3D Bilder

Creme

Creme
 

Kleines Arrangement aus Lancomes Hautcreme mit Tiefen-Unschärfe. Interner Renderer von Blender - kein Cycles.
Software:
Blender (internal Renderer) und PSP (Rand + Text)
Arbeitszeit:
4 Tage (mit Unterbrechungen)
Renderzeit:
Siehe Bild!
Postwork:
Saturation
Tags:
Blender, Kosmetik, Creme

Datum:

14.10.2014 00:14
Kategorie:
Produkt
Angesehen:
907x
http://www.3d-ring.de/3d/3d-galerie.php?img=5359

3 Bewertungen
 
 

Weitere 3D Bilder von artsoft

  • WESCO Trashcan
  • Pin-Art
  • Louis Armstrong Trumpet Update
  • Blender Schmuck 4 - Weiteres Update
  • Blender Schmuck 3 (Keramik-Silber)
  • Blender Schmuck 2
  • Blender Schmuck
  • Okulare
 
 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein um ein Kommentar zu schreiben. Login
artsoft schrieb am 19.10.2014 - 23:34
@Brassika: Danke für Deinen Kommentar! Ich finde leider zu wenig Verben in Deinen Kommentaren und Hinweisen. Alles in Kleinbuchstaben zu schreiben, zeigt auch, wie wenig Mühe Du Dir gemacht hast, mir wirklich sinnvolle Tipps an die Hand zu geben, mit denen ich zukünftig meine Arbeiten verbessern kann. Sieht alles nach "schnell, schnell" aus ... Daher bitte ich Dich, mir zu helfen dabei, alles besser zu machen. Du sprichst fast ausschließlich in Rätseln (liegt wahrscheinlich an meinem Halbwissen), stellst Dir selbst Fragen und hilfst damit anderen, die Deinen Kommentar lesen, nicht wesentlich weiter. Ich gebe zu, dass es hier viele Schriften gibt, die man bewundern kann. Weil ich es eben damals mag, das zu tun. Jeder nach seinem Gusto! Ich arbeite schon sehr lange mit Blender und bezeichne mich nicht wirklich als Profi, wie viele andere, die mit dieser freien Software arbeiten und doch nichts auf die Beine stellen können damit. Leider sehe ich keine Arbeiten von Dir, so dass ich Dein Können in keinster Weise auch nur annähernd beurteilen könnte. Mit Nodes habe ich schon sehr viel geschafft, so dass viele meiner Blender-Kollegen sich wunderten, dass dies mit Blender überhaupt möglich sei. Wie auch immer... Fazit: Aus Deinem Kommentar kann ich leider nicht entnehmen, ob Dir diese Arbeit nun gefällt oder nicht. Ich deute daher die Aussage "Super Sache!!" als sehr positiv und danke daher auch recht schön. Freue mich auf weitere Kommentare von Dir. Liebe Grüße ARTsoft.
 
 
Gast schrieb am 18.10.2014 - 21:28
repro ist eine sache, micro macro typografie die andere. versales logo in einer renaissance, darunter versal in einer grotesk. vermischt mit einer schnurzug in minuskel und einer grotesk in minuskel. was diese töpfchenbeschriftung rettet - dass deine grotesken alle am kreis aufbauen. das rendering ist ein tut - wenn ich mich nicht irre!? ich habs nie fertig gesehn, absolut erstaunlich dass du diese arbeit über die nodes klar gemacht hast. super sache !!
 
 
Herbie schrieb am 14.10.2014 - 17:42
Ich finde dieses Bild toll, auch wenn mich der intensive Farbverlauf im Deckel vorn wundert.
 
 
Gast schrieb am 14.10.2014 - 11:45
Immer Gerne

ja das mit der Physikalischen korrektheit und den Kundenwünschen ist immer so eine sache.
Was den Farbstich angeht sollte es so neutral sein wie es geht! Der Tiegel sollte nicht durch das enviroment verfälscht werden! Das bedeutet neutrales set,kein Farbverlauf und wenn farbe dann sehr dezent,brennweiten ab 50mm bei Produktaufnahmen.alles andere ist zu weitwinklig und die Kontur des Produktes entspricht nicht dem des Original welches man im Regal stehen sieht. Warum ab 50mm,weil das Menschliche auge zwischen 50 und 55mm "geeicht ist".Da hast du die beste sehgewohnheit. Und wenn du den 2ten tiegel dichter an den vorderen rückst...nicht die Textbedruckung beschneiden!!! Das tut man nicht.
Und reduzier die Bodenreflexe um 50%,dann wirds ruhiger
 
 
artsoft schrieb am 14.10.2014 - 11:16
Hey Virtograf! Danke Dir sehr für die vielen Tipps :-)

Mittlerweile komme ich immer mehr ab von den "Animationsspielereien" mit Blender hin zur Produkt-Darstellung ... bleibe aber irgendwie meiner Blender-Software treu.

Ich versuche in nächster Zeit Deine Kommentare in die Tat umzusetzen. Unschärfe und Blau kam irgendwie automatisch - schon allein wegen der "Baby-Puder-Creme-Assoziation", die einen überkommt, wenn man das Produkt vor sich hat und auch riecht ;-)

Das mit der Reflektion vom 2. Produkt wusste ich nicht. Irgendwie strange ... weil es doch gerade die physikalische Imitation der realen Welt ist, die solche Software-Produkte an den Tag legen. Aber cool zu wissen! Ich glaube, Dass Du noch ganz viele weitere Tipps hast. Vielleicht kriege ich ja noch ein paar verpasst ... :-)

Achso: Welche Farbe nimmt man denn anstatt, wenns nicht Blau sein soll. Oder soll einfach nur reduziert werden - vom RGB her?!

Entmutigen geht anders ... nochmals danke für Deine Kommentare.

LG ARTsoft
 
 
Gast schrieb am 14.10.2014 - 08:24
moin, moin,

das ganze ist vom aufbau etwas zu unruhig geraten! Ich würde vor allem den geöffneten tiegel im Hintergrund nicht anschneiden sonder dichter an den vorderen heranrücken.
Viel zu viel unschärfe und Bloom im Bild. Das ganze muss Knackigere konturen bekommen und nicht mit dem Hintergrund so vermatschen.
Und noch nen kleiner aber feiner tip beim Arrangieren von Packshots...es ist zwar physikalisch falsch,aber garnicht gerne gesehen sind gegenreflexionen des 2ten Produktes...ist zu unsauber und der Kunde hasst es
Ansonsten versuch mal mit weniger blau klar zu kommen...Blau ist immer so der letzte retungsanker wenn es um Bilder geht...in der Werbung sagt man "im schlimmsten fall krigste mit blau alles lecker",is aber dann nicht als Kompliment gemeint sondern eher als "oh der beleuchter konnte nichts anderes"
Ach ja...nicht so weitwinklig!!Das verfälscht das Produkt

Nichts desto Trotz gibt es Kunden die auf diesen Look stehen,also nicht entmutigen lassen smile
 
 
 
 
 
© 3D-Ring - deutsche 3D Software Community, Archiv 2001 - 2006