am 06.10.2014 fing ich in der Werkstatt der Alexianer GmbH Münster, im Bereich Grafiklayout, Offsetdruck und Weblayout an.

Ich arbeite an einem Apple Mc-Computer und lernte nach und nach noch die Programme Adobe Illustrator, InDesign und Photoshop kennen.

Nachdem ich erfuhr, dass es für die Mitarbeiter und Beschäftigten keinen Firmenkalender gab, fing ich an, einen mit Adobe Illustrator zu entwickeln. Ich teilte jeden Tag von oben nach unten gehend auf zwei Spalten pro Seite ein. Je Spalte erstellte ich bis zu 16 Rahmen (für Monate bis zu 31 Tagen).

Die Rahmen richtete ich nach dem X- und Y-Koordinatensystem aus. Die Rahmenhöhe und -breite legte ich einmal fest und benutze danach die Kopierfunktion. Die Monatsbezeichnung, Feiertagshinweise, Wochentagekürzungen (Mo-So) mit Datumszahl erstellte ich mit der Schriftart "Avance" in den entsprechenden Schriftgrößen.

Beim ersten Kalender 2015 hatte ich noch Probleme mit der Gestaltung. Diesen Kalender hatte ich versucht mit einem anderen Programm zu erstellen, bis ich mich intensiver mit Adobe Illustrator beschäftigte.

Die weißen Farbfelder Montag (Mo) bis Freitag (Fr) habe ich in weiß als normale Arbeitstage gewählt. Samstage (Sa) habe ich in hellblau, Sonntage (So)/Feiertage habe ich in Lachsfarbe (hell), eingesetzte Betriebsurlaubstage, die zwischen Feiertage genommen wurden, stellte ich in gelb und einen einmaligen Firmenschliessungstag stellte ich in heller violetter Farbe da.

Eine Seite über den Namensgeber des über 800 Jahre alten katholischen Ordens der Alexianer, des Heiligen Alexius von Edessa (17. Juli=Alexiusfest) schickte mir ein Ordensbruder per Email. Diese Seite nahm ich als letzte Seite hinter meiner Impressiumseite auf.

Per Linkhinweis verwies ich darauf, woher ich kirchliche und staatliche Feiertage (03.Oktober .... Tag der deutschen Einheit) und (01. Mai .... Tag der Arbeit), als Informationsquelle entnommen habe.

Ich entwarf noch eine Kontrolliste für den Kalender. Mit dieser kontrollierte ich, ob ich die Datumszahlen den richtigen Tagen (Tagesbezeichnungskürzel) zuordnete. Stimmten die Farblegenden
für Samstag, Sonntag, Betriebsurlaubstage und Werkschliessungstage mit den Firmeninformationen über die Schliessungstageregelungen überein.

Daneben habe ich auf Wikibook.de ein Onlinebuch als Teil einer Büchersammlung von Wikipedia.de geschrieben.

Meine Erfahrungen als kaufm. Angestellter konnte ich dort verwenden. Drei Co-Autoren unterstützten mich bei meinem Wikibookprojekt. Ein Kollege wies mich auf die Websteuerungsbefehle hin, die ich auf der Internetseite "selfhtml.de" finden konnte.

Somit habe ich einmal das Weblayout für mein Wikibook eingesetzt.

Aktuell erstelle ich ein Automodell als 3D-Modell, für die Ansicht , wie eine Werbefolie am Besten angebracht werden kann. Ich muss noch Reifen, Felgen, Spiegel und Fenster anbringen.

Durch die Verwendung der boolschen Subtraktion konnte ich die Öffnungen für die Fenster herausstanzen.

So wie es aussieht werde ich das Automodell mit einem anderen Programm nacharbeiten müssen! Vielleicht mit Photoshop?

 
 
McFly schrieb am 01.02.2016 - 16:53
Wäre ja schön, wenn du irgend etwas zu deinem Kalenderprojekt schreiben könntest. So tappt man doch recht im Dunkeln.
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006