3D Bilder

3 Kugeln mit Dosen

3 Kugeln mit Dosen
 

Raytracingbild für mögliche neue Kategorie;

N a i v e Raytracingkunst?

Die Dosen haben ich mit Hilfe sogenannter Rotationskörpern entworfen. Auf diese Art und Weise könnte man auch z. B. Sektgläser erstellen.

Dieses Bild ist eher einfach, aber dennoch erzeugt es eine gewisse Wirkung.
Software:
Cybermotion V 11.0
Arbeitszeit:
ca. 5 Min.
Renderzeit:
ca. 5 Min.
Postwork:
Nein

Datum:

08.04.2015 08:05
Kategorie:
Diverses
Angesehen:
578x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=5798

1 Bewertung
 
 

Weitere 3D Bilder von Raimund Barkam

  • Vogel im Flug
  • Schneeflocken
  • Vogel im Flug
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • Weinflaschen
  • 2 Feuerwehrwagen (Farbvariante 2)
  • Flughafenfeuerwehrwagen
  • VW-Caddy
  • Kalender 2016 (Impressum)
  • Beispiel einer Kalenderseite (Monat)
  • Cornellbox
  • Blenderkugeln
  • 15 Blenderkugeln
  • Schachbrett
  • Schachbrett mit ambientem u. parallelem Licht
  • Schachbrett
  • Panzer
  • Betonmischer EMurks
  • Billardtisch 2
  • Betonmischer LKW
  • Wireframe des LKW (Betonmischer)
  • LKW Betonmischer Nachbearbeitung 16.04.15
  • 2 Kugeln mit Kegeln
  • 5 Lampenkreuze
  • Raum mit Beleuchtung (Art  = Conell Box)
  • Stellplatz mit Kugel (rotes Licht)
  • 4 Kugeln mit Landschaftspanorama
  • Billardtisch (Testbild)
  • Nachtbild
  • 3 Metall und 2 Glaskugeln auf Kachelboden
  • 4er Stern mit Leuchtkugel
  • Blaues Herz (beleuchtet) mit Blumen
  • Insel mit Leuchtturm
  • Flugzeug2007
  • Kupferplatte mit 2 Spiegeln und Farbkugeln
  • LKW
  • Farbige Glaskugeln auf orangenem Boden 2
  • farbige Glaskugeln auf orangenem Boden
  • 8 Kugeln
  • 5 Laternen
  • Feuerwehrwagen mit Drehleiter
  • Delphin (Glasdelphin)
  • Kachelraum mit Leuchtkugeln
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
jehe schrieb am 09.04.2015 - 17:13
C4D gibt's auch günstiger, dafür brauchts aber einen Schüler oder Studenten oder Lehrer in der Familie ;-)
 
 
Raimund Barkam schrieb am 09.04.2015 - 14:35
Danke für Deinen Hinweis. Ich werde mir einmal das Programm VUE ansehen.
Zuhause kann ich mir unter anderem das kostenlose Raytracingprogramm Blender einmal genauer ansehen.
Cinema 4 D für ca. 3.500,00 Euro wäre mir einfach zu teuer.

Mal sehen, mit welchen Raytracingprogrammen nach Cybermotion, ich am Besten zu Recht komme.

Vielleicht bekomme ich damit dann komplexere Modelle, wie beim Feuerwehrwagen oder auch beim LKW hin. Selbst diese können noch besser dargestellt werden, aber für den Anfang, insbesondere als Anfänger können sich diese wohl sehen lassen.

Nach dem Anfängerstatus kommt dann wohl, auf dem Wege zum Experten, als nächstes die Stufe des Fortgeschrittenen.


 
 
jehe schrieb am 09.04.2015 - 11:39
Ich hatte meine ersten Berührungspunkte mit C4D im Jahre 2004. Vorher hab ich mich mit sporadisch mit Bryce und VUE beschäftigt. Für mich ist das auch nur ein reines Hobby und anfangs war das Einarbeiten in C4D auch mehr Last als Lust. Da ich aber nicht zu den Leuten gehöre die bei den kleinsten Schwierigkeiten die Flinte ins Korn werfen, habe ich mich hartneckig eingearbeitet. Mit lesen, viel Probiererei und Ausdauer wurde es nach und nach einfacher.
Mittlerweile nutze ich C4D vorwiegend um meine Projekte im Elektronikbereich zu visualisieren und zu entwerfen. (zB. Gehäuse für Amps, Preamps, Tubeamps, Boxen usw.)
Hin und wieder, wenn es die Zeit zulässt und ich Lust habe, dann arbeite ich auch an älteren 3D-Projekten weiter.
Ich habe hier zB. noch eine recht aufwändige Segeljacht, die habe ich vor ca. 5Jahren mal angefangen, welche noch fertig modelliert, texturiert, beleuchtet und in eine Sturmscene gesetzt werden soll.

Wenn du selber modellieren willst, wirst du um das aufwändige und zeitraubende Einarbeiten nicht drumrum kommen. Bei der Komplexität der heutigen Programme gehts einfach nicht ohne.
Wenn es dir vorwiegend um Scenerien geht bei denen du weniger modellieren musst und der Schwerpunkt mehr im Arrangement, der Beleuchtung und der Schaffung von Stimmungen geht, dann kann ich dir VUE empfehlen.
Auch hier bedarf es einer gewissen Einarbeitungszeit, allerdings können selbst Anfänger schon mit wenigen Klicks beeindruckende Ergebnisse produzieren. Eine ordentliche Portion Fantasie voraus gesetzt....
 
 
Raimund Barkam schrieb am 09.04.2015 - 09:08
Hallo Jehe,

wie gerne würde ich aktuelle Raytracingbilder veröffentlichen. Übung macht ja schließlich den Meister. Mit dem Programm "Cybermotion V 11.0" hatte ich vor vielen Jahren endlich ein halbes Jahr lang in der Demofassung ein Raytracingprogramm ausführlich testen können. Ich habe mich Stück für Stück in die gute, aber auch komplexe Bedienung des Programmes heranarbeiten können, nach dem Lernprinzip "Learning by Doing" oder auf "Probieren geht über studieren".

Wenn ich mir vorher Tutorials per Youtube angesehen hätte, dann hätten mich die vielen Informationen eher so verunsichert, daß ich vielleicht niemals ein Raytracingprogramm hätte ausprobieren mögen.

Als ich merkte, daß ich mit dem Programm Cybermotion als "blutiger(!)" Anfänger gut zurecht kam und sowohl komplexe und auch einfache Bilder rendern konnte, bestellte ich einen Freischaltschlüssel über 139,00 Euro beim Entwickler.

Herr Epp sandte mir diesen zu und somit konnte ich die vorher gesperrten Funktionen "Speichern" und "Drucken" freischalten und im Laufe mehrerer Jahre ca. 50 Raytracingbilder rändern. Mal komplexere und wohl auch überwiegend einfacher erstellte Bilder.

Der Entwickler ist leider vor ein paar Jahren verstorben. Nach einer Betriebssystem- und Sicherheitsaktualisierung von Windows Vista wurde aus meiner Freiversion plötzlich wieder eine Demoversion.

Als ich bei einem anderen Notebook einmal bei einen Headcrash der Festplatt hatte und einen neues Notebook kaufte, war es kein Problem für mich einen neuen Freischaltschlüssel zu erwirken. Der Entwickler teilte mir per Email mit, daß ich ihm die generierte Seriennummer mitteilen sollte. Danach erhielt ich, vollkommen unkompliziert einen neuen Freischaltschlüssel und konnte mich somit wieder dem raytracern widmen.

Auf der Internetseite www.3D-Designer.com oder auch www.3D-Designer.de waren, wie auch hier im 3D-Ring Raytracingmodelle und auch Animationen anderer User abgebildet.

unter der Endung xxx.com wird man auf eine vollkommen andere Seite geleitet. Unter der Endung xxx.de gibt es keinerlei Serververbindung.

Natürlich habe ich auch Alternativ, erst einmal kostenlose Raytracer, wie mittlerweile in der Version 7.0 Truespace, Blender, Art of Illusion getestet und hatte jedoch Probleme, mich in die Bedienung einzuarbeiten.

Der Vorteil meines neuen Arbeitsplatzes im Bereich "Grafikdesign, Weblayout und Officedruck" liegt darin, daß ein Arbeitskollege mich in die Bedienung von Blender einarbeiten kann.

Nach Möglichkeit würde ich am liebsten ein Raytracingprogramm verwenden, das ohne Freischaltschlüssel und wie früher auf einer Installations CD-/DVD-oder Blu-Ray(?)-Disk daherkommt.

So wie Tiles bereits zu meinem Raytracingbild "Kugeln auf orangenem Boden" bereits gepostet hat, werde ich einfach gehaltene Raytracingbilder unter "Diverses" posten.

Vielleicht finde ich später einmal auch mehr Zeit, um aufwändigere Modelle, wie auch hier zu sehen, zu rendern?

Die Raytracingbilder, die ich hier veröffentliche sind daher schon einige Jahre alt.
Neue habe ich seit dem nicht mehr gerendert.

Mit dem damals kostenlosen Landschaftseditor Bryce 5.0 konnte ich auch einige, wenige Bilder rendern, allerdings bereitete mir die Steuerung und Platzierung von Raytracingobjekten eher Probleme, so daß ich auch hier daß rendern von Bildern einstellte und mich zurückzog.

Sieh die hier veröffentlichten Bilder eher als Vermächtnis von "Cybermotion" an. Vielleicht gelingt es mir ja irgendwann einmal für dieses Programm einen Freischaltschlüssel zu erhalten. Früher war es mit Installations-CD´s und DVD´s einfacher.

Gruß

Raimund

P.S.: Wie lange bist Du schon am Rendern von Bildern?
Wann bist Du damit angefangen?
 
 
jehe schrieb am 09.04.2015 - 08:37
Sorry, wie bei deinen anderen Bildern auch, sehe ich da nichts was mich vom Hocker haut, geschweige denn dass da eine gewisse Wirkung erzeugt wird.
Irgendwo hattest du geschrieben das dass alles ältere Bilder sind. Wie wäre es denn mal mit was Aktuellerem ?
Wäre doch mal interessant zusehen was aus deinen anfänglichen Versuchen so geworden ist.
Schließlich entwickelt man sich und seine Fähigkeiten doch weiter ?!
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006