3D Bilder

Octane Render Mat Test

Octane Render Mat Test
 

Hi Leute,
habe mir vor kurzem den Renderer "Octane Render" gekauft und bin echt begeistert.
Der Renderer ist einfach genial.
Hier mal ein paar Material tests.

Greets Andy
Software:
Blender, Octane Render
Arbeitszeit:
Ca. 20 Min
Renderzeit:
7 min per Bild
Postwork:
Nein
Tags:
Blender, Octane Render,

Datum:

01.11.2015 12:41
Kategorie:
Tests
Angesehen:
1034x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=6199

8 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von AREANDRES

  • HQ Chinch Kabel
  • Headphone
  • Energiesparlampe
  • iPhone 4 close shot
  • UPDATE: Dampf Traktor D40MS
  • Durchblick
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
Gesamt: 12 Kommentare
 
Irmisato schrieb am 17.11.2015 - 12:57
Danke Areandres. Hab mal gegoogelt, da gibt's schon einiges, was ganz brauchbar ist. smile
 
 
AREANDRES schrieb am 10.11.2015 - 14:57
@artsoft
Das Modell kannst du hier http://graphics.stanford.edu/data/3Dscanrep/gratis downloaden ist von der Stanford University. Dort gibt es auch noch andere coole Modelle.
@Portishead.88
Wenn du mit Cycles klar kommst und nichts vermisst dann bleib einfach bei der Engine.
Am ende gibt es ja eh nicht viel Unterschied im Ergebnis
nur der Workflow ist unterschiedlich.

Gruß
 
 
Tilation schrieb am 09.11.2015 - 17:10
Na ich frage nur, weil es mir an nix fehlt bis jetzt.. (naja gut, bis auf ein-zwei sachen).. aber ich bin ja auch nen n00b^ ^
 
 
artsoft schrieb am 09.11.2015 - 16:47
Gefällt mir sehr! Kannst Du uns das 3D-Modell evtl. zur Verfügung stellen?
LG ARTsoft
 
 
AREANDRES schrieb am 09.11.2015 - 08:57
@Irmisato,
es gibt gerade für C4D sehr viele Tutorials.
Geh mal Vimeo und Youtube und such nach Octane Render da findest du was passendes.
@ Portishead.88
Ich habe auch cycles verwendet ist auch sehr gut aber es gibt bei Octane einfach mehr möglichkeiten
mit den Nodes und die Geschwindigkeit ist viel viel schneller. Dann hat der Octane auch eine PMC renderer den der cycles nicht hat. Das bedeutet physicalisch korrekte berechnung. Cycles hat "nur" einen Path Tracer.
Cycles ist aber trotzdem super ich möchte den auch gar nicht schlecht reden.

Ich komme halt mit den Octane super zurecht und mir gefällt auch der Workflow.
 
 
Tilation schrieb am 08.11.2015 - 22:18
hi, mich würde interessieren, wo Octane punkten kann, wenn man ihn mit cycles vergleicht?
 
 
Irmisato schrieb am 07.11.2015 - 18:49
Sieht absolut echt aus.
Ich hab mir jetzt mal die Demo von Oktane für Cinema installiert, aber so richtig intuitiv lässt sich das nicht handhaben. Gibt's irgendwo Anfänger-Videos für octane?
 
 
AREANDRES schrieb am 02.11.2015 - 19:11
Also es gibt schon eine sehr große Material Datanbank. Abgeplatzer Lack ist aber nicht so schwer umzusetzen.
Das mit der curvature map kann man über die Dirt Map die Octane hat umsetzen. Ist ziemlich flexiebel. Ab Version 3 die demnächst kommen wir kann man auch Maps baken.
Verschmutzungen kann man über den Dirtshader und einer Scratch texture lösen.
Es gibt ein nettes Video zu diesem Thema https://youtu.be/eCafqRQ8XP8 ab Minute 30.

Gruß

Ach ja hier mal ein Video das ich in Octane gerendert habe
https://youtu.be/PR5FseyvZHk

 
 
jonnydjango schrieb am 02.11.2015 - 18:41
Geiler renderer... Gibts da auch materials, mit abgeplatzem lack und so?

Eine curvature map kann man z.b. Aus einer normal map erzeugen. Auf der map sind dann alle kanten hell, der rest dunkel. Kann man prima benutzen, um materialien zu mischen. Grade verschmutzungen oder beschädigungen an kanten.
 
 
AREANDRES schrieb am 02.11.2015 - 13:26
Hi jonnydjango,
also das ist mit Nodes gemacht. Alles mit Standard Materialien gemacht. Wenn du mir noch erzählst was curvature maps sind dann kann ich dirs auch sagen"
 
 
Gesamt: 12 Kommentare
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006